Donnerstag, 30. Juni 2016

Emi's World Literature List #82

Es geht mir zurzeit wieder nicht gut und ich habe kein großes Mitteilungsbedürfnis, das klingt so seltsam, bin eigentlich nur ich so? Es fällt mir dann so schwer, überhaupt einen Satz zu formulieren, deswegen wird das heute auch nur ein ganz kurzer Post. Aber ich wollte dennoch zeitnah berichten, dass ich ein weiteres Buch von meiner Liste streichen konnte, bevor ich das irgendwie vergesse.

Zu meiner Nummer 82 muss ich, denke ich, nicht viel sagen, das Buch dürfte jeder mehr oder weniger gut kennen: "Onkel Toms Hütte" von Harriet Beecher-Stowe. Ein wichtiges Buch, das wirklich jeder einmal gelesen haben sollte!

current Music: Big Bang, Fantastic Baby

Mittwoch, 29. Juni 2016

Emi's World Literature List #54

Gerade habe ich mit leichtem Schrecken festgestellt, dass ich mich seit dem letzten Buch, das ich von der Liste gelesen habe, nicht mehr gemeldet habe. Und Anlass für diesen Post ist auch wieder die Tatsache, dass ich nun ein weiteres Buch streichen konnte. Aber so hat es sich jetzt ergeben...

Einen Platz auf meiner Liste nimmt auch Jean-Paul Sartre ein, den ich nicht umgehen konnte. Ich hatte mich für "Der Ekel" von ihm entschieden, das als das Hauptwerk des Existentialismus gilt. Ein sehr philosophisches Werk, das wirklich sehr interessant war, sich aber nicht so ganz leicht lesen ließ. Man muss schon einiges an Konzentration darin investieren, es lohnt sich aber auf jeden Fall.

Okay, ich bin heute wieder ein wenig wortkarg, zurzeit bin ich ziemlich ungesellig und da fehlen mir dann auch immer generell die Worte... So bin ich nun mal!

current Music: Big Bang, Bang Bang Bang

Mittwoch, 15. Juni 2016

Emi's World Literature List #70

Zurzeit habe ich das Gefühl, ich könnte im Stehen einschlafen... Aber immerhin komme ich momentan wieder ohne Medikamente aus.

In den letzten Tagen habe ich einige eher langweilige Stunden damit verbracht, ein weiteres Listenbuch zu lesen. Hatte in der Bibliothek zufällig einige Bücher von Émile Zola gefunden und tatsächlich auch das, was ich mir von ihm ausgesucht hatte. Zumindest eins davon, ein weiteres müsste ich noch irgendwo auftreiben. Zola's Œuvre ist ja auch sehr umfangreich und so hatte ich mir, ohne irgendwie etwas Genaueres zu wissen, "Nana" ausgesucht. Ich weiß nicht, was ich mir vorgestellt habe, aber mit Sicherheit nicht das...

Nana ist eine Prostituierte, die im Laufe weniger Jahre mehrere hochgestellte Männer ruiniert, weil alle so verrückt nach ihr sind, einfach nur wegen ihres Körpers. Sie ist naiv und verschwenderisch und macht keinerlei Entwicklung durch, als Protagonistin war sie daher ziemlich langweilig. Als das Buch damals erschienen ist, gab es wohl einen ziemlichen Skandal darum, aber heute... Ich weiß nicht, es war eher belanglos.

Vielleicht war ich aber auch einfach nur zu müde, um Zola mehr zu würdigen. Ein Buch steht ja noch auf meiner Liste, eine Chance wird es also auf jeden Fall noch bekommen...

current Music: Big Bang, Bae Bae

Samstag, 11. Juni 2016

Darkness.

Schmerz, Schmerz, Schmerz. Verzweiflung und innerliche Leere. Viel zu tun, aber erfüllt von Antriebslosigkeit. Wenn alles an Bedeutung verliert, kann man nicht kämpfen.

current Music: Jessica Jung, Golden Sky

Freitag, 3. Juni 2016

Emi's World Literature List #60

Nach wie vor geht es mir nicht gut, deswegen überspringen wir das alles einfach, es würde sich in dem Sinne ja nur wiederholen, auch wenn es für mich immer wieder anders ist...

Diese Woche habe ich wieder ein Buch meiner Liste gelesen, eins, auf das ich wirklich schon sehr gespannt war. Ich kann mich nicht genau erinnern, ob ich schon mal etwas von Charles Dickens gelesen habe, in meinem Kopf habe ich die dunkle Ahnung, dass das der Fall ist, aber mehr weiß ich auch nicht. Spielt also keine große Rolle.

Jetzt hatte ich mir jedenfalls "Oliver Twist" vorgenommen, auch wieder so eine Geschichte, die man zu kennen meint, wobei dann doch vieles anders ist, als man denkt. Ich habe sie wirklich sehr gerne gelesen, auch wenn Oliver als Charakter ja ziemlich blass bleibt, aber in Hinblick auf die Gesellschaft und wie sie mit diesem Waisenkind umgeht, ist es wirklich interessant. Es ist völlig zu Recht ein Klassiker, ich kann es nur jedem empfehlen, es mal zu lesen!

current Music: Twice, Cheer Up