Montag, 9. Februar 2015

On-the-job training.

Die so genannten Semesterferien haben begonnen, aber wie gesagt habe ich diese Woche nicht wirklich etwas davon. Na ja, am Donnerstag bleibe ich zu Hause, aber da ist Weiberfastnacht, da wäre ich ehrlich gesagt so oder so zu Hause geblieben. Das muss man sich nun wirklich nicht antun! Karneval und Zug? Niemals!

Jedenfalls habe ich von Montag bis Mittwoch eine Schulung, von der Arbeit aus. Das heißt, ich muss jeweils zur "normalen" Zeit, also viel zu früh, aufstehen. Natürlich habe ich mich gefragt, wie das wohl wird. Es war ziemlich gechillt. Wir sind ja auch nur eine kleine Runde, drei Leute aus unserer Abteilung und drei weitere aus der anderen. Im Grunde genommen bilden wir zwei Dreiergruppen, war ja klar. Auch gut, dass das Programm, mit dem wir arbeiten sollten, nicht funktionierte. Sehr praktisch. Oder so.

Anschließend musste ich noch zwei Stunden arbeiten, damit ich meine Wochenstundenzahl vollbekomme. Aber da war dann auch ziemlich ruhig und die Zeit verging sehr schnell. Morgen sieht es noch einmal genau so aus, Mittwoch muss ich nicht mehr zusätzlich arbeiten. Aber vielleicht setze ich mich da dann noch eine Weile in die Bibliothek. Muss ich noch entscheiden. Und das nicht jetzt.

Keine Kommentare: