Donnerstag, 5. Mai 2011

What I am thinking

Habe heute Morgen - wie jeden Morgen - die Zeitung gelesen und habe mich danach tierisch über eine Sache aufgeregt. Das mit den Änderung in der Sicherungsverwahrung. Habt ihr das auch gelesen? Soll das allen Ernstes heißen, dass diese ... Menschen auf freien Fuß kommen? Weil die Verwahrung zu sehr wie eine Haft ist? Entschuldige mal, aber wenn ein Mensch solche Sachen tut, dann verdient er das auch. Der soll nicht wie in einem Luxushotel wohnen, das wäre ja irgendwo nicht der Sinn der Sache. Und auf die Menschenrechte ihrer Opfer haben die ja auch nicht geachtet, warum soll man das also bei ihnen tun? Verbrecher haben zu einem Großteil die Angewohnheit, ihre Taten zu wiederholen und vieles davon lässt sich nicht therapieren. Klar prüfen die alles, bevor die freigelassen werden aber es wäre ja nicht das erste Mal, dass Tests versagen. Man kann nicht von einem Moment auf das ganze Leben schließen. Vielleicht hat sich der Verbrecher im Zeitpunkt des Testes gerade gut unter Kontrolle, das heißt aber nicht, dass das zwei, drei Jahre später immer noch so ist. Und wenn dann wieder was passiert, was ist dann? Ich finde, dass vor allem Sexualstraftäter (und vor allem die, deren Opfer Kinder waren), für ihr ganzes Leben weggesperrt gehören. Es kann mir keiner erzählen, dass sich so etwas therapieren lässt. Einmal krank bleibt krank, zumindest in dieser Hinsicht. Solche Verbrecher sollten nicht auf die Öffentlichkeit losgelassen werden, nicht mal eine Sekunde. Ist meine Meinung! Ich weiß aber, dass ich damit nicht alleine dastehe. Heute Morgen in der Straßenbahn habe ich Teile eines Gespräches von zwei jungen Menschen mitangehört, ein junger Mann und eine junge Fau, wobei die junge Frau genau meine Meinung vertrat, mit ähnlichen Argumenten. Jeder hat die Wahl, ob man ein Verbrechen begeht oder nicht und wenn man sich dafür entscheidet, muss man eben mit den Konsequenzen leben!

Ja, sonst... Heute Morgen war mein Zug irgendwie überfüllt. Ich meine, er ist immer voll, aber heute ganz besonders. Hatte eigentlich vorgehabt, noch was für die Uni zu tun, weil ich gestern keine Zeit mehr hatte, weil ich so spät nach Hause gekommen bin, aber ich habe leider keinen Sitzplatz bekommen und konnte daher nichts tun. Ich bekomme sonst immer nen Sitzplatz... Hm! Uni war dann eigentlich wie immer, nichts besonderes. Bin dann aus meiner letzten Vorlesung ne Viertelstunde früher gegangen (...) und habe dadurch dann meinen früheren Zug bekommen, so dass ich ne halbe Stunde früher zu Hause war! Das war echt nicht schlecht so. Zu Hause gings dann aber gleich weiter, so dass ich letztendlich keine freie Zeit hatte, ja, und muss jetzt auch noch ein bisschen was tun, bevor ich schlafen gehe. Freue mich schon, wenn ich morgen nach Hause komme... Euch schon mal ne gute Nacht!

Keine Kommentare: