Mittwoch, 5. Juni 2013

Way too much to read -__-

Die Texte, die ich für die Uni lesen muss, lese ich vor allem im Zug, bzw. wenn ich irgendwo in der Uni rumsitze und auf irgendwas warten muss. Die meisten der Texte sind nämlich so langweilig, dass ich mich zu Hause einfach nicht dazu überwinden kann. Es gibt schließlich immer hundert andere, wesentlich interessantere Dinge zu tun. Tja, ich fürchte, jetzt werde ich doch auch mal zu Hause lesen müssen... Für nächste Woche sind das so unendlich viele Seiten, dass ich es unmöglich schaffen werde, die alle nur im Zug zu lesen. Dazu natürlich noch der ganze andere stuff. -__- Heute wird das nichts mehr mit dem Lesen. Ich habe noch Hausaufgaben für morgen zu machen. Weiß auch nicht, wie ich die machen soll. In erster Linie bin ich einfach nur extremst lustlos. Aber bevor ich jetzt schon wieder damit anfange, euch die Ohren vollzuheulen und euch und mir auf die Nerven zu gehen, setzte ich mich lieber mal an die Hausaufgaben, damit ich vielleicht heute noch ins Bett komme. Was ich nicht glaube. Hoffentlich aber dennoch früher, als sonst...

Keine Kommentare: