Samstag, 15. November 2014

Not much time left.

Als mein Wecker heute Morgen viel zu früh klingelte, hätte ich ihn am liebsten an die Wand oder gleich aus dem Fenster geworfen. Zuerst hoffte ich, es sei nur ein Traum gewesen und ich müsste noch nicht aufstehen, aber ein Blick auf die Uhr zeigte mir, dass es doch der Wecker gewesen war. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie sehr ich mich auf Freitag freue, dann kann ich endlich, endlich zum ersten Mal seit vier Wochen oder so ausschlafen!

Den ganzen Tag war ich unterwegs, am frühen Abend kam ich zurück, aß etwas und saß gleich darauf schon wieder an Shiro-chan und schrieb. Es geht vorwärts, das Tempo ist nicht so schnell, wie ich es gerne hätte, aber wenigstens es bewegt sich etwas. Mein eigentlicher Plan für heute sah vor, dass ich drei Seiten schreiben sollte. Mein neuer Plan sieht vor, dass ich heute alles Themenspezifische und Wichtige geschrieben haben soll. Wie ich das schaffen soll, ist mir ein Rätsel. Aber für morgen soll mir dann nur noch, wenn mein Plan aufgeht, die Überarbeitung und Aktualisierung von Einleitung und Fazit bleiben, das Ausfüllen von Lücken sowie das Korrekturlesen, bleiben. Nicht zu vergessen das Inhaltsverzeichnis, das Deckblatt, die eidesstattliche Erklärung und solche Dinge. Mein Literaturverzeichnis erweitere ich während des Schreibens, so dass ich da nichts mehr tun muss. Und ganz wichtig, ganz am Ende kommt das Ausdrucken. Leider bin ich besser im Pläne machen, als im Pläne einhalten. Mal sehen also, wie das funktionieren wird..

Keine Kommentare: