Samstag, 9. April 2011

Too short

Manche Tage sind irgendwie zu kurz. Dann schafft man irgendwie gar nichts. An manchen Tagen ist man ja froh, wenn er endlich vorbei ist und an anderen wünscht man sich, er hätte noch ein paar Stunden. Solange Ferien waren, war alles herrlich. Und jetzt, eine Woche Uni und man denkt sich: "Schrott! Wo ist der Tag hin?" Nach nur einer Woche braucht man schon wieder Ferien. Bin total erledigt, obwohl ich heute erst mal lange geschlafen habe. Das braucht ich einfach. Kaum Freizeit. Man muss lernen, Hausaufgaben machen, etc. Wer jetzt irgendwelche hochtrabenden literarische Ergüsse von mir erwartet, den muss ich enttäuschen. Bin viel zu müde, um noch geradeaus denken zu können. Und mein Handgelenk tut wieder weh, nur so am Rande. Außerdem habe ich Kopfschmerzen. Und gerade kommt mir eine gute Idee: Ich könnte einfach schlafen gehen! Komisch, das mir das nicht früher aufgefallen ist...

Gute Nacht!

Keine Kommentare: