Freitag, 10. Oktober 2014

Family time. Happy times.

Obwohl ich heute nicht zur Uni musste, musste ich trotzdem in etwa zur gleichen Zeit aufstehen wie gestern. Aber wenigstens für einen schönen Anlass. Wir machten heute nämlich ein Familienfrühstück, alle weiblichen Familienmitglieder, die Zeit hatten, trafen sich bei einer meiner Tanten. Wie aßen zusammen, aber noch viel mehr unterhielten wir uns und lachten gemeinsam.

War ein schöner Anfang für den Tag, auch wenn ich am Anfang noch nicht ganz wach war. Die erste Uni-Woche ist dann doch immer anstrengend, auch wenn man noch nichts tun muss, weil man es nicht mehr gewöhnt ist, jeden Tag so früh aufstehen - und vor allem, dann so lange irgendwo zu sitzen und zuhören zu müssen.

Ich wünsche euch allen ein wunderschönes Wochenende. Bei mir ist für morgen ein weiteres Frühstück geplant (also wieder früh aufstehen, ich kann diese Woche gar nicht ausschlafen...); morgen will ich mich nämlich mit Alexa treffen, eine meiner vielen Cousinen, die wir kaum noch zu Gesicht bekommen, weil sie etwas weiter weg wohnt. Morgen treffen wir uns so auf halber Strecke und unternehmen was zusammen. Familie muss doch zusammenhalten.

Keine Kommentare: