Montag, 19. November 2012

Coming back home in the dark

Nicht gut! Irgendwie wurde es gestern Abend heute Nacht *hust* noch später als sonst, so dass ich heute Morgen einfach nur erledigt war... o_O Aber egal. Sonst war der Tag echt okay. Züge waren soweit pünktlich (morgens fünf Minuten, aber die kann man ja noch großzügig übersehen). Als ich ankam, war ich natürlich mal wieder die Allererste in dem Raum. Ich musste dann noch den Text für dieses Seminar lesen, also war das heute wirklich sehr nützlich! Und ich musste mich nicht langweilen, während ich wartete.

Es ist so unglaublich deprimierend, nach Hause zu kommen, wenn es schon dunkel ist. Ich habe immer das Gefühl, es wäre schon Mitternacht und ich müsste gleich wieder schlafen gehen. :( Na ja, jedenfalls habe ich, zu Haue angekommen, erst mal ein laaaanges, lustiges Gespräch mit Mai und Mara gehabt. Wir quatschten uns praktisch fest. Bis irgendwann mein Blick auf die Uhr fiel. Schock! Ich hatte (habe) nämlich für diesen Abend noch so einiges zu tun. Hausaufgaben zum Glück nicht wirklich, weil ich die Übersetzung ja Sonntags gemacht habe. Und ich habe jetzt auch die Berichtigung meiner ersten Übersetzung bekommen. Da konnte ich dann gleich mal feststellen, dass ich wirklich die beiden Sätze, die mir solche Probleme bereitet hatten, total falsch verstanden hatte. :P Was soll man machen? Es ist schließlich noch kein Meister vom Himmel gefallen, oder? Auch wenn ich den Spruch echt dämlich finde.

Muss morgen unbedingt dran denken, mir die neuen Seiten für meine Übersetzung zu kopieren! Sonst fehlt mir die entsprechende Zeilenanzahl. So viel zu bedenken... :\ Mal gespannt, was morgen so auf der Arbeit ansteht... Aber ich habe jetzt erst mal noch einige anstehende Arbeiten zu erledigen... :( Gute Nacht!

Keine Kommentare: