Mittwoch, 30. September 2015

Emi's World Literature List #94

Die letzten paar Tage verbrachte ich damit, ein weiteres Buch meiner Liste zu lesen. Wobei ich zwischendurch auch noch ein anderes Buch zu Ende las, aber egal, das spielt hier keine Rolle. Jedenfalls war meine Nummer 94 ein Buch, das sehr viele andere Schriftsteller, auch viele, die ich sehr gerne lese, beeinflusst hat. Es ist "Clarissa", der berühmte Briefroman von Samuel Richardson. Ich fand ihn sehr interessant, irgendwann steigt die Spannung immer höher und die Seiten fliegen nur so dahin, weil man wissen will, was als nächstes geschieht und ob Clarissa der Versuchung nachgeben wird.

Als ich meine Liste zusammengestellt habe, war sofort klar, dass dieses Buch auf jeden Fall einen Platz bekommen musste. Als ich aber versuchte, irgendwie daran zu kommen, zeigte sich bald ein Problem: alle alten Auflagen sind vergriffen und in meiner Bücherei gibt es das Buch auch nicht, also suchte ich nach einer gebrauchten Ausgabe und fand glücklicherweise auch eine. (Bei "Pamela", dem zweiten berühmten Roman von Richardson ist mir dieses Glück bisher nicht zuteil geworden, das werde ich wahrscheinlich auf Englisch lesen müssen, weil ich nirgendwo eine deutsche Ausgabe finde...)

Montag, 28. September 2015

So cold already...

Es war so kalt, so unglaublich kalt heute Morgen! Zu gerne hätte ich mich zurück unter meine Decke gekuschelt, aber das geht wohl leider nicht. Arbeit ist Arbeit... Und dafür muss man leider vor die Tür. Und wir haben nicht mal Oktober, ich will mir nicht vorstellen, wie kalt es noch werden wird. Danach entwickelte sich der Tag aber ganz gut, auf der Arbeit lief alles wunderbar und ruhig ab, zwischendurch schaute eine Freundin vorbei, mit der ich mich ein wenig unterhielt (so viel Zeit muss sein :p) und ansonsten arbeitete ich konzentriert. Der Heimweg verlief auch gut, trotz all der Leute, die nicht verstehen, dass die Türen der U-Bahn schließen müssen, damit sie weiterfahren kann. Das kostet immer so viel Zeit. Aber da ich heute dann doch noch meine Bahn bekam (auch wenn es ziemlich knapp war), kümmerte mich das nicht weiter.

Sonntag, 27. September 2015

Remember...

Copyright by Jan-Emi!!!

Mittwoch, 23. September 2015

Emi's World Literature List #41

Nach einiger Zeit habe ich nun wieder ein Buch von meiner Liste gelesen und das ist "Die Zeitmaschine" von H. G. Wells. Nach der ziemlich negativen Erfahrung mit dem letzten Listenbuch hat mir das jetzt wesentlich besser gefallen. Es ist eine kurze, schnell zu lesende Geschichte und auch interessant. In der Zukunft, die der Zeitreisende da besucht, würde ich echt nicht leben wollen; die, die das Buch gelesen haben, wissen bestimmt, was ich damit meine... Von mir gibt es eine Leseempfehlung für dieses Buch, ich wäre echt gespannt, was andere über dieses Buch denken.

Dienstag, 22. September 2015

Went well.

Kurze Nacht, starke Schmerzen morgens, aber danach entwickelte sich der Tag glücklicherweise etwas erfreulicher. Ich hatte total Glück, muss ich sagen, es hat ja zwischendurch immer wieder heftig geregnet, als ich unterwegs war aber nicht, was echt gut war. Auf der Arbeit lief alles gut, wesentlich entspannter als gestern auf jeden Fall. (Und ich bin erleichtert, mein Studentenausweis fürs nächste Semester ist endlich gekommen, langsam habe ich mir echt Sorgen gemacht, weil der Oktober ja mit Riesenschritten naht...)

Montag, 21. September 2015

Just like that.

Montag, das heißt: Arbeiten. Morgens war ich noch müde, in der Bahn fielen mir fast die Augen zu und ich musste mich richtig auf mein Buch konzentrieren, nachher ging es zum Glück. Abends kam ich ganz glücklich wieder nach Hause, auf der Arbeit war es heute ziemlich gut, ich hatte viel zu tun, so dass die Zeit schnell verging. Alles gut, alles super, so müsste es immer sein...

Freitag, 18. September 2015

Family time. ^__^

Ein schöner Morgen! Gut, das recht frühe Aufstehen war nicht so schön, weil ich auch gestern (bzw. heute *hust*) erst so spät ins Bett gegangen bin, aber danach war es dann herrlich. Wir machten ein Familienfrühstück, mit allen weiblichen Familienmitgliedern, die Zeit hatten. Na ja, letztendlich waren wir nur zu acht, aber das tut der Gemeinschaft ja keinen Abbruch. Jedenfalls war es schön und lustig und lecker war es auch. Machen wir viel zu selten.

Dienstag, 15. September 2015

A really good day!

Ehrlich gesagt, war ich ziemlich überrascht, dass ich heute nicht totmüde war. Die letzten beiden Nächte habe ich jeweils nur extrem wenig geschlafen, jeweils nur etwas unter vier Stunden (das ist selbst für mich wenig) und dennoch war ich sowohl gestern als auch heute ausgeschlafen und fit. Obwohl ich erkältet bin. O__O Okay, ich nehme das einfach mal so hin, war für mich ja nur gut. Arbeit war auch wieder ziemlich gut, ich war motiviert und es gab auch mehr als genug zu tun. Züge waren auch pünktlich, was will man mehr?

Montag, 14. September 2015

Sick. But okay.

Immer noch erkältet, aber zum Glück hatte ich heute Morgen keine Kopfschmerzen mehr (die kommen jetzt aber leider langsam, aber wenigstens hatte ich sie tagsüber nicht). Das ist doch immerhin etwas. Die Züge waren glücklicherweise pünktlich und auf der Arbeit war es auch sehr gut. Irgendwie war ich größtenteils alleine, weil alle im Urlaub sind oder so. Auch gut, ich finde es immer schön, wenn ich mal alleine da bin...

Samstag, 12. September 2015

Emi's World Literature List #96

Derweil habe ich mich durch das zweite Buch meiner Liste, das ich Montag ausgeliehen hatte, gequält. Das sagt ja schon alles, oder? Denn leider war es wirklich harte Arbeit, die knapp 200 Seiten zu lesen, weil mich das Buch gar nicht angesprochen hat und auch die Charaktere mir nicht nahe kamen. Ich finde es immer schade, wenn Bücher mir nicht gefallen, aber leider passiert das mitunter.

Na ja, es handelt sich dabei um "Mrs Dalloway" von Virginia Woolf. Und irgendwie hatte ich gedacht, dass es mir gefallen würde, was dann aber leider nicht der Fall war. An einem Abend hatte ich reingelesen und es hatte mir gar nicht zugesagt und am nächsten Tag war es dann eine echte Überwindung, mir das Buch wieder vorzunehmen und weiterzulesen. So unmotiviert habe ich schon lange kein Buch mehr gelesen (oder noch nie?). Tja, schade. Ich weiß, dass viele diese Geschichte mögen, aber für mich war das einfach nichts. Ihr müsst das mal selbst lesen und entscheiden, wie es euch gefällt.

Freitag, 11. September 2015

By the way.

Leider sind meine Schmerzen in den letzten Tagen noch schlimmer geworden, vor allem mein linkes Handgelenk kann ich nicht mehr vernünftig bewegen und belasten schon mal gar nicht. Das ist so deprimierend! Wenigstens geht es meinem Knie wieder etwas besser.

current Music: Girls' Generation, You Think

Mittwoch, 9. September 2015

Emi's World Literature List #73

Montag war ich nach der Arbeit noch kurz in der Bücherei und dabei habe ich dann auch zwei Bücher mitgenommen, die auf meiner Liste stehen. Heute nun habe ich das erste davon auch zu Ende gelesen. Es war eins der wenigen Dramen, die ich mit aufgenommen hatte, weil ich die nämlich wirklich nicht mag. Aber ganz kommt man an ihnen wohl kaum vorbei... Zumindest war es aber mal etwas ganz anderes als diese typischen Dramen, die man so kennt, wie Goethe, Schiller etc.

Meine Nummer 73 war nämlich ein norwegisches Drama, das ich natürlich in einer Übersetzung gelesen habe, aber es gefiel mir eigentlich ganz gut, besser zumindest, als sämtliche deutsche Dramen, die ich gelesen habe. Es ist von Henrik Ibsen, ich weiß nicht, ob ihr den kennt? Ich habe als Teenager gerne die Bücher von Berte Bratt (kennt ihr die?) gelesen bzw. verschlungen und da wird Ibsen ja immer mal wieder erwähnt. Also dachte ich mir, dass ich von ihm unbedingt etwas lesen sollte. Letztendlich sind sogar zwei seiner Werke auf meiner Liste gelandet und eins davon habe ich nun gelesen, nämlich "Nora oder Ein Puppenheim". Es war ein sehr kurzes Stück und ließ sich leicht lesen,  wobei die Geschichte eher tragisch ist. Dies war das erste Drama, bei dem ich total auf das Ende gespannt war und weiterlesen wollte, das will schon viel heißen.

Montag, 7. September 2015

One good day! ^__^

Kein Vergleich mit dem Montag letzter Woche, der war für mich ja echt schrecklich, heute hingegen war es ein ganz guter Tag. Zwar hatte ich wieder nicht sonderlich viel schlafen können, aber trotzdem war ich irgendwie wach. Arbeit war  gut, es gab viel zu tun, aber ich war motiviert und schaffte also auch sehr viel. Keine Kopfschmerzen, pünktliche Züge, etc., da sieht es doch gleich sehr vielversprechend aus! Deswegen kann ich mich heute nicht beklagen, ein guter Tag!

Samstag, 5. September 2015

Worse again. -.-

Nachdem es mir die letzten Tage über vergleichsweise gut ging, sind die Schmerzen heute wieder schlimmer geworden. Es ist wie immer, ich weiß nicht, woran es liegt. Weder woran es lag, dass es mir etwas besser ging, noch warum es jetzt wieder in die andere Richtung geht. Keine Ahnung. Mir bleibt wohl nichts anderes übrig, als die Tage so zu nehmen, wie sie kommen und mal mehr, mal weniger zu leiden.

Okay, ich hatte ein wenig Langeweile und habe dann mal aus Interesse nachgerechnet, wie viele Bücher ich im August gelesen habe. Es sind 18 oder 19, je nach dem, ob man den "Genji" als ein Buch rechnet oder ob man die beiden Bände jeweils einzeln zählt. (Da ich keine Ahnung habe, wie viele Bücher ich jeweils in den anderen Monaten gelesen habe, kann ich nicht sagen, ob das eine für mich außergewöhnliche Zahl ist. Ich denke aber schon, ich schätze mal, dass es sonst nicht ganz so viele sind, denn zwischendurch war ich total in Lesestimmung, das habe ich nicht immer.) Von diesen Büchern standen 6 auf meiner EWLL-Liste und 7 auf der erweiterten Liste (auf der ich gerade die 300 überschritten habe, falls es jemanden interessiert...).

Insgesamt habe ich 7909 Seiten gelesen, was einen Durchschnitt von 255 Seiten pro Tag ergibt. Das kommt mir ziemlich viel vor, aber auch hier habe ich keine Vergleichsmöglichkeiten. Ein wirkliches "Flop"-Buch war nicht dabei, andererseits aber auch kein wirkliches Monats-Highlight.

Donnerstag, 3. September 2015

Emi's World Literature List #98

Unversehens konnte ich zwischenzeitlich habe ich noch ein weiteres Buch meiner Liste gelesen. Nämlich das "Kopfkissenbuch" oder "Makura no sôshi" der Hofdame Sei Shônagon, das irgendwo ums Jahr 1000 datierbar ist. Das heißt, sie lebte zur selben Zeit wie Murasaki Shikibu, die den "Genji" geschrieben hat und ja ebenfalls eine Hofdame war. Angeblich sollen die beiden sich ja gehasst haben, was ich echt lustig finde, aber gut, egal, das spielt ja keine Rolle.

"Es ist für mich interessant, zu denken, daß solche für mich interessante Beobachtungen für andere nicht interessant sein könnten."

Das "Makura no sôshi" ist kein Roman oder etwas dergleichen, es ist eher eine Art Tagebuch, in dem unzusammenhängende Erlebnisse, Gedanken, Aufzählungen etc. aufgeschrieben wurden. ("Kopfkissenbuch" deswegen, weil darin Gedanken festgehalten wurden, die man sonst nur seinem Kopfkissen anvertraute, das ist die Idee dahinter.) Daher ist dieses Werk sehr leicht zu lesen, es ist kurzweilig, interessant und äußerst amüsant.

Damit habe ich nun auch den fünften der fünf japanischen Titel auf meiner Liste gelesen, was mich natürlich sehr freut. Ich weiß gar nicht, welches Buch ich als nächstes lesen werde, weil ich gerade irgendwie die Titel auf der erweiterten Liste viel interessanter finde... Hm. Mal sehen. Ihr werdet es dann ja hier sehen.

Dienstag, 1. September 2015

Good start in September.

Zum Glück war der heutige Tag sehr viel besser als der gestrige! Morgens waren zwar alle Züge wieder verspätet, aber das ging noch, da habe ich ja immer ein wenig mehr Zeit und die U- und Straßenbahnen fahren auch sehr viel öfter als meine Anschlussbahn. Auf der Arbeit war es auch wesentlich besser als gestern, vor allem deswegen, weil ich keine Kopfschmerzen hatte. Die Zeit verging auch recht schnell und auf dem Heimweg hatte ich richtig Glück. Ich war ziemlich spät dran und erwischte dann gerade noch den Zug, was mich natürlich sehr freute, so etwas passiert ja irgendwie selten.