Mittwoch, 27. Februar 2013

Talking with friends - good day to work

Ein langer Arbeitstag liegt hinter mir. Aber er war gut ausgefüllt und ich war mal nicht ganz so demotiviert, wie die letzten Wochen. Okay, dafür gibt es mit Sicherheit auch ein paar Gründe. Erstens, Sandra und ich haben uns länger unterhalten und unseren Raum ein wenig umgeräumt. Weil die uns da einen Haufen Bücher reingepackt haben, den wir jetzt durchgehen und sortieren müssen. Dann hatte ich auch eher ordnende Dinge zu tun, wobei ich bei dieser Arbeit hin und her laufen konnte und so nicht die ganze Zeit sitzen musste. Außerdem habe ich mich später noch länger mit Björn unterhalten. War ziemlich lustig und auch interessant. Und später kam noch Pete vorbei und hat sich ne Weile mit mir unterhalten. Eine Menge Gespräche können so einen Arbeitstag wirklich aufhellen... :p

Circa eine Stunde vor meinem eigentlichen Arbeitsschluss kam Noah, ein Kollege, zu mir und fragte mich, ob ich ne halbe Stunde länger bleiben könnte, er müsse noch zu einer Besprechung. Was soll ich machen? Er hat mich ja auch schon einmal abgelöst und außerdem mag ich ihn. Also okay. Tja, aus der halben Stunde länger wurde dann eine ganze Stunde, so dass ich dementsprechend auch erst ne Stunde später zu Hause war. Was tut man nicht alles für seine Freunde. Ne Stunde länger da bleiben. (Und ich kriege keine Überstunden bezahlt...) Aber gut, auch nicht so schlimm.

Keine Kommentare: