Sonntag, 28. Juli 2013

Little bit of sport

Wir wissen, dass Bedrängnis Geduld bringt, Geduld aber Bewährung, Bewährung aber Hoffnung. Hoffnung aber lässt nicht zuschanden werden; denn die Liebe Gottes ist ausgegossen in unsere Herzen. (Römer 5, 3-5)

Okay, eigentlich hatte ich heute lesen wollen. Aber erst mal habe ich nach dem Mittagessen total mit Mai und Mara verquatscht und wir saßen bis fast zum Abendessen zusammen, haben uns unterhalten und zusammen gelacht. Nach dem Abendessen ging es noch mal zum Gottesdienst. Anschließend dann hatte ich irgendwie zu viel überschüssige Energie (und das bei mir! O__O) und fragte Keiji, ob er mit mir Federball spielen wolle. Wollte er nicht. Tja, aber das ist wohl das Gute, wenn man viele Geschwister hat: ich fragte meine Schwestern. Und Mara hatte auch Lust dazu. Zwischendurch wechselte sie sich ein wenig mit Mai ab. Herrlich! Ein bisschen laufen, ein bisschen springen. Ich liebe es, die Bälle schmettern zu können! ^__^ Nur fürchte ich, dass ich morgen die Konsequenzen spüren werde... Erstens mal meine Knie, die ich heute wirklich sehr beansprucht habe und dann meine Hand. Ich kann die morgens sowieso schon nicht bewegen und jetzt auch noch das... Aber es musste einfach mal sein! Und es hat zu viel Spaß gemacht, als dass ich mir das jetzt selbst vorwerfen werde!

Und hey, wir sind (sprich: die Frauenfußball-Nationalmannschaft ist) Europameister! Herzlichen Glückwunsch! (Ich muss ehrlich gestehen, dass ich das nicht erwartet habe. Ich hätte echt gedacht, dass sie gegen Schweden (im Halbfinale) verlieren werden.)

Keine Kommentare: