Dienstag, 14. Oktober 2014

So sick! And so angry!

Krank. Heute Morgen ging es mir eigentlich ganz gut, auch auf der Arbeit gab es keine Probleme. Später, vor allem gegen Abend hin, wurde es immer schlimmer und jetzt gerade geht es mir alles andere als gut. Dazu noch diese wunderbaren Neuigkeiten, dass die Bahn morgen bestreikt wird. Ich komme zwar zur Uni, aber nicht wieder nach Hause. Wunderbar, wirklich. Einige werden vielleicht sagen, ich solle einfach zu Hause bleiben, allein schon, weil ich krank bin. Das ist aber nicht wirklich eine Option. Erstens hasse ich es, einfach nicht zur Uni zu gehen. Zweitens käme es auch nicht gut, in der zweiten Uni-Woche schon zu fehlen. Und drittens, und das ist auch der Hauptgrund, in einem der Seminare werden morgen die Referatsthemen verteilt und ich will nicht am Ende irgendwas Doofes bekommen, nur weil ich nicht da war. Ätzend!

Es wurde ja auch richtig früh bekannt gegeben (nicht!). Auf die Schnelle habe ich mir jetzt eine Übernachtungsmöglichkeit besorgen können. Dennoch: ich bin krank! Und da will man nach einem langen und anstrengenden Unitag eigentlich nur noch nach Hause. Morgen also nicht. Wie ich mich jetzt schon darauf freue. Danke, Herr Weselsky, dass ich für Ihren Machtkampf leiden "darf"! Wie so viele andere. Aber das ist ja so von Ihnen gewollt und beabsichtigt. Können Sie nicht einfach zurück in den Kindergarten gehen?

Keine Kommentare: