Montag, 2. September 2013

Now Is Good - My opinion

Den Film „Now Is Good“ habe ich mir letzte Woche angesehen, mitten in der Nacht (:p). Es geht um Tessa (gespielt von Dakota Fanning), die Leukämie hat und sich nun entschieden hat, die Behandlungen abzubrechen. Durch diese würde sie zwar etwas länger leben, allerdings würde sie dann zu schwach sein und es würde ihr zu schlecht gehen, um noch irgendwas zu tun. Sie will die ihr verbliebene Zeit lieber nutzen, um noch verschiedene Dinge zu erleben. Außerdem verliebt sie sich in Adam (gespielt von Jeremy Irvine (der Junge ist echt süß! :p)), der sehr gechillt drauf ist (als Tessa zum Beispiel zu ihm sagt, sie hätte gerade Drogen genommen, meint er nur „Sehr schön! - Kennst du schon meine Mom?“). Mehr will ich nicht verraten. 


Die Thematik an sich ist ja nicht neu. Auch in beispielsweise „Nur mit dir“ (übrigens ein sehr schöner, wenn auch sehr trauriger Film) oder „Restless“ geht es um eine ähnliche Geschichte. 

„Now Is Good“ ist ein sehr schöner, sehr trauriger und sehr berührender Film, ich zumindest musste total heulen. Aber mir kommen die Tränen sowieso sehr schnell. Bin einfach zu nahe am Wasser gebaut. Der Film hat sehr viel Tiefgang, viele schöne Gedanken und ich denke, man bleibt einfach berührt zurück. Meine Empfehlung: Angucken!

Keine Kommentare: