Mittwoch, 28. November 2012

Thinking about presents

Der Nachhall der schrecklichen Kopfschmerzen gestern, war ein totales Erschöpfungsgefühl heute Morgen. Erst nach dem Mittagessen wurde es dann besser. Nachmittags bin ich mit Mom, Mai und Mara in die Stadt gefahren. Wir wollten "shoppen". Die Ausbeute war aber sehr gering. Ist halt unser Problem. Wir alle, unsere ganze Familie eigentlich, sind sehr wählerisch und oft ist dann eben das Problem, das wir schlicht nichts finden, was uns zusagt. So war es auch heute. Okay, haben wir halt ein wenig Geld gespart. Was mir Sorgen macht, ist, dass ich noch immer, bis auf eine Ausnahme, keine Weihnachtsgeschenke haben. Uns es ist weniger als einen Monat bis Weihnachten geblieben. Dieses Jahr haben wir aber wenigstens unsere üblichen Probleme - Dad und Kyo - nicht. Und das Geschenk für Kyo, traditionellerweise das, was wir zuletzt haben, weil wir nie etwas finden, ist dieses Jahr das erste. Dank Mom! Na ja, egal. Wie ist das bei euch? Habt ihr alle eure Geschenke schon besorgt? Oder habt ihr keine Ideen?

Und mein altes Problem: Ich habe noch immer keine Hausaufgaben für morgen gemacht. Da sollte ich mich jetzt dransetzen. Tatsächlich habe ich schon alles dafür vorbereitet, machen muss ich sie indes noch. Noch zwei Tage - dann ist Wochenende! Kann's kaum noch erwarten!

Keine Kommentare: