Montag, 21. Januar 2013

Snow-trains? Never ever! First test.

Es wurde eine seeeehr kurze Nacht. Bis nach 1 Uhr saß ich noch daran, die Vokabeln für den Übersetzungstext herauszusuchen. Dann gab ich es auf. Schließlich muss ich ja auch irgendwann schlafen. Letztendlich geschlafen habe ich ganze vier Stunden. Dann hieß es schon wieder: raus aus den Federn und auf in die kalte Welt.

"Zug fällt aus", so wurde ich auf dem Bahnhof freundlichst von der Anzeige begrüßt. Danke! Ich freu mich. Also ab in die von mir so hochgeschätzte Bummelbahn (S-Bahn). Klugerweise hatte die heute nur einen Wagen. Zum Glück ist bei uns die erste Station der S-Bahn, aber als dann alle, die normalerweise mit der S-Bahn fahren und alle, die sie nun zwangsweise nehmen mussten, eingestiegen waren, war die Bahn voll! Schon krass! Obwohl ich so später in der Uni ankam als normalerweise, war ich immer noch bei weitem die erste aus meinem Seminar, die da war. O_O

Klausur lief, glaube ich, ganz gut. Es waren ein paar fiese Sachen drin und mir sind schon die ersten Fehler in den Sinn gekommen. Aber die eine Aufgabe, die ich falsch habe, konnte ich gar nicht (richtig) lösen, das hatten wir gar nicht besprochen! So was ist doch gemein! Na ja. Ich denke mal, bestanden habe ich und das ist ja wohl das einzige, was zählt, oder? Sicher sagen kann ich es aber natürlich nicht...

Zug zurück hatte 25 Minuten Verspätung. Circa. Hatte ich keine Lust drauf und nahm wieder die Bummelbahn. Da muss ich zumindest nicht hundert Stunden draußen stehen und frieren. Toller Tag, oder?

So, und jetzt: noch die restlichen Vokabeln raussuchen. Zum Glück ist es nur noch eine Drittelseite. Dann übersetzen. Wenigstens einen Teil. Meine Vorlesung fällt morgen aus, da habe ich zwei Stunden zusätzlich, in denen ich ein wenig weiter übersetzen kann. In dem Sinne... Gute Nacht!

Keine Kommentare: