Freitag, 31. August 2012

So delicious!

Auch heute Morgen wieder früh aus dem Bett gefallen. Mit jedem Tag, der vergeht, vermisse ich meinen Laptop immer mehr. Bzw. nicht mal den Laptop selber sondern meinen ungehinderten Internetzugang. Und ich vermisse meine nächtlichen Filme-Marathons. Nachts einen Film zu gucken, (und zwar KEINEN Horror-Film!!!) ist doch wirklich das Schönste was es gibt...


 Das Bild ist schon ein paar Tage älter, wie man unschwer erkennen kann. Heute regnet es. Schon seit ich aufgestanden bin. Aber mit der Aktualität ist es im Moment halt ein bisschen schwierig. Leider!


Den Kuchen hat meine Mom gestern gebacken. Fragt mich nicht, was genau das ist, aber egal was, er schmeckt einfach nur geil!!! Ganz viel Nuss auf jeden Fall und Schokolade. Einfach nur lecker. Man könnte das immer weiter essen...

Bilder: Copyright by Jan-Emi!!!

Donnerstag, 30. August 2012

Holding Hands

Mai ist mal wieder krank. Und bei Mai sind Krankheiten immer ziemlich heftig. Heute Abend habe ich also vor allem Zeit mir ihr verbracht, wobei wir, typisch für uns, eine Menge redeten. Wir hörten Musik. Und irgendwann griff sie nach meiner Hand oder ich nach ihrer, weiß nicht mehr, wer genau es war, ist ja auch egal, und dann saßen wir so, Hand in Hand und hörten Musik. Das machen wir relativ häufig. Irgendwo sitzen, reden, schweigen, Musik hören, Film gucken, irgendwas, und dabei Hand in Hand da sitzen. Ich finde, es ist eine schöne Sache. Mit jemanden, den man sehr mag, dazusitzen und sich bei den Händen zu halten. Und Mai ist meine liebe kleine Schwester, und es ist eine Art, unsere Zuneigung zueinander zu zeigen.

Als wir so da saßen, fielen mir meine Großeltern ein. Sie sind seit über fünfzig Jahren verheiratet und lieben sich immer noch. Ist ja keine Selbstverständlichkeit mehr heutzutage. Sie haben einen Haufen Kinder großgeziogen und jetzt haben sie einen Haufen Enkel. Und letztens habe ich sie gesehen, wie sie nach der Kirche nach Hause gingen, sie wohnen da in der Nähe und gehen fast immer zu Fuß hin. Und sie gingen Hand in Hand. Es war ein wirklich schönes Bild. Ich war echt gerührt, als ich das sah. Ich bin so froh, dass sie so glücklich sind. Und ich hoffe, dass ich irgendwann, in fünfzig Jahren, auch so glücklich sein werde wie sie... Dass ich jemanden finde, mit dem ich zusammen alt werde... Eine schöne Vorstellung. (Also nicht das Alt werden...)

Mittwoch, 29. August 2012

Work with a friend and stupid questions

Nach einer viel zu kurzen Nacht, und dazu noch meine Schlafprobleme, musste ich heute wieder früh raus. Diesen Morgen war ich klüger als gestern und habe mir eine Sweatshirtjacke angezogen. Nachher (heißt: auf dem Nachhauseweg einige Stunden später) wurde es dann so warm, dass ich sie ausziehen musste, aber dafür habe ich morgens nicht gefroren. Was ich ohne die Jacke definitiv getan hätte.

Auf der Arbeit ging es gleich wieder in den Keller und die restlichen Ordner aussortieren. Danach bin ich nach oben, um mir einen der Wagen zu holen, damit ich den Müll wegbringen konnte. Bin dann auf Patrick gestoßen und wir haben uns - natürlich! - unterhalten. Und wie immer festgequatscht. Irgendwann meinte er, er würde mit mir kommen, er wolle noch kurz in den nächsten Aldi und sich was zu essen holen. Und ich war wirklich froh, dass er mitgekommen war. Denn: die Kisten mit dem ganzen Papier darinnen waren unheimlich schwer! Die eine habe ich absolut gar nicht hochbekommen. Das hat Patrick, ganz der Gentlemen, mir zum Glück abgenommen. Sonst wäre ich wahrscheinlich schier verzweifelt. Nachdem ich alles Mögliche andere dann gemacht hatte, bin ich wieder zu Patrick gegangen, um ihn etwas zu fragen. Und wieder haben wir uns festgequatscht. Das resultierte dann darin, dass ich einfach bei ihm blieb und ihm bei seiner Arbeit half, ebenfalls Ordner aussortieren, bzw. genauer gesagt umsortieren. War wesentlich produktiver als alles, was ich sonst hätte machen können. Und natürlich haben wir dabei die ganze Zeit gelabert. So lässt Arbeit sich doch aushalten!

Kennt ihr Leute, die ein Talent dafür haben, die dummsten (weil sinnlos) Fragen zu stellen? So was wie "Warten Sie auf den Zug?", wenn man auf dem Bahnsteig steht ("Nein, ich backe", würde Kyo jetzt sagen). Im Zug heute auch wieder. Durchsage: "Nächste Station ***". Meine Station. Fragt mich die Oma neben mir: "Sind wir jetzt in ***?" Nein! Die Durchsage da eben war nur ein Scherz! Wir sind jetzt hier in Paris, da ist der Eiffelturm! Well, ich bin ja immer höflich älteren Herrschaften gegenüber.

Umd zu Hause hatte ich das Glück, dass Keiji weggefahren ist um Jin zu helfen. Mai ist krank und Mara wer weiß wo. Heißt im Klartext: Kein Mensch am PC. Herrlich! Jetzt ist der Tag schön!

Dienstag, 28. August 2012

So tired, again

War ein anstrengender Tag und ich fühle mich unheimlich müde. Morgens musste ich früh aus dem Bett fallen, was mir heute echt schwer fiel, weil ich so schlecht geschlafen hatte. Aber da hilft nichts, Arbeit ist Arbeit. Auf dem Bahnsteig war es wieder ein bisschen kalt, aber aushaltbar. Auf der Arbeit angekommen, fand ich wieder einen Zettel meiner Kollegin, Sandra, die mir schrieb, ich solle doch bitte die ganzen Ordner aus dem Keller aussortieren und den Inhalt wegwerfen. Und damit war ich dann so einige Stunden (Stunden!) beschäftigt, bis ich Feierabend hatte. Bin nicht fertig geworden, aber egal. Morgen ist auch noch ein Tag, an dem ich was zu tun haben muss, nicht wahr? Aber so schlimm war es heute nicht, ich habe gar nicht gemerkt, wie schnell die Zeit verging. Natürlich musste ich zwischendurch meine obligatorischen Pläuschen mit Patrick halten. War wie immer sehr lustig und so. Schade, dass er nur noch einen Monat da ist... :( Ich mag es nicht, Freunde zu verlieren. Weil ich unheimlich lange brauche, um sie erst mal zu finden.

Wieder zu Hause, wollte ich mich wieder dem gepflegten Nichtstun hingeben, aber dann musste Mom in die Stadt und ich musste mit, weil ich noch was abholen musste. Mai schloss sich an und dann wurd's auch ganz lustig. Aber eben auch ermüdend. Na ja, zeitweise. Wenn ich nachher wieder im Bett liege und schlafen will und muss, kann ich es mit Sicherheit wieder nicht... :(

Montag, 27. August 2012

A great new video from JBF! *o*

Okay, wie ich sehe hat's funktioniert. Die letzten beiden Post habe ich am Freitag geschrieben und dann so programmiert, dass jeweils einer am Samstag und einer am Sonntag veröffentlicht wird. Also nicht wundern. Mein Laptop geht leider nicht wieder. Das wäre natürlich viiieeeel besser gewesen, aber na ja... sehr unwahrscheinlich! :(

Gestern hatte ich (zum Glück?) ohnehin nicht wirklich Zeit für irgendetwas. Wir waren bei einer Tante bei einem weiteren der unglaublich vielen Geburtstage meiner unglaublich großen Familie. Das ging dann wie immer: bla bla bla... Man kann es sich vorstellen. Aber Familie bleibt nun mal Familie.

Und dann habe ich festgestellt, dass die Jungs von JuBaFilms einen neuen Vlog hochgeladen haben. Gestern. Und ich ohne Internet kam da natürlich nicht sofort dran... :'( Der Vlog ist, wie immer bei ihnen, von unglaublich hoher Qualität. Sie beantworten dieses Mal Fragen und das natürlich nicht einfach so, nein, die Jungs sind Künstler, die auch das auf ihre ganz eigene Art und Weise tun. Das Ergebnis ist dann ein weiteres kleines Kunstwerk von Video. Und das einzige, was ich mal wieder sagen kann, ist: SEHT ES EUCH AN!!! Hier: JuBaFilms neuer Vlog. :)

Sonntag, 26. August 2012

Ideas

Ein Tag nach dem anderen vergeht. Wie sollte es auch anders sein? Man wünscht sich zwar manchmal, die Zeit würde etwas stehenbleiben - aber stellt euch mal vor, das würde wirklich passieren. Aber ich glaube, das würde einen eher erschrecken, als dass man sich darüber freuen würde. Oder?

o_O Ich weiß, ich sollte aufhören, (mir) solche Fragen zu stellen. Letztendlich macht es doch keinen Sinn. Ich verwickle mich nur in meinen eigenen Gedanken und es führt doch zu nichts. Aber hey, ich bin nun mal so. Dauernd stelle ich mir Fragen, die man nicht beantworten kann und bei denen es ziemlich sinnlos ist, darüber nachzudenken. Andrerseits ist es doch interessant, oder? Es führt auf jeden Fall zu vielen Ideen! Und ich als schreibender Mensch bin auf Ideen und Inspirationen angewiesen. Ja, ich schreibe wirklich. o_O Wer hätte das gedacht? Meine Posts hier. Aber auch anderes. Zumindest versuche ich es. Es ist nur so, dass ich immer mehr Ideen habe, da wären wir wieder, diese alle in meinen Kopf speichere und da bleiben sie meistens auch. Über Jahre hinweg. Manche gehen auch verloren, manche verwerfe ich wieder, manches schreibe ich auf und einige verwende ich auch tatsächlich. Kommt immer drauf an. Und beim Schreiben dieses Posts bekomme ich schon wieder eine neue Idee. Nur habe ich im Moment keine passende Geschichte laufen. Da hat mein Verstand doch gleich wieder etwas zum Ausknobeln. Immer nachdenken. Und träumen. Ich träume wahnsinnig gerne...

Samstag, 25. August 2012

Book review

Da ich plötzlich sehr viel Zeit zur Verfügung habe, wie schon oft gesagt, habe ich also sehr viel Bücher in sehr kurzer Zeit gelesen. Warum auch nicht? Lesen ist immer eine sinnvolle Beschäftigung. Jedenfalls bin ich dabei auf ein seeeehr lustiges Buch gestoßen. Hat Midori, eine meiner zahlreichen Tanten, uns ausgeliehen. Ich habe mich einfach nur totgelacht. Genau wie Mai, Mara, Esmée und sämtliche andere Leute, die es gelesen haben. So viel Fantasie muss man mal haben!


In dem Buch "In Wahrheit wird viel mehr gelogen" geht es um Carolin und die ist von Idioten umzingelt, wie sie immer sagt. Ihr Mann ist vor kurzem gestorben und Carolin ertrinkt in ihrem Kummer. Sie lebt vorrübergehend bei ihrer Schwester und deren Mann, die sich liebevoll um sie kümmern. Als Carolin sich in ihrer Traurer zum ersten Mal in ihrem Leben betrinkt, schicken die beiden zu einer Therapeutin. Die ist, nun ja, selber therapiebedürftig, dabei aber unglaublich komisch. Zum Totlachen! Außerdem findet Carolin einen neuen Freund, der "schwule" Apotheker, der ihr die beste Freundin, die sie nie hatte, ersetzt und muss sich mit ihrem Ex-Freund um ihr Erbe streiten. Und natürlich laufen ihr eine Menge Idioten über den Weg.

Aber eigentlich kann man dieses Buch absolut nicht beschreiben, man muss es einfach selber lesen. Absolut empfehlenswert! (Wenn auch eher was für Frauen...)

No one here

Okay, aus irgendeinem unerfindlichen Grund ist gerade niemand zu Hause. Warum sagt mir keiner so was? Jedenfalls, dass keiner da ist, bedeutet auch, dass der Familiencomputer mal, ganz im Gegensatz zu sonst immer, unbesetzt ist. Das muss ich ausnutzen! Wer weiß denn schon, wann sich die nächste Gelegenheit bietet? Ich dachte ja erst am Montag wieder... XD Aber wenn ich das gewusst hätte, wer ich noch ein bisschen früher aufgestanden, um noch einen Film zu gucken, oder so. Na ja. Auch egal! Hauptsache ich kann in aller Ruhe alle Mails, etc. checken und so weiter und so fort.

Gestern Abend, okay, nein, es war auch schon wieder heute, aber egal, jedenfalls viel früher als sonst immer!, war mir so langweilig, weil ich keinen Plan hatte, was ich machen sollte. Normalerweise sitze ich dann ja immer schön am Laptop... Und auf Lesen hatte ich dann auch schon keine Lust mehr - und bin dann schlafen gegangen. Irgendwie muss man sich doch zu helfen wissen. Na ja, die einzige Konsequenz daraus war dann, dass ich äußerst komische Träume hatte, also eigentlich alles wie immer. Ich habe (fast) immer komische Träume, aber diese Nacht war es noch extremer. Es war Weihnachten und wir, die komplette Familie, hatte noch kein einziges Geschenk. Daraufhin fand ich mich in einem ziemlich obskuren Einkaufszentrum wieder... Der Rest wird noch komischer, ist in meiner Erinnerung aber schon zu verschwommen. o_O Hm! Whatever!

Freitag, 24. August 2012

Emi is awake o_O

Okay. Wie ihr sehen könnt, habe ich es geschafft, heute Morgen schon früh aus dem Bett zu fallen. Ist nicht selbstverständlich, nicht bei mir! Ich bin der totale Langschläfer. Immer schon gewesen. Na ja. Aber bei der Überlegung: Schlaf oder Internet, hat dann das Internet gewonnen. Warum ist auch mein doofer Laptop kaputt gegangen? Sonst hätte ich (wie immer) beides haben können! :'( Theoretisch könnte ich ja auch nachmittags noch schlafen, oder? XD :p

Ich bin sogar bemerkenswert wach. Obwohl ich (natürlich!) nicht früh ins Bett gegangen bin, dann wie immer erst mal nicht einschlafen konnte, also nur wenige Stunden Schlaf bekommen habe. Aber darin war ich auch schon immer gut! Wenn es drauf ankommt, brauche ich nicht viel Schlaf. Das ist ziemlich praktisch!

Tja, ich wünsche euch einen wunderschönen Tag! Es hat ja zum Glück ein wenig abgekühlt, so dass man vernünftig atmen kann!

Donnerstag, 23. August 2012

Miss you, my dear friend! :'(

Ein weiterer Tag ohne Internet. :((( Es ist, wie eine Freundin von mir, K., es sagte: Unglaublich, wie abhängig man von so einem kleinen Ding, wie ein Laptop, werden kann! :/ Das macht einen doch vollkommen fertig! Warum passiert das jetzt, wo ich Semesterferien habe und nicht soo viel tun muss? Wo ich Zeit habe, um im Internet zu surfen, vollkommen planlos, mir Videos, ebenfalls vollkommen planlos, anzusehen, etc.? Das ist doch nicht fair!

Die letzten paar Tage habe ich, statt im Internet rumzuhängen, was ich aber gerne getan hätte, eine Menge Bücher gelesen. Ich lese auch sonst sehr viel, so ist es nicht, aber da ich absolut keine Ablenkung durch Internet hatte, wurde es fast extrem, sogar für mich.

Mein Plan sieht jetzt folgendes vor: Morgen früh aufzustehen (Emi und früh aufstehen!!!) und dann an den Familiencomputer zu gehen. Weil dann alle meine geliebten Geschwister in der Schule sind. Mittags ist der Haufen schon wieder zurück und belagert ihn dann. Okay, Kyo ist zu Hause, aber sein Laptop hat ja auch seinen Geist nicht aufgegeben... Guter Plan, oder? Ich hoffe nur, ich stehe tatsächlich auch auf – das kann bei mir durchaus ein Problem werden... Aber ich muss einfach. Denn am Wochenende werde ich wohl keine einzige Minuten an den Computer kommen, weil dann alle zu Hause sind... Das ist also eine Frage des Überlebens! :(

Mittwoch, 22. August 2012

A talk with a friend

Nach den paar letzten wirklich heißen Tagen war es heute doch wirklich mal recht angenehm. Morgens, als ich auf dem Bahnsteig stand und auf meinen Zug wartete, habe ich sogar gefroren. Ich war echt so froh, als der endlich kam und ich einsteigen konnte! Zum Glück war er pünktlich, sonst wäre ich womöglich noch erfroren. Nein, so schlimm war es natürlich auch nicht. Ich übertreibe manchmal einfach gerne...

Jedenfalls Arbeit. Ich dachte ja erst mal: Oh nein, schon wieder stundenlang vor dem Computer sitzen und Korrekturen vornehmen. Es kam anders. Sandra, meine Kollegin, hatte mir einen Zettel geschrieben (sie arbeitet Donnerstag und Freitag, ich Dienstag und Mittwoch, heißt: wir sehen uns eigentlich selten persönlich, daher kommunizieren wir viel über Zettel) und mir eine andere Arbeit, ja, ich sag mal, aufgetragen. Und zwar wurden bei uns jetzt die ganzen alten Akten aussortiert, die, die schon über zehn Jahre alt sind, oder noch älter, ich habe sogar noch einige mit Schreibmaschine geschriebene Zettel gefunden. o_O Und diese Akten, mehrere dicke Ordner voll, sollten zerschreddert werden. Das hieß dann erst mal alle Büroklammern, etc. raus – und davon gab es echt massenhaft! Und dann mal schön durch die Schreddermaschine. Klar, dass ich das faszinierend fand... Ich fand Schreddermaschinen schon immer toll. Muss ich mir später auch unbedingt mal anschaffen. Das Problem war nur, dass der Karton mit den Schnipseln so schnell voll war, dass man den immer wieder ausleeren musste. So ein Papierstaub! Ich war nachher voll davon. Aber spaßig war's. Tja, nachher musste ich dann noch vier Müllsäcke voll mit Schnipseln zum Altpapier bringen, aber egal.

Zwischendurch habe ich mir ein wenig Zeit abgekapselt und habe mit Patrick gelabert. Mit dem kann man sich wirklich unterhalten. Ich mag es wirklich, mit ihm zu reden. Leider ist er in zwei Monaten weg und die Wahrscheinlichkeit, ihn dann noch mal zu sehen, sehr gering. Na ja, Freunde kommen, Freunde gehen. Und wie immer haben wir uns so fest gelabert. Wir fangen an und hören nicht mehr auf. Ist immer ne schöne Ablenkung von der Arbeit... XD

Und ich habe es dann doch tatsächlich geschafft, als ich dann irgendwann Feierabend hatte, einen früheren Zug zu bekommen. Okay, weil er fünf Minuten Verspätung hatte, aber ist doch egal! Ich war einfach nur voll happy! Wann hat man schon mal so viel Glück? Also muss ich mich noch bei G. bedanken! Er musste mich ablösen und kam etwas früher und daher kam ich ein bisschen früher weg! Danke, G.! :)

Dienstag, 21. August 2012

In a very bad mood!!!

Okay, im Moment wird es etwas schwieriger mit dem Post hochladen. Mein Laptop scheint (schon wieder!!! :((( Warum immer ich?) seinen Geist aufgegeben zu haben und an den Familiencomputer kommt man kaum ran, vor allem nicht ungestört! Das ist schon mein zweiter Laptop, der einfach seinen Geist aufgibt! :'( Mann! Ich brauche den doch! Ich muss ganz dringend mal Kyo zu Hilfe rufen! Und wenn das alles nichts bringt, etwas früher tun, was ich ohnehin vorhatte, aber eigentlich noch nichts so bald: Mir einen neuen Laptop kaufen. Hab schon Geld gespart. Tja, so ätzend kann es gehen! Bin deswegen mal übelst schlecht drauf!

Und, wunders was: Es ist schon wieder so heiß! Aber hey, eine Zugfahrt für heute habe ich bereits überstanden, in einem Zug, dessen Klimaanlage zum Glück funktionierte!

Wünscht mir Glück, wegen Laptop und so! Ich BRAUCHE den wirklich! Tagtäglich! Ich meine, ich bin Studentin! Und Bloggerin! Ich sterbe ohne einen vernünftigen Internetzugang. Uneingeschränkt! Aaaahhh!!!

Sonntag, 19. August 2012

Even hotter today :(

Habe ich gestern gesagt, es wäre heiß? Unerträglich heiß? Oh nein, das nehme ich zurück. HEUTE ist es unerträglich heiß. Ich bin schweißgebadet, wirklich! - und ich schwitze nicht so leicht, weil ich der Typ bin, der sehr schnell friert, auch wenn es anderen warm ist - dabei habe ich nichts getan. Ich saß einfach nur da und habe gelesen. Verstehe das einer. Ist wirklich nicht angenehm! Ich will gar nicht wissen, wie die Leute heute geschwitzt haben, die tatsächlich irgendwas gemacht haben! Und dann war ich heute noch mit nem Auto unterwegs, dessen Klimaanlage kaputt ist, zumindest nicht mehr funktioniert. Wir sind dadrin fast gestorben. Habt ihr heute irgendwas gemacht?

Es war so heiß, dass ich nicht mal an den Laptop wollte (unvorstellbar, ich weiß!), aber der strahlt zusätzlich noch so eine Hitze aus - wollte ich mir nicht antun. Habe also gelesen. Hab heute angefangen, ein dickes Buch von John Grisham. Super Schriftsteller! Hab noch gut 60 Seiten, die ich heute noch locker schaffen werde! Das ist ja nichts von Belang. Außerdem muss ich die Bücher morgen abgeben, also muss das heute noch fertig gelesen werden. So einfach ist das.

Hoffentlich wird es jetzt so langsam wieder was kühler! Am Dienstag muss ich wieder arbeiten. Bei solchen Temperaturen würde das doch unerträglich werden - ganz zu schweigen von der Zugfahrt. Und wenn es so warm ist, sind die Züge aus irgendeinem unerfindlichen Grund auch immer noch überfüllt, so dass man da drin nicht atmen kann. Will mir das nicht vorstellen! Hoffentlich ist es dann nicht mehr so heiß!!!

Samstag, 18. August 2012

Hot! Unendurable!

Mann, ist das heiß heute! Unerträglich! Man schwitzt schon beim Nichtstun. Dementsprechend war ich heute zu lust- und motivationslos für alles. Es ist einfach zu heiß, um irgendwas zu tun. Aufgeräumt habe ich trotzdem. Und bin dabei beinahe zerflossen.

Mom und Mara sind heute wieder nach Hause gekommen. Dabei brachten sie natürlich auch den Gestank vom Zeltlager mit. Das ist echt eklig, wir waren ja gesten da und es war furchtbar! Wahrscheinlich haben die das da überhaupt nicht mehr wahrgenommen. Ich aber, und ich bin bei so was ja auch noch so empfindlich, habe das natürlich in seiner ganzen Intensivität abbekommen. Was besseres gibt's nicht! :(

Und das keine-weiteren-Horrorfilme gucken hat Erfolg! Meine Fantasie geht nicht mehr mit mir durch. Also, beziehungsweise das tut sie schon noch. Aber eben - zum Glück! - nicht mehr in irgendwelche unheimlichen, angstmachenden Vorstellungen. Ich bleibe jetzt also mal schön bei Filmen, die mir keine Angst machen!

Freitag, 17. August 2012

Surprise

Nachdem wir gestern ja nicht zum Zeltlager (ich sags nochmal: das, wo Mom und Mara gerade sind) gefahren sind, weil Dad nicht da war und meine Brüder zu faul, sind wir heute hingefahren. Hat tatsächlich geklappt. :) War auch ne Überraschung für uns. Gestern hieß es noch von Dad, dass er abends wieder weg muss, aber heute dann, als er nach Hause kam, meinte er, dass wir noch fahren. Haben wir noch Mom überrascht. Sie hatte mittags angerufen und Mai hat ihr gesagt, dass wir nicht kommen. Well, Mom hat sich auf jeden Fall gefreut, als wir dann doch da waren!

Als wir hinkamen, waren alle gerade beim Abendessen. (Und es ist wirklich erstaunlich, wie viel manche essen können!!! o_O) Anschließend gab es dann noch Obst und Quarkspeise. Letztere musste ausgeteilt werden, wozu Mom gleich mal Mai und mich abkommandierte. Hat auch Tradition! :) Wir helfen immer beim Essensausteilen. Mindestens einmal. Und wie gesagt, unglaublich, wie viel manche essen!

Zu Hause waren wir dann erst sehr spät wieder. Mir ist es ja egal. Ich bin ohnehin noch einige Stunden wach, aber Mai muss morgen arbeiten und deswegen früh raus. Die Arme. Sie ist ja so brav: Sie geht immer früh ins Bett. o_O Ist sie wirklich meine Schwester?

Donnerstag, 16. August 2012

Some necessary changes

Ruhiger Tag. Ein bisschen Stress in der Küche, weil Mom vergessen hatte, etwas zu besorgen (entgegen ihrer Aussage...), was ich aber dringend brauchte und natürlich erst feststellte, als ich es brauchte, und in dem Moment natürlich kein Auto verfügbar war. Super! Well, für jedes Problem gibt's eine Lösung... Nicht wahr? Musste dann halt ein wenig umdisponieren.


 Eigentlich hatten Mai und ich damit gerechnet, heute noch mal zum Zeltlager zu fahren (wo Mom und Mara sich zurzeit aufhalten). Das hat Tradition. Wir sind bisher jedes Jahr am Donnerstag hingefahren. Dieses Mal nicht. Dad musste nach der Arbeit noch mal weg. Ich habe keine Ahnung, wie man dahin kommt und Kyo und Keiji, meine faulen Brüder, wollten uns nicht fahren. Tja. Traditionen müssen hin und wieder gebrochen werden. Vielleicht klappt es morgen ja.


 Ich hätte das mit "Resident Evil" vielleicht doch besser sein lassen... Letzte Nacht war... schwierig. Ihr glaubt nicht, was für eine lebhafte Fantasie ich habe. Und was ich mir nicht alles vorstellen kann. Nachts wollte ich noch mal ins Badezimmer. Das liegt direkt neben meinem Zimmer. Ihr glaubt nicht, was ich für eine Angst ausgestanden habe, bis ich zwei Sekunden später endlich das Licht anmachen konnte. o_O Eindeutiges Zeichen, dass mit den Horrorfilmen ein für alle mal zu lassen!


 Da das jetzt vom Tisch ist, stellt sich mir erneut die Frage: Was gucke ich jetzt? Großes Problem, jedes Mal aufs Neue. Mir gehen die Ideen aus... :( Vielleicht kommt mir heute im Traum ja die Erleuchtung... Ich glaub ja nicht. :P


 Der Himmel war heute, wie man ja sieht, wieder einfach nur total schön. Traumhaft. Und angenehm warm heute. Zumindest drinnen. XD


Bilder: Copyright by Jan-Emi!!!

Mittwoch, 15. August 2012

That's just too creepy!

Hatte heute Zeit. Muss man sich mal vorstellen. Ein Mittwoch, an dem ich Zeit habe. Aber ich habe ja Urlaub und musste also heute nicht aus dem Haus. Und ich musste ja nur Reste aufwärmen. Es gab trotzdem ein Problem. Ich machte das Essen für Dad fertig - und er kam und kam nicht. Woher soll ich denn auch wissen, dass er heute mal etwas später nach Hause kommt? Kann einem doch auch mal gesagt werden, oder? Hm. Wahrscheinlich nicht. Egal. War kein wirklich großes Problem. Einfach zu lösen.

Nach einigem Überlegen, habe ich mich dann doch an die Fortsetzung von "Resident Evil" gewagt und konnte nur hoffen, dass Kyos Aussage, der erste Film sei der Schlimmste, stimmte. Ich glaube, sie stimmte wirklich. Für einen Nicht-Horror-mögenden Menschen wie mich war es immer noch hart, aber nicht ganz so unheimlich. Oder lag es einfach daran, dass es früher Nachmittag, sprich wunderbar hell, war und nicht spät in der Nacht? Ich weiß es nicht. Aber an einigen Stellen habe ich trotzdem wieder vorgespult. Nicht so wie beim ersten, wo ich nach ner halben Stunden praktisch alle fünf Minuten vorgespult habe... *hust* Ähm, ja. Nehmen wir mal diese ganzen unheimlichen Szenen raus, dann sind die Filme echt geil. Aber warum muss am Ende eigentlich immer (fast) nur Alice überleben? Whatever, meine Lieblingsfilme werden die NIE! Und nochmal angucken muss auch echt nicht sein. Selbst wenn ich sie jetzt kenne. Ich würd mir trotzdem wieder fast in die Hose machen. Jedesmal. Zweimal so was muss echt nicht sein. Ist echt so:

Erster Film, ungefähr halbe Stunde vorbei, Gruppe passiert erste Leiche, die Frau im Wassertank. Sie drehen sich um und gehen weg. Und ich denke mir: Die [Frau im Wassertank] macht gleich die Augen auf. Was passiert? Natürlich macht sie die Augen auf. Und obwohl ich es genau wusste, habe ich mich trotzdem zu Tode erschreckt. Und das ist jedes Mal so!!! Da kommt gleich einer - er kommt - uaaaah! -.- Ich bin dafür einfach nicht gemacht. Ich weiß schon, warum ich keine Horrorfilme gucke!

Dienstag, 14. August 2012

Leftovers and creepiness

Einen weiteren kochpflichtigen Tag hinter mich gebracht. Und es hat sogar alles geklappt. Gut, das eine war kein Problem. Das kriegt vermutlich jeder hin. Aber für meinen Vater musste ich etwas machen, was mir selber im Traum nicht einfallen würde, geschweige denn, dass ich es essen würde. Und selbst das hat geklappt. Yay. Kochen kann ich trotzdem nicht. Morgen gibt’s Reste. Ohne Witz. 

Zur Erklärung: Meine Mom fährt ja jedes Jahr eine Woche mit auf ein Zeltlager für 12-16-Jährige. Und da kocht sie dann für die ganzen hungrigen Mäuler. Natürlich nicht alleine. Das würde keiner schaffen. Okay. So viel dazu. Heute haben wir da mal vorbeigeschaut. Wir fahren eigentlich jedes Jahr ein, zweimal hin. Und meistens bekommen wir dann irgendwelche Reste. Letztes Jahr z.B. brauchte ich dadurch praktisch drei Tage nicht zu kochen. Herrlich. Und dieses Mal also auch. Das muss man dann halt warmmachen, aber damit hat es sich dann auch.

Was war noch? Ach ja. „Resident Evil“. Hm. Ja. Also. Das war echt unheimlich! Als ich das Licht dann in meinem Zimmer löschte – huh, das war schon ein bisschen... gruselig. Ich sag ja: Ich bin ein totaler Angsthase. Was habe ich also gemacht? Ganz einfach. Ich habe meine ganze Konzentration zusammengenommen und meine Fantasie mit etwas anderem beschäftigt. Das ist nachts, wenn man dann eigentlich schlafen will doch etwas schwierig. Hat irgendwie aber geklappt. Ich musste nicht mehr an den Film denken und bin irgendwann auch eingeschlafen. Ich weiß noch nicht, ob ich die Fortsetzungen gucken will. Kyo, der gemeine Kerl, er hat mich nur ausgelacht, als ich es ihm erzählt habe..., jedenfalls meinte er, dass der erste der unheimlichste sei. Wenn das so ist, wage ich mich doch vielleicht noch an die anderen Filme... Muss ich ja nicht jetzt entscheiden, oder?

Montag, 13. August 2012

A beautiful night

Letzte Nacht wurde es wieder spät. Esmée und ich haben uns um kurz nach Mitternacht draußen getroffen und saßen dann ungefähr zwei Stunden auf der Hollywood-Schaukel und haben nach Sternschnuppen gesucht. Der Himmel war wunderbar klar, einfach nur wunderschön - und wir haben eine Menge Sternschnuppen gesehen. Und natürlich ganz viel geredet. Es war einfach eine wunderschöne Nacht. Aber es war auch unglaublich kalt. Wir haben uns warm angezogen und waren trotzdem total am Frieren.

Was ich für gleich noch vorhabe ist folgendes: "Resident Evil" gucken. Ich bin ja immer auf der Suche nach Filmen und heute hat Kyo mich drauf gebracht. Nii-san war ganz geschockt, als er erfuhr, dass ich die Filme noch gar nicht geschaut habe. Muss ich nachholen. Und natürlich muss ich nachts damit anfangen. Ich hoffe, sie sind nicht zu unheimlich... Sonst kann ich nachher nicht schlafen. Ich Angsthase. (Andrerseits kann ich das ohnehin nie, also macht das im Grunde genommen nicht wirklich einen Unterschied.) Meint ihr, ich überlebe das?

EDIT: Okay, jetzt ist es kurz vor 2. Ich habe den ersten Film geguckt. UND ER IST AUF JEDEN FALL ZU UNHEIMLICH!!! Viel zu unheimlich. Wie soll ich denn gleich schlafen? Ich find's mit Licht schon unheimlich... Oh Mann! Warum musste ich das auch unbedingt nachts gucken? Das war so klar! Aaaaaangst!

current Music: Girl's Generation, Complete

Sonntag, 12. August 2012

The importance of family

Ein ziemlich normaler Sonntag, mit einer weiteren dieser unglaublich langweiligen Familien-Geburtstagsfeiern. Mein Onkel. Im Grunde genommen hat keiner mehr Lust, aber was soll man machen? Geburtstag ist halt Geburtstag und irgendwie sind die meisten der Meinung, dass man sich dann treffen sollte. However, tauch ich halt für ne halbe Stunde da auf und verschwinde dann wieder. Praktisch ohne dass jemand es zur Kenntnis nimmt. Wie gut, dass ich unsichtbar bin! In solchen Situationen ist das echt hilfreich. :/ Außerdem habe ich mal wieder stundenlang mit Mai gequatscht. Zwischendurch war auch Keiji mal dabei. Versteht ihr  euch auch gut mit euren Geschwistern? Oder seid ihr eher wie Hund und Katze? Ich meine, klar, wir können uns auch schon mal ganz schön in den Haaren liegen, aber das gehört zu einer gesunden Beziehung ja auch dazu. Aber ich bin echt froh, dass wir uns sonst meistens gut verstehen. :D

Außerdem will ich noch kurz auf ein Youtube-Video hinweisen, in dem JuBaFilms mitmachen. Ist nur ein kurzes, aber sehr lustiges Video, eine Kooperation von Bao und Julien mit ApplewarPictures. Der vielsagende Titel lautet: "Die BESTE Anmache!"

Samstag, 11. August 2012

What to look?

Der Spaß ist vorbei. Diese Woche wird anstrengend. Heute noch nicht so wirklich, weil praktisch keiner zu Hause war. Aber ab morgen, ganz besonders dann ab Montag wird's hart. Andrerseits arbeitet Mai nur am Donnerstag, wird mir also helfen können. Und sie fühlt sich in der Küche auch wesentlich mehr zu Hause als ich. War schon immer so. Ich habe mir ja extra für diese Woche Urlaub genommen. Sonst wäre ich ja nicht zu Hause, wenn Dad, Kyo und Keiji hungrig nach Hause kommen. Außerdem, ich musste Urlaub nehmen. Ganz rein praktisch gesehen. Ich wäre weder zum Bahnhof, noch zurück gekommen. Das ist halt das Problem, wenn alle zu verschiedenen Zeiten das Haus verlassen und wieder nach Hause kommen und es weniger Autos als Personen, die es brauchen, gibt. Also muss ich meinen Urlaub für Arbeit nehmen. :/

Hat jemand ne Ahnung, was für eine Serie ich als nächstes gucken könnte? Ich weiß es nicht, ich finde nichts, mit fällt nichts ein. Irgendwas Fantasy-Action-Mystery-mäßiges (mit nicht zu viel Horror). In der Art von "Fringe" oder "Sanctuary" oder "Game of Thrones" oder so. "Supernatural" mal ausgeschlossen, das will ich nicht gucken. Habe schon länger keine Serie mehr geschaut, einfach, weil ich nichts finde. :(

Freitag, 10. August 2012

Sunny Smile

Nach den letzten sehr geschäftigen Tagen war ich heute wirklich froh, wieder ein wenig Ruhe und Zeit für mich zu haben. Und mal wieder auch sehr viel Chaos. Hat schon Tradition: Eine Woche in den Sommerferien ist meine Mom nicht da. Als älteste Tochter im Haus habe ich dann die Verantwortung für den Haushalt (von dem ich im übrigen überhaupt keine Ahnung habe... :/ Na ja, irgendwie hat's bisher immer geklappt.) und da gibt es vorher natürlich viel zu bereden und zu organisieren. Vergessen wird trotzdem immer die Hälfte. Wird wieder spaßig, diese Woche. Freudenüberschuss.


Seht ihr das Lächeln der Sonne? Ist mir erst mal gar nicht aufgefallen...

Bild: Copyright by Jan-Emi!!!

Donnerstag, 9. August 2012

Palace Garden Schwetzingen part 4

Ein viel-beschäftigter Tag mit allem möglichen Kram. Unterhaltung mit Esmée, die irgendwann ziemlich langweilig wurde, weil Liya und Ami, ihre Schwestern, und sie mit irgendeiner komischen Diskussion über was auch immer anfingen. Hm.

Aber hier noch einmal - und zum letzten Mal! - einige Bilder aus dem Palastgarten Schwetzingen. Wo wir, ich wiederhole es noch einmal, zusammen mit Tante und Onkel waren, bei denen wir ein Wochenende verbrachten und die in Heidelberg wohnen. Ich hoffe, euch haben die Bilder gefallen. Ich habe nur die Schönsten für euch rausgesucht. :)


 Ein Wasser-spuckender Hirsch. Ich mag das Bild. Die weiße Statue mit dem Grün im Hintergrund. An dieser Stelle haben wir erst mal Pause gemacht. Weil es echt warm war und uns eine gewisse Lustlosigkeit befiel. Danach ging's dann aber noch ne ganze Weile weiter...


 Der Merkur-Tempel. Das ist das dritte meiner drei absoluten Lieblingsbilder. Interessanterweise haben sie alle etwas mit Wasser zu tun. Obwohl ich eigentlich kein Wasser mag. Oder... Was heißt nicht mögen? Ich habe Angst davor...


 In dem Garten befindet sich sogar eine Moschee. Warum auch immer. Könnte man sicherlich irgendwie rausbekommen, aber so sehr interessiert es mich dann auch nicht. Oder warum sie rosa ist. Worüber Mara sich die ganze Zeit aufgeregt hat.


 Dieser Spruch stand an einer Säule in der Moschee. Und Mom meinte natürlich gleich mal, dass er wunderbar zu mir passen würde. o_O Erschließt sich mir nicht so ganz, aber vom Inhalt des Spruches her stimme ich voll zu...

Bilder: Copyright by Jan-Emi!!!

Mittwoch, 8. August 2012

Emi is doing her speciality - waiting!

Diese Woche bin ich überraschenderweise ziemlich fit. Ich war zwar immer ein bisschen müde, aber nicht so kaputt wie die letzten Wochen. Hm. Na ja, however. Nachdem ich gestern total gefroren habe, weil ich meine Jacke nicht mitgenommen hatte, weil es so sonnig aussah, habe ich sie heute natürlich mitgenommen – zum Glück! Es war, zumindest morgens, echt kalt. Und mein Zug hatte gleich mal Verspätung. Weil aus irgendeinem unerfindlichen Grund, den man sich nicht gezwungen sah, mitzuteilen, wurde der Gegenzug heute auf mein Gleis umgeleitet, und die beiden Züge kommen in etwa gleichzeitig. Wer musste warten? Genau. Ich. Yay.

Arbeit war heute leicht chaotisch. Sandra muss diese Woche noch zusätzlich arbeiten. Und deswegen wurden dann gleich, weil wir beide dann schön verfügbar waren, einige Umwälzungen vorgenommen. Was v.a. schwere Bücher schleppen hieß. Und irgendwie scheint keiner wirklich ne Ahnung zu haben, wie und wo das alles gelagert werden soll. Ich schon mal gar nicht. Haben wir jetzt einfach mal verschoben. Bis jemand da ist, der Ahnung hat. Ich frage mich nur, ob überhaupt jemand Ahnung hat... o_O Ist sowieso alles ziemlich chaotisch. Patrick zum Beispiel, der ja jetzt in einen anderen Bereich eingesetzt wurde, wurde gar nicht richtig eingearbeitet. Joa, so kann man den Laden natürlich auch führen. Nur wie optimal ist das? Wenn keiner Ahnung hat???

Und ich warte auf einen wichtigen Brief, der einfach nicht kommen will... :'(

Dienstag, 7. August 2012

Working day and some thanks

Wieder ein Arbeitstag. War heute aber relativ gelassen. Nur einmal kam jemand mit einem Problem, das auch für mich ein riesiges Problem darstellte. Mann, was war ich froh, dass Sandra heute zufällig da war! Normalerweise ist sie Dienstags nie da, aber heute, warum auch immer doch. Ich war echt einfach nur froh! (Noch mal danke, Sandra!) Und als ich dann Feierabend hatte, habe ich noch kurz bei Patrick vorbeigeschaut, der hatte dann noch ein paar Stunden vor sich. Aber hey, dafür fange ich auch schon immer viel früher an!


Aussicht aus einem der Arbeitsräume. Das ist an sich so was wie eine Dachterasse, oder so. Keine Ahnung. Ich fand's aber ziemlich schön, daher musste ich unbedingt mal meine Kamera mitnehmen. Und danke an die Bahnen, die heute spektakulärerweise keine Verspätungen hatten!

Montag, 6. August 2012

[Movie Review] The Hunger Games

Bin heute endlich mal dazu gekommen, mir "Die Tribute von Panem - The Hunger Games" anzuschauen. Natürlich zusammen mit Mai und Mara, die ihn ebenfalls unbedingt gucken wollten. Wir haben ja alle das Buch gelesen und waren äußerst gespannt, wie das im Film umgesetzt wurde. Und wir wurden nicht enttäuscht. Natürlich ist der Film nicht so gut wie das Buch, aber das kommt, da sind wir aller einer Meinung, auch äußerst selten vor. In den meisten Fällen ist das Buch einfach besser. Der Film ist aber auch ziemlich gut. Finden wir zumindest! Jennifer Lawrence mögen wir ja sowieso alle. Okay, mit den männlichen Hauptdarstellern bin ich persönlich nicht wirklich zufrieden. Aber das ist Geschmackssache, nicht wahr? Warum hat eigentlich nicht Alexander Ludwig eine "gute" Rolle bekommen? Wie gesagt. Geschmackssache. Wir sind schon auf die Fortsetzung gespannt! Meine Meinung also: Absolut sehenswert!

Sonntag, 5. August 2012

Nothing special but new JBF-movie!

Heute war ein Tag zum Nachdenken. Zumindest bei mir. Ich habe seeehr viel nachgedacht... Muss hin und wieder sein, oder? Danach sind wir zu meiner Tante gefahren. Weil einer meiner Cousins Geburtstag hat. Passiert ständig bei uns. War wie immer, also langweilig, aber was tut man halt nicht alles für seine Familie? Es gibt schlimmeres. Und meine kleine Cousine war wieder mal einfach nur süß! Wenn ich sie sehe, will ich auch immer ein kleiner Baby haben. Andererseits bin ich dann aber auch immer froh, (noch) keins zu haben... However, again just a normal day.

Übrigens haben JuBaFilms ein neues Video rausgebracht. Leider spielen Julien und Bao nicht selbst mit (:'( die Videos mit den beiden sind immer noch die Besten!), aber Vincent, der Typ, der die geniale Musik für sie macht, hat eine Rolle. Wie immer hat das Video eine unglaublich hohe Qualität, die Jungs arbeiten wirklich auf einem sehr hohen Niveau! Schaut euch das Video unbedingt mal an: "With A Piece Of Chalk". Und wenn ihr ihre anderen Filme noch nicht kennt, dann schaut sie euch auch gleich mit an! Sie haben's einfach drauf! Man merkt nicht, dass ich ein riesiger Fan bin, oder?

Samstag, 4. August 2012

A wonderful sky

Just a normal day. Nothing special. But we had a wonderful sky today - in the times it wasn't raining. However. Nicht so wichtig. Ich hoffe, ihr hattet einen schönen Tag!



Bilder: Copyright by Jan-Emi!!!

Freitag, 3. August 2012

Strawberry cake

Ein wirklich produktiver Tag heute! Was man nicht alles tut, um der Arbeit an einer Hausarbeit zu entgehen.. Klischee: Ich habe mein Zimmer aufgeräumt. Das war zwar nötig, aber noch nötiger wäre eigentlich die Hausarbeit gewesen... Hm. Na ja. Auch egal. Kann nicht wirklich behaupten, dass es mir leid tun würde... XD
 

Der Erdbeerkuchen, den meine Mom gestern gebacken hat. Für Mai. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie lecker der war! Ich liebe Erdbeeren! Unter anderem. Wenn ich das jetzt so sehe, bekomme ich gleich wieder Hunger...


Bilder: Copyright by Jan-Emi!!!

current Music: Girl's Generation, Snowy Wish

Donnerstag, 2. August 2012

Palace Garden Schwetzingen part 3

Ein paar weitere Bilder von meinem Wochenende bei meiner Tante in Heidelberg. Wenn ich mir die Bilder so ansehe, dann würde ich gerne noch mal zum Palastgarten und weitere Bilder machen. Andrerseits muss ich ehrlich zugeben, dass ich wenig Lust habe, noch mal stundenlang im Auto zu sitzen und da hinzufahren!


 Ich weiß gar nicht mehr, wo genau ich dieses Bild gemacht habe, aber im Hintergrund sieht man das Schloss. Und davor? Genau. Bäume. XD Ich kann's halt einfach nicht lassen. Aber ich fand hier die Perspektive sehr interessant.


 Ein weiteres meiner Lieblingsbilder. Ich finde es wirklich schön, mit dem Baum im Vordergrund. Darf man seine eigenen Fotos eigentlich schön finden? Doch, oder? Jedenfalls liebe ich dieses Bild!


Ein Detail des Gartens. Wer auch immer des gestaltet hat, hat etwas Unglaubliches geschaffen! Ich war wirklich begeistert von den vielen verschiedenen Facetten, die der Schlossgarten bot. Wirklich wunderschön!


 Der Springbrunnen. Als wir hier ankamen, wir waren schon längere Zeit auf den Beinen, hatte ich schon keine Lust mehr auf Spazierengehen. Es ging danach allerdings noch so einige Zeit zu Fuß weiter. Hier kam die Sonne auch mal raus und es wurde warm. Nachher fing es dann wieder zu regnen an...


Das Schloss mit dem Springbrunnen im Vordergrund. Stellt euch mal vor, ihr würdet hier leben und jeden Tag hier spazierengehen. Ich stelle es mir ziemlich cool vor, in so einem Schloss zu leben mit so einer schönen Umgebung. Es wäre sicherlich interessant gewesen, damals zu leben. Also in einer früheren Zeit. Dann allerdings nur als Adliger... XD Andrerseits... Nein, lieber nicht. Unsere Zeit hat auch was für sich, oder?

Bilder: Copyright by Jan-Emi!!!

Mittwoch, 1. August 2012

Hot 'n Cold

o_O 30° C heute. Tja, aber morgens war es total kalt! Ich habe gefroren. Dabei trug ich einen Pullover und eine Lederjacke. Selbst auf der Arbeit dann, als ich wunderbar drinnen saß, habe ich einfach nur gefroren! Irgendwann habe ich meine Jacke wieder angezogen, weil ich keine Lust mehr hatte, also zu frieren. Einige Zeit später kam Patrick rein und guckte mich groß an. Fragt: „Bist du verrückt?“ Ich: „Mir ist total kalt!“ Schüttelt er nur den Kopf, dann: „Bist du immer noch krank?“ Ich: „Ne, eigentlich nicht.“ Er: „Hm.“ Ja, was soll man dazu auch sagen? Vielleicht war es ja so, weil ich so unglaublich müde war? Im Zug musste ich voll aufpassen, dass ich nicht einfach einschlief. However. Irgendwann war der Arbeitstag zu Ende und ich konnte mich auf den Heimweg machen. 

Und alle Bahnen waren einfach nur voll! Und die Leute schwitzten. Und es stank einfach nur! Im Zug zurück dann, wo – hallo, Deutsche Bahn! - die Klimaanlage nicht funktionierte, wurde mir auch warm. Ist doch kein Wunder, wenn man bei solchen Bedingungen krank wird. Ich hoffe, ich bekomme keinen Rückfall! Das kann ich wirklich nicht gebrauchen!