Dienstag, 4. Dezember 2012

In the end: a good day!

Zum Glück hat es nicht geschneit! Das mal vorneweg. Auf der Arbeit war heute wieder nur langweilige Routinearbeit angesagt, bei der man nicht großartig denken musste. War auch sonst ziemlich ruhig heute, was ich persönlich ja echt immer gut finde. Meine Vorlesung fiel heute aus. Das wusste ich letzte Woche schon und hatte mich schon gefreut: Ja! Kein Fußweg! Den das Gebäude, in dem der Hörsaal ist, in dem ich diese VL habe, liegt etwa eine Viertelstunde Fußweg von dem Gebäude, in dem ich arbeite und später auch meinen Übersetzungskurs habe, entfernt. Ähm ja, von wegen. Das Quasi-Referat, über das ich mich ja gestern schon beschwert habe, braucht ein wenig Recherchierarbeit. Also musste ich trotzdem den Fußweg – durch den Regen! – auf mich nehmen, um in die Bibliothek zu gehen. Da fehlte gleich mal eins der Bücher, das ich brauchte und in zweien stand nichts Brauchbares drin. Also war das Ganze eher sinnlose Arbeit... Bin echt froh, wenn nächste Montag vorbei ist! :( Vor dem Übersetzungskurs hatte ich mal wieder eins dieser lustigen Gespräche mit Mona. :p So ist sie halt!

Der Tag endete gut. Ich bekam den Zug, relativ knapp, aber noch ohne Laufen! Also konnte sich schon mal keine schlechte Laune deswegen entwickeln. Und abends unterhielt ich mich noch ewig mit Mai und noch später saßen wir drei Mädels bei den Eltern im Zimmer und haben uns lustig unterhalten. Was natürlich auch noch perfekt dazu passt, ist die Tatsache, dass ich morgen frei habe! :)

Keine Kommentare: