Mittwoch, 9. September 2015

Emi's World Literature List #73

Montag war ich nach der Arbeit noch kurz in der Bücherei und dabei habe ich dann auch zwei Bücher mitgenommen, die auf meiner Liste stehen. Heute nun habe ich das erste davon auch zu Ende gelesen. Es war eins der wenigen Dramen, die ich mit aufgenommen hatte, weil ich die nämlich wirklich nicht mag. Aber ganz kommt man an ihnen wohl kaum vorbei... Zumindest war es aber mal etwas ganz anderes als diese typischen Dramen, die man so kennt, wie Goethe, Schiller etc.

Meine Nummer 73 war nämlich ein norwegisches Drama, das ich natürlich in einer Übersetzung gelesen habe, aber es gefiel mir eigentlich ganz gut, besser zumindest, als sämtliche deutsche Dramen, die ich gelesen habe. Es ist von Henrik Ibsen, ich weiß nicht, ob ihr den kennt? Ich habe als Teenager gerne die Bücher von Berte Bratt (kennt ihr die?) gelesen bzw. verschlungen und da wird Ibsen ja immer mal wieder erwähnt. Also dachte ich mir, dass ich von ihm unbedingt etwas lesen sollte. Letztendlich sind sogar zwei seiner Werke auf meiner Liste gelandet und eins davon habe ich nun gelesen, nämlich "Nora oder Ein Puppenheim". Es war ein sehr kurzes Stück und ließ sich leicht lesen,  wobei die Geschichte eher tragisch ist. Dies war das erste Drama, bei dem ich total auf das Ende gespannt war und weiterlesen wollte, das will schon viel heißen.

Keine Kommentare: