Sonntag, 2. November 2014

Slightly optimistic...

Gott ist in ihrer Mitte, sie wird nicht wanken; Gott wird ihr helfen, wenn der Morgen anbricht. (Psalm 46,5)

Mein sehr optimistischer Plan sieht vor, dass ich noch diese Woche mein erste Seite geschrieben habe und dann ist meine große Hoffnung, dass daraufhin die Worte einfach nur noch aus mir herausfließen werden. Lesen muss ich auch noch so einige Texte, vorhin habe ich aber den letzten ausgedruckten Text gelesen. Entweder muss ich am Laptop weiterlesen (was ich immer sehr anstrengend finde) oder mir neue Texte ausdrucken. Mal sehen. Gerade bin ich dabei, einige Online-Zeitungsartikel, die in dem letzten Text, den ich gelesen habe, zitiert oder angesprochen werden, zu lesen und auszuwerten. Es liegt noch sehr viel Arbeit vor mir, aber ich bin optimistisch (obwohl ich eigentlich ein zutiefst pessimistischer Mensch bin). Ich denke mal, ich werde diese Woche die Uni ein wenig leiden lassen, d.h., ich werde die Texte für diese Woche wahrscheinlich alle nicht lesen oder vielleicht nur anlesen. Außer vielleicht den Text für mein letztes Mittwoch-Seminar, das ich zwar nicht mag, aber die Texte sind da bis jetzt immer ziemlich kurz. Mal sehen.

Keine Kommentare: