Donnerstag, 19. September 2013

Work, Pain, but it's a little bit better

Abgesehen von meinen ganzen Schmerzen war der Tag heute auch wieder recht gut. War am Morgen relativ ausgeschlafen, der Zug war nicht ganz pünktlich, aber die paar Minuten sind verzeihlich, Arbeit war okay. Zwar wieder nur Routine-Arbeit, aber mein unheimlicher Motivationsschub die Arbeit betreffend hält immer noch an. Erstaunlicherweise! Und ab nächster Woche habe ich dann nicht mehr nur Routine-Arbeit, darauf kann ich mich ja auch schon mal freuen.

So weit, so gut, so schön. Was nicht so schön war, waren eben meine ganzen Schmerzen. Irgendwie ist es bei mir so, dass immer wenn ein Schmerz so gut wie abklingt, sofort irgendwo was neues kommt. Wobei es mit meinen Händen schon besser geworden ist. Seit einer Woche versuche ich ja darauf zu achten, genug (oder zumindest etwas mehr) zu trinken. Ich habe bisher immer viel zu wenig getrunken. Ich habe einfach selten Durst. Aber anscheinend hilft es wirklich, mehr zu trinken. (Danke nochmal an Tamaro! Ohne Dich wäre ich wahrscheinlich nie darauf gekommen...) Mal sehen, was in zwei, drei Wochen sein wird...

Kommentare:

Tash hat gesagt…

Hey!
Echt cooler Blog den du da hast. :)
Bezüglich deiner Schmerzen, vorallem der Hände, würde ich dir raten mal Blut abnehmen zu lassen und die Rheumafaktoren bestimmen zu lassen.
Ich weiß du denkst jetzt:
Rheuma kriegen nur alte Menschen!
Aber das stimmt nicht. Ein Arzt wäre definitiv angebracht. :)
Ich folge dir mal per GFC

lg
tashasbeautycase.blogspot.de

Jan-Emi hat gesagt…

Hey, vielen Dank! :) Für das Kompliment und für den Rat.
Ich weiß, dass auch junge Menschen Rheuma bekommen können. Und ich weiß auch, dass ich familiär vorbelastet sein könnte. Meine Weigerung zum Arzt zu gehen, hat vor allem den Grund (neben dem, dass ich keine Ärzte mag, Zahnärzte ausgenommen ;p), dass ich Angst habe, dass er mir genau das sagt... Dumm, ich weiß! Ich müsste echt mal hin.

Vielen Dank nochmals,
ganz liebe Grüße,
Emi

Tash hat gesagt…

*grins*
ja das mit den ärzten kenne ich nur zu gut. aber gerade wenn man schon familiär vorbelastet sein könnte ist es wichtig sowas klar zu stellen.
du musst auch mal überlegen, wenn das diagnostiziert wird, kann man auch was dagegen tun. es gibt ne menge wirksamer medikamente die dir auf jeden fall mal die schmerzen nehmen können. ich spreche da aus erfahrung. ;)

lg
tashasbeautycase.blogspot.de

Jan-Emi hat gesagt…

Ich gebe dir auf jeden Fall Recht. Ist es nicht komisch? Wenn jemand anderer mir so etwas erzählen würde, würde ich ihm sofort sagen, dass er zum Arzt gehen sollte. ;) Aber bei sich selbst...
Und ohne Schmerzen leben zu können, oder zumindest mit nicht ganz so krassen Schmerzen, das wäre echt wunderbar! :)

Liebe Grüße,
Emi

Tash hat gesagt…

okay,
dann hoffe ich, dass du bald den Mut findest was zu unternehmen. :)

bis bald
tashasbeautycase.blogspot.de

Jan-Emi hat gesagt…

Das hoffe ich auch...
Vielen Dank nochmal.
Bis dann und liebe Grüße,
Emi