Montag, 25. März 2013

Some Movies

Bevor ich euch jetzt wieder die Ohren vollheule (sorry! aber irgendwo musste das raus...), berichte ich lieber mal kurz über die letzten beiden guten Filme, die ich mir angeschaut habe. Natürlich habe ich mehr als nur diese beiden geschaut, aber die sind mir halt im Gedächtnis geblieben.


Der eine ist "Pitch Perfect". Den habe ich schon vor Monaten gesehen, in den Weihnachtsferien, glaube ich. Und das ich den bis jetzt nicht vergessen habe, ist doch ein gutes Zeichen (also für den Film). Die Geschichte ist eher banal, im Grunde genommen das Gleiche, wie in allen anderen Filmen auch. Was wirklich gut ist, ist die Musik! Ich hatte noch wochenlang danach Ohrwürmer davon und bis heute höre ich gerne noch mal in den Soundtrack rein! Auch der Großteil der schauspielerischen Leistung ist nicht schlecht. Vor allem Anna Kendrick als Beca und als großer Lachfaktor Rebel Wilson als Fat Amy. Wer einen lustigen Film mit hammer Musik schauen will, dem ist dieser Film zu empfehlen.


Der anndere Film ist "Vielleicht lieber morgen (The Perks of Being a Wallflower)", den ich letzte Woche gesehen habe. Die Geschichte ist ziemlich traurig mit ein paar lustigen Elementen. Charlie (Logan Lerman) ist ein Außenseiter in der Schule und hat merklich so einige Probleme. Er findet dann aber gute Freunde (u.a. Emma Watson, die ich ja als Schauspielerin wirklich mag), die ihn akzeptieren, wie er ist. Im Laufe der Handlung wird klar, dass er als Kind ein traumatisches Erlebnis hatte, das ihn sehr geprägt hat... Auf jeden Fall sehr traurig.

Keine Kommentare: