Dienstag, 29. März 2011

It's great!

Heute Morgen schon früh aufgestanden und zur Uni gefahren. Musste ja noch meine Klausuren abholen, zum Glück waren alle schon hinterlegt. Verspätung bei der Bahn, von dreißig Minuten. Das betraf mich nur insoweit, dass ich den dann genommen habe und nicht erst den nächsten. Hätte ich die ganze Zeit warten müssen, hätte ich mich geärgert. In der Uni dann eine Stunde warten, weil die noch nicht offen hatten. Laaangweilig! Und dann wieder zurück. Immerhin habe ich so mein Buch fast durch. Habs extra mitgenommen, weil ich es zu Hause zu langweilig zu lesen fand. Wenn man aber nichts anderes hat, dann liest man auch langweiliges Zeug...

Am Nachmittag sind dann Mom, Dad, Mai und ich in ein Geschäft gefahren, um Tapeten zu kaufen. Bei uns wird gerade nämlich die Küche renoviert und da brauchts dann halt neue Tapeten. War echt schwierig, da was zu finden. Die Auswahl war nicht wirklich so groß und die meisten Tapeten einfach nur... na ja, nicht unbedingt für eine Küche geeignet. Am Ende haben wir uns dann aber für eine entscheiden können.

Mai und ich haben heute außerdem noch einen Film geguckt und haben jetzt beide einen neuen Lieblingsfilm. SInd letztens zufällig auf den gestoßen, weil wir uns verschiedene Trailer angeschaut haben. Der Trailer sah ganz interessant aus, wer hätte da schon ahnen können, wie toll der Film ist (obwohl es ein niederländischer ist... o.O). Er heißt "Kreuzzug in Jeans" und ist echt empfehlenswert. Schaut ihn euch ruhig einmal an. Ansonsten habe ich die dritte Staffel von "Fringe" bald durch, zumindest soweit, wie sie bisher raus ist. Bin jetzt gerade wieder voll drin und will wissen, wie es weitergeht...

Sonntag, 27. März 2011

Celebrating

Gestern waren wir den ganzen Tag nicht zu Hause. Denn da haben wir das Jubiläum meiner Großeltern gefeiert. Am Freitag waren wir den ganzen Tag mit Vorbereitungen beschäftigt und gestern dann mit der Feier. War ganz schön. Ich meine, es war wie immer bei meiner Familie, eher langweilig. Aber wenn man da nach dem Standard geht, war es doch ganz schön. Auf jeden Fall haben sich meine Großeltern sehr gefreut. Das war ja eine Überraschung für die, sie haben das erst letzte Woche erfahren. Aber danach waren meine Füße so tot... Sind sie immer noch, aber nicht nur meine. Wenn man die ganze Zeit hin und her laufen muss, um alles mögliche zu machen und dabei High Heels trägt, ist man wahrscheinlich selber schuld, aber na ja,...

Heute haben Mai und ich deswegen unsere Füße in Wein gebadet (hat meine Mom uns empfohlen). Und währenddessen "Die Schöne und das Biest" geguckt. Ich mag ja keine Zeichentrickfilme (Animes sind was anderes! Animes sind geil!!!) Aber der geht, der ist ganz schön.

Donnerstag, 24. März 2011

Just amazing



Heute ist einer der Tage, an denen man einfach nichts zustande bringt. Also, was heißt man? Ich spreche natürlich nur von mir selber. Hin und wieder hat - denke ich - jeder mal nen Hänger, wo es irgendwie vorne und hinten nicht klappt und man sich nicht sicher ist, warum man am Morgen eigentlich aufgewacht ist...




Höre zurzeit das neue Lied von Aaron Yan. Ihr wisst schon, der von der Band Fahrenheit. Das Lied ist aber nur von ihm, ein Soloprojekt. Ist echt hammer! MV dazu ist doof, gefällt mir nicht. Und mir gefällt nicht, wie er sich da darstellt, deswegen schaue ich es mir auch nicht mehr an. Ich höre nur das Lied, denn das ist wirklich schön. Traumhaft. Wieder so ein Lied, in dem man sich verlieren kann...



Copyright by Jan-Emi!!!

Montag, 21. März 2011

On the way

Kam heute Morgen irgendwie nicht aus dem Bett... Und danach war ich den ganzen Tag unterwegs und kaum zu Hause... Komme erst jetzt dazu, mich zu entspannen. Am frühen Nachmittag sind Mom, Mai, Mara und ich in die Stadt gefahren. Die, weil sie nach Klamotten gucken wollten, ich, weil ich in die Bücherei wollte. Kaum wieder zu Hause ging es ruckzuck, duschen, essen, anziehen und wieder weg. Dann blieb ich ne Weile weg, weil wir dann zu Freunden meiner Eltern eingeladen wurden. Na ja, nicht ganz. Mein Vater hatte denen bei was auch immer geholfen und wir mussten den dann abholen und die haben uns dann noch genötigt, ein wenig reinzukommen. Ich kenne die doch gar nicht! Na ja, ich saß dann da wie ein Häufchen Elend und wusste nicht, was ich tun sollte. Irgendwann sind wir dann doch nach Hause gefahren, worüber ich seehr happy war!

Hab jetzt wieder mit "Fringe" und mit "Bleach" angefangen. Dabei habe ich erst mal festgestellt, dass es bei "Bleach" nur noch wenige Episoden gibt und dann ist es zu Ende... Neeeein! Das darf doch nicht wahr sein. "Bleach" ist doch der beste Anime, den es gibt... Warum werden so coole Serien immer abgesetzt oder enden und so nicht-so-tolle-Sachen-die-ich-nicht-gucke, wie "Simpsons" und so was nicht? Ist doch unfair!

Freitag, 18. März 2011

Embarrassing

Komme gerade wieder von einer "Übstunde". Leider gibt es keine Ausrede, um diesem entwürdigenden, demütigenden Prozess zu entgehen. Wir werden also - alle - beim Jubiläum für meine Großeltern mitsingen müssen. Also auch die, die nicht singen können, so wie ich und der Großteil der anderen. Einfach nur peinlich! Warum tun die uns das nur an? (Wie heißt der Spruch nochmal? Wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde mehr... Gut, so schlimm ist es ja dann auch nicht, aber trotzdem!)

Hab außerdem inzwischen auch die vierte Staffel von "Primeval" durch und jetzt geht wieder das Warten auf die nächste Staffel los. Leider hat sich die Serie total verändert... Von dem ursprünglichen Cast sind nur noch Hannah Spearritt (Abby) und Andrew Lee Potts (Connor) da (gut und Ben Miller (Lester), der aber keine wichtige Rolle hat) und auch die werden zunehmend verdrängt. Es werden immer mehr die Neuen gezeigt und na ja, find ich nicht wirklich so toll. Der ursprüngliche Reiz ist ein bisschen verloren gegangen, die haben die Serie viel zu stark verändert. Nicht unbedingt zum Positiven. Jess ist zwar ganz cool, Emily geht auch, aber Matt und Philipp nerven einfach nur. (Kann jetzt nur der verstehen, der die Serie geschaut hat :-D.) Trotzdem ist es immer noch "Primeval" und deswegen werde ich jetzt mit Spannung auf die nächste Staffel warten.

Mittwoch, 16. März 2011

Pray for Japan

Eine Katastrophe am anderen Ende der Welt,
etwas, das sich niemand wünscht,
eine schlimme Nachricht nach der anderen,
Angst und Verzweiflung,
Erdbeben, Tsunami, Atomkatastrophe?
Was in Japan passiert,
ist einfach nur schrecklich!
Man mag es nicht glauben,
doch zeigen die Bilder,
dass es Realität ist.
Überall in der Welt denken die Menschen an Japan
und beten für sie.
Wie fühlen sie sich jetzt,
die Japaner?
Familie, Freunde - viele verloren.
Zuhause - haben viele nicht mehr.
Angst um ihr Leben
und noch immer hat der Albtraum kein Ende.
Wie kann man das aushalten?
Wie kann man das durchstehen?
Es ist schrecklich!
Beten wir für Japan,
dass es nicht noch schlimmer wird,
als es bis jetzt ist.
Dass die Menschen wieder auf die Beine kommen
und ins Leben zurückfinden.
Dass sie neuen Mut schöpfen,
dass es Hoffnung für sie gibt.
Lasst uns für sie beten,
damit sie nicht aufgeben
und weiter leben können!
Beten wir für Japan!

Passed

Heute Morgen bin ich zur Uni gefahren, um meine Scheine abzuholen. Ist mehr oder weniger ne Sache von wesentlich mehr Aufwand, als es eigentlich wert ist. War für das Hin- und Hergelaufe in der Uni von einer halben Stunde ein paar Stunden unterwegs... Und dann hatte der Zug zurück auch noch Verspätung. Erst fünf, dann fünf-zehn, dann zehn und letztendlich fast fünfzehn Minuten Verspätung. Ja, das mit den Zügen. Entweder es wird gestreikt oder sie sind zu spät. Warum streiken die eigentlich? Wollen die fürs Zuspätkommen noch bezahlt werden oder was? Na ja, was soll ich da machen?

Kaum zu Hause habe ich eine Mail bekommen, dass die letzten Ergebnisse jetzt auch online sind. Hab natürlich sofort nachgeschaut und bin echt happy, dass ich das auch bestanden habe! Somit habe ich also alle meine Klausuren bestanden. Das heißt: Kein Nachschreiben! Juhu! Ziel erreicht! Ich könnte die ganze Welt umarmen, bin so glücklich darüber.

Samstag, 12. März 2011

Mortifying

Gestern Abend mussten wir noch weg, ein paar Lieder einüben... Ich glaube, das Jubiläum für meine Großeltern habe ich schon erwähnt? Jedenfalls ist einer meiner Tanten die glorreiche Idee gekommen, dass ja alle Enkel zusammen ein paar Lieder singen könnten, wie wir gestern erfahren haben (o.O). Das Problem ist, dass über die Hälfte von uns (mich eingeschlossen), nicht singen kann... Bei kleinen Kindern ist das nicht so schlimm, wenn sie schräg singen, da neigt man dazu, das "süß" zu finden. Bei erwachsenen Leuten ist das einfach nur peinlich!!! Mai und ich sind uns da einig: Das ist total demütigend! Ich meine, da kommen alle möglichen Leute. Ich habe ja ohnehin schon ein riesen Problem, mich vor mehr als eine Person hinzustellen und etwas zu sagen. Aber das ist einfach nur entwürdigend! Klar werden sich meine Großeltern freuen, aber ganz ehrlich, ich suche immer noch nach einem Ausweg! Peinlich! Warum tut man so etwas?

Meine Entscheidung muss ich bis morgen getroffen haben und ich mir noch immer nicht sicher... In einer Sache bin ich mir jetzt sicher, aber was das Ganze angeht... Ich weiß nicht!

current status: thinking all the time, confused, don't know what to do
current music: again Rachel Luttrell, Beyond the Night (liebe dieses Lied, kann es die ganze Zeit durch hören)

Donnerstag, 10. März 2011

Thinking hardly

Bei meiner Entscheidung tendiere ich inzwischen zu einem 'Vielleicht'. Unter bestimmten Voraussetzungen. Aber es wird echt nicht einfacher. Ich versuche entweder, alle Gedanken daran zu verdrängen oder es mir schönzureden. Aber letztendlich ist mir doch klar, wie wichtig das ist und dass ich mir hundertprozentig sicher sein muss. Ich wünschte, ich würde nicht in meiner Haut stecken. Ich merke jetzt erst, wie ungeheuer kompliziert ich bin... Und dass ich anscheinend nicht in der Lage bin, zu fühlen. Also keine eigenen Gefühle. Bei anderen kann ich mich mitfühlen, mich freuen und mit ihnen weinen, selbst wenn es nur fiktionale Personen aus Büchern oder Filmen sind. Aber in meinem eigenen Leben bin ich erstaunlich gefühllos, ist mir bis jetzt wirklich nie aufgefallen. Zum Beispiel habe ich jetzt bemerkt, als ich drüber nachgedacht habe, dass ich denen, die mich früher gemobbt haben, nicht böse bin. Mir ist klar, was sie gemacht haben und dass ich mich dadurch verändert habe, aber ich bin ihnen aus irgendeinem Grund nicht böse. Ich habe mir immer eingeredet, dass ich sie hasse, weil sie mir mein Leben schwer gemacht haben, und das haben sie ja auch wirklich, aber anscheinend kann ich nicht hassen. Oder vielleicht sind die Gefühle im Laufe der Jahre auch einfach nur verschwunden, das ich jetzt nicht mit Sicherheit sagen. Ist schon seltsam. Ich bin mir selber jetzt irgendwie total fremd, seit ich angefangen habe, über diese Sache nachzudenken. Ich kenne mich selber nicht mehr und das macht mich fertig. Denn jetzt weiß ich noch weniger, was ich tun soll. Und diese Sache lässt mich nicht schlafen. Denn anstatt zu schlafen, denke ich darüber nach... Hm, nur leider komme ich keinen wirklichen Schritt weiter. Was bin ich nur für ein Mensch?! Ja, nein, vielleicht? Was soll ich denn tun? Denn ein 'Vielleicht' bringt mich wirklich nicht weiter, es muss entweder ein klares 'Ja' sein oder eben nichts. *mir den Kopf zerbrech* Die Sache macht mich fertig. Ich mache mich selber fertig und komme trotzdem nicht weiter...

Mittwoch, 9. März 2011

Deadline?

Hm, eigentlich sollte ein Ergebnis (einer Klausur) schon letzte Woche Mittwoch hochgeladen worden sein (laut einer Mail der Dozentin vom letzten Sonntag). Heute ist wieder Mittwoch und es kommt eine neue Mail. Dass sie unvorhergesehenerweise noch nicht fertig ist, auch nicht sagen kann, wann sie fertig sein wird und dass sie uns benachrichtigen wird. Puh. Wir haben die Klausur Anfang Februar geschrieben! Vor über einem Monat! Und ich will endlich wissen, ob ich mich darauf werde einstellen müssen, das Thema noch mal zu lernen. Man müsste dann ja irgendwann anfangen und in etwa zur Zeit des Nachschreibtermins feiern wir auch das Jubiläum für meine Großeltern. Und da muss man ne Menge für vorbereiten. Ich müsste also besser schon etwas länger vorher Bescheid wissen, ob ich lernen muss... Aber so ist das. Schüler und Studenten haben Deadlines, Lehrer und Dozenten können sich soviel Zeit lassen, wie sie wollen. Auch wenn sie selber von Schülern/Studenten die unmöglichsten Fristen abverlangen... Andererseits, solange ich noch nichts weiß, bin ich auch noch nicht durchgefallen! Das ist ja schon mal beruhigend! Aber nicht sehr. Das kann sich schließlich täglich ändern. (Wenigstens hat sie uns Bescheid gesagt, hatte mir schon Sorgen gemacht, warum einfach kein Ergebnis kommt.)

Gerade schaue ich aus dem Fenster und sehe, dass es regnet o.O. Seit wann das denn? Gestern war's doch so schön! Na ja, solange ich nicht unterwegs sein muss, ist es mir auch egal.

Ich bin bei meiner Entscheidung immer noch tendenziell mehr für ein 'Nein', aber mit Bauchschmerzen. Oh Mann, was soll ich tun?

current status: very unsure, helpless, confused
current music: Rachel Luttrell, Beyond the Night (Soundtrack für "Stargate Atlantis", wunderschönes Lied!)

Dienstag, 8. März 2011

Just don't know

Gestern waren meine Oma und einige Tanten bei uns zu Besuch, Keiji hatte Geburtstag. Kaum zu glauben, dass mein kleiner Bruder schon achtzehn geworden ist! Für mich ist er immer noch der kleine Junge. Na ja, wie immer, wenn die Verwandten da sind, war es äußerst interessant und anregend. Natürlich nicht, aber gut, was will man tun?

Hab letzte Woche "Die Fünf Minuten Ehe" und "Der Schmuck der Lady Catherine" von Joan Aiken gelesen. Vor allem ersteres ist einfach himmlisch. Ich konnte (bei beiden) einfach nicht mehr aufhören, zu lesen. Die Geschichten nehmen einen einfach gefangen und du liest immer weiter, ob du willst oder nicht. Beide Bücher kann ich nur wärmstens empfehlen. Wenn ihr sie in die Finger bekommt, solltet ihr sie unbedingt lesen. Wer (wie ich) Jane Austens Romane mag, kommt vor allem bei "Der Schmuck der Lady Catherine" auf seine Kosten. Besagte Lady Catherine ist nämlich dieses furchtbare Weibsstück aus "Pride and Prejudice" (Stolz und Vorurteil) und hat sich kein Stück verändert. Dafür erhält ihre blasse Tochter Anne etwas Farbe und gewinnt sogar an Sympathie. Kaum zu glauben, wenn man "Pride and Prejudice" gelesen hat.

Bei der Sache, in der ich die wichtige Entscheidung treffen muss, tendiere ich inzwischen zu einem "Nein", auch wenn es mir Bauchschmerzen bereitet. Aber es liegen noch ein paar Tage vor mir, es kann sich also noch ändern. Und nein, es handelt sich dabei nicht um einen Heiratsantrag, falls das jemand glauben sollte...

Sonntag, 6. März 2011

Some difficult things

Tja, eigentlich ein recht schöner Tag. War morgens seltsamerweise nicht müde, was schon wirklich ungewöhnlich ist. Hatte sogar bemerkenswert gute Laune. War wirklich über mich selber erstaunt! Außerdem haben wir heute gegrillt, was ja immer ein Grund zur Freude ist. Und wir hatten Alexa und Ariane zu Besuch. Wer hier länger mitliest, weiß vielleicht noch, wer sie sind. Für alle anderen: Meine Cousinen aus Südamerika. Vor einigen Jahren ist ihr Vater als Missionar dorthin gegangen, mit seiner Familie. Die beiden Mädels sind jetzt nach Deutschland zurückgekommen, um hier zur Schule zu gehen. Bisher haben wir uns noch kaum gesehen, denn immer wenn sie hier sind (übers Wochenende, ihre Schule ist etwas weiter weg von hier), sind sie ständig unterwegs und oft legt Esmée sie mit Beschlag. Dieses Wochenende aber war Esmée nicht da, so dass wir auch mal in den Genuss kamen, vernünftig mit ihnen zu reden. War schön! Leider konnten sie nicht sehr lange bleiben, weil sie dann schon die nächste Verabredung hatten, aber wenigstens haben wir uns ein wenig gesehen.

Wie auch gestern schon habe ich den ganzen Tag (nachdem Alexa und Ariane weg waren) "Stargate Atlantis" geschaut. Bin da ja auch schon etwas länger dran und hab jetzt schon länger nicht mehr geschaut. Bin aber inzwischen in der fünften (und letzten) Staffel angelangt und gehe jetzt sozusagen in den Endspurt. Mai und Mara gesellen sich jetzt immer dazu. Auch wenn sie vieles nicht verstehen, weil sie die vorherigen Staffeln nicht gesehen haben. Muss daher immer wieder Dinge erklären... Aber gut, das geht, nicht wahr? Nicht mehr lange und ich bin durch, nach ewigen Zeiten. Aber danach habe ich ja noch so einige Sachen weiterzugucken. Schließlich hat inzwischen die dritte Staffel von "Fringe" angefangen und ich hab auch noch so einige Episoden von "Sanctuary" vor mir. Und "Merlin" habe ich auch noch immer nicht durch. Außerdem schaue ich ja auch noch "Love Buffet", da spielen Aaron Yan und Calvin Chen von Fahrenheit mit. Aaron ist ja immer ein guter Grund, eine Serie zu gucken... Jedenfalls für mich!

Zudem schlage ich mich zurzeit mit einigen schwerwiegenden Entscheidungen rum und ich habe wirklich keine Ahnung, was ich machen soll. Schließlich fällt mir das Entscheidungen treffen sehr schwer. Jetzt, wo es praktisch um mein Leben geht, fällt sie mir natürlich um so schwerer! Und ich weiß wirklich und ehrlich nicht, was ich machen soll... Aaah! Was soll ich bloß tun? Wenn ich doch bloß etwas entschlussfreudiger und auch selbstbewusster wäre, dann würd mir das vielleicht leichter fallen, auch wenn das wirklich eine äußerst schwere und schwerwiegende Entscheidung ist. Ja, da muss ich wohl noch so einige Nächte drüber schlafen und eine Menge beten!

Mittwoch, 2. März 2011

Something to do

War diese Woche wieder in der Bücherei und hab dementsprechend jetzt wieder nen Haufen an Büchern, die ich lesen kann. Zwei hab ich auch schon wieder durch... Außerdem hab ich jetzt noch ein Manuskript zur Korrektur bekommen, also Langeweile wird bei mir nicht so schnell aufkommen. Dazu habe ich ja noch meine Filmliste und meinen Lernplan. Genug zu tun also. Und natürlich immer noch das Warten auf meine Ergebnisse. Hab bis jetzt (hab Anfang Februar alle Klausuren geschrieben) nur zwei Ergebnisse. Langsam werd ich echt ungeduldig. Wir müssen auch alles immer sofort tun, dann können wir das Gleiche doch eigentlich auch von den Dozenten erwarten, oder?

Ja, zu Guttenbergs Rücktritt, was soll man dazu sagen? Ich sag mal so: Alles andere wäre auch nicht zu verantworten gewesen. Unabhängig davon, ob er jetzt wirklich bewusst getäuscht hat, hat er alle Glaubwürdigkeit verloren. Und da können seine "Fans" sagen, was sie wollen, die einzige Konsequenz kann da nur heißen, dass er zurücktritt. Ja, klar, alle Politiker lügen, sonst wären's keine Politiker, aber das war jetzt doch etwas zu offensichtlich. Und jedem anderen Menschen wäre schon längst gekündigt worden. Tja, und die Merkel hat er auch gleich mit zu Fall gebracht, der Herr Guttenberg. Die hat sich in dieser Affäre äußerst... sagen wir mal unglücklich verhalten. So schnell kann's gehen! Hoffentlich sind die CDU-Leute so schlau und tauschen die komplette "Führungsschicht" aus, sonst wird's bei der nächsten Wahl echt eng. Diese unglücklichen Figuren kann man jetzt ja schlecht wählen. Das wäre ja für alle Wähler peinlich... Meine Güte, jetzt schlag ich mich auch noch mit Politik rum... I'll end now!