Dienstag, 27. Oktober 2015

A long long day. .-.

Anstrengender Tag. Meine Seminare begannen gleich sehr intensiv, ist man irgendwie nicht mehr so wirklich gewohnt. Anschließend ging es gleich zur Arbeit. Die war ganz gut, ich war gut beschäftigt, halbwegs motiviert und schaffte dementsprechend recht viel. Zwischendurch kam Daniel noch mal vorbei, um sich ein wenig von der Lernerei abzulenken, sich ein bisschen abzuregen und um dann wieder an die Arbeit zu gehen.

Abends war noch eine Besprechung angesetzt, zu der wir wohl oder übel hingehen mussten. Nach meinem offiziellen Arbeitsschluss hätte ich noch eine Stunde warten müssen, also arbeitete ich da weiter (um irgendwann mal früher gehen zu können...). Die Besprechung dauerte länger, als ich gehofft hate, da aber mein Heimweg danach zum Glück recht gut verlief und ich eben auch gut nach Hause kam, war das nicht weiter schlimm. Spät wäre es allemal geworden. Und morgen früh geht's gleich wieder weiter...

Keine Kommentare: