Montag, 26. Januar 2015

Can't you just leave me alone? -__-

Morgens in der Bahn. Es ist noch früh, es regnet. Die Menschen in der Bahn lesen, spielen mit ihren Handys, dösen vor sich hin und schauen ins Nichts. Niemand redet. Bis auf zwei Männer, die wo sitzen? Natürlich mir gegenüber. Ernsthaft? Versucht mal zu lesen, wenn zwei Menschen euch gegenüber sitzen und ohne Ende reden. Ich weiß nicht, wie das bei euch ist, ich bin dann immer sehr schnell genervt. Vor allem morgens. Wenn ich abends (und hin und wieder mal nachmittags) nach Hause fahre, finde ich das nicht so schlimm, wenn jemand redet, aber morgens? Da finde ich das einfach nur furchtbar, aber irgendwie habe ich meistens das Pech, das sich solche pausenlos quatschenden Menschen gerade neben mich setzen. Argh!

Der Morgen hatte schon nicht gut begonnen, noch vor diesem Erlebnis in der Bahn, das meine Laune noch weiter sinken ließ - und leider, leider wurde es danach nicht besser. Arbeit war heute einfach nur furchtbar. Die letzten Wochen wurde ich mehr oder weniger in Ruhe gelassen und konnte einfach in Ruhe meine Arbeit erledigen. Heute nicht. Ständig wurde ich gestört, ständig kam jemand und wollte etwas von mir. Warum ausgerechnet heute? Ehrlich, als ich endlich Feierabend machen konnte, war ich so erleichtert, dem endlich zu entrinnen. Jetzt kann ich nur hoffen, dass es morgen besser wird...

Keine Kommentare: