Mittwoch, 30. April 2014

Eventually I'll be tired...

Obwohl ich heute ja so unglaublich früh aufstehen musste, Mittwoch halt, war ich erstaunlich ausgeschlafen. Jedenfalls zunächst einmal. Im ersten Seminar schauten wir uns einen Film an, der die ganze Sitzung in Anspruch nahm, das war natürlich bequem. Die anschließende Vorlesung fiel zum vierten Mal (von vier Uniwochen!) in Folge aus, so dass ich in der Zeit den Text für mein letztes Seminar lesen konnte. Traf dann Maren, mit der ich mich - wie immer, wenn wir uns sehen - über alles Mögliche sprach. Danach ging ich zu meinem nächsten Seminar; bis dieses anfing, unterhielt ich mich mit Claire und Pete. Phil war wieder nicht da. Das Seminar war ziemlich interessant heute. Ist doch gut. Am Anfang war ich mit dem Thema gar nicht glücklich, aber inzwischen denke ich, dass es da viele interessante und spannende Fragen und Themen gibt, zu denen man bestimmt gut eine Hausarbeit schreiben wird können.

Zuletzt noch das Seminar mit dem unsympathischen Dozenten. Heute war es aber eigentlich okay. Aber irgendwann überkam mich dann die Müdigkeit, die morgens überraschenderweise nicht aufgetaucht war. Es fiel mir dann ein wenig schwer, mich noch zu konzentrieren... Aber schließlich verging die Zeit auch und ich konnte mich auf den Heimweg machen. Und morgen ist ja wunderbarerweise frei (auch wenn ich nach wie vor lieber heute frei gehabt hätte, aber man kann nicht alles haben, nicht wahr?), so dass heute mein letzter Unitag für diese Woche war! ^__^ Ich wünsche euch allen ein schönen Feiertag morgen! Genießt den Tag und, um meinen Prof zu zitieren, trinkt nicht zu viel, tanzt nicht zu viel.

Keine Kommentare: