Montag, 13. Juni 2011

Traditions

Pfingsten - die Geburtsstunde der Gemeinde. Weiß heutzutage eigentlich noch irgendjemand, warum Pfingsten ein besonderer Tag ist? Oder ist man einfach nur froh, einen freien Tag zu haben? Ich fürchte, bei den meisten überwiegt letzteres. Man denkt gar nicht mehr über die Bedeutung von Feiertagen nach. Überall wird einfach nur irgendwas gefeiert, nach den Traditionen (bestes Beispiel: Weihnachten!). Worum es eigentlich geht, das weiß keiner mehr. Schade! Vielleicht sollte man es so machen, dass nur die den Tag freibekommen, die wissen, worum es geht und die den Sinn sehen. Die Bedeutung dessen, was passiert ist, wodurch der Tag etwas besonderes geworden ist, den kennt doch längst keiner mehr.

Wir haben heute Mais Geburtstag zum dritten Mal gefeiert, heute mit den Großeltern. Und wir haben gegrillt. War ganz schön. Ich meine, Grill ist immer schön, nicht wahr? Außerdem hat Chelsea Esmée besucht und wir saßen ne (etwas längere) Zeit zusammen und haben über alles mögliche gequatscht. War ziemlich lustig. (Und wenn ich sage, wir haben gequatscht, meine ich damit eigentlich, dass hauptsächlich sie gequatscht haben. Jan-Emi war - wie immer, so ist sie nun mal - eher Zuhörer. I'm just like that!)

current music: Kingone Wang, Wo Yao De Shi Jie

Keine Kommentare: