Mittwoch, 14. Januar 2015

Extremely tired and cold. Feeling sick.

Obwohl ich gestern Abend sehr müde war, habe ich die letzte Nacht sehr schlecht geschlafen, als der Wecker heute Morgen klingelte, dachte ich für einen Moment, ich träume. Die Nacht war viel zu kurz gewesen, ich spürte keinerlei Erholung. Das schleppte sich durch den ganzen Tag. Schon in der Bahn schlief ich wiederum fast ein. Apropos Bahn. An sich war sie pünktlich, leider hielt sie aber irgendwann mitten in der Pampa an und blieb für zwanzig Minuten da stehen, bis sie endlich weiterfuhr. Normal finde ich das nicht.

Alle Seminare fanden normal statt, selbst die zehn Minuten, die der Dozent im letzten Seminar überzog, sind ja schon normal. Jedenfalls passiert das ja jede Woche aufs Neue, ohne dass er etwas dran ändern würde. Mittwoch ist ja mein Lauftag, da muss ich für jedes Seminar zu einem anderen Gebäude laufen, die jeweils ein ganzes Stück weit auseinander liegen. Ihr könnt euch vorstellen, dass der Mittwoch nicht gerade mein Lieblingstag ist, nicht wahr? Tatsächlich mag ich ihn dieses Semester am wenigsten! Auf einem dieser Wege zum nächsten (bzw. letzten) Gebäude, ging ein richtig heftiger Regenschauer nieder und innerhalb kürzester Zeit war ich durchnässt. Nicht ganz, zum Glück, meine Stiefel hielten meine Füße trocken. Als ertrunkene Ratte kam ich also an und brauchte erst mal eine Weile, bis ich wieder menschlich aussah. Ist doch alles wunderbar. Ich glaube, ich werde krank!

Keine Kommentare: