Donnerstag, 29. November 2012

Too much work? Never ever!

Trotz einer sehr kurzen Nacht war ich den ganzen Tag über ziemlich gut drauf. Bei mir läuft eben nichts logisch ab. :p Auf der Arbeit hatte ich heute nichts interessantes zu tun. Nur diese Routinearbeit, die so unglaublich langweilig ist. Bin echt immer auf der Suche nach irgendwas anderem... War heute also ziemlich glücklich, als Sandra mich fragte, ob ich sie ein paar Minuten vertreten könnte, weil sie etwas mit unser Chefin (nicht wirklich, aber das trifft's am ehesten) besprechen musste. So verging die Zeit dann noch etwas schneller. Danach kam dann noch der Sprachkurs, der heute auch wieder ziemlich gut war. Jedenfalls bekam ich wieder nicht mit, wie die Zeit verging. In den letzten Semestern war es dann oft so, dass die Sprachkurse sich zogen wie Kaugummi. Mona hat aber schon angekündigt, dass sie nächste Woche nicht kommen kann. Na toll, dann fehlt mir schon sozuagen mein liebster Gesprächspartner.

Der Himmel von Samstag - im Moment sehe ich die Sonne ja gar nicht mehr, weil ich immer erst nach dem Dunkelwerden nach Hause komme! :(

Wieder zu Hause habe ich einen Großteil meiner Zeit mit Mai zusammen verbracht. Im Moment haben wir uns sehr viel zu sagen. :) Ich war sogar fleißig und habe den einen Text für morgen gelesen. Den kürzeren lasse ich mir für morgen für die Zugfahrt. Sonst werde ich mich da langweilen. Der Text hat nur zehn Seiten, so dass das echt entspannt wird. Man muss ja auch nicht zu viel tun, oder? :p

Bild: Copyright by Jan-Emi!!!

Kommentare:

Tamaro hat gesagt…

Ein schönes Foto... :)

Jan-Emi hat gesagt…

Vielen Dank! :)