Sonntag, 3. April 2011

Looking forward

Ich hab ja wirklich schon alles mögliche gehört; liebe Stundentinnen und Studenten, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe... whatever, was ich heute gehört habe, habe ich zuvor so noch nie gehört. Liebe Christinnen und Christen. o.O what? Ich meine, das klingt echt schon wirklich seltsam! Aber wieso redet man jemanden überhaupt so an? Man sagt doch auch nicht liebe Buddhistinnen und Buddhisten oder so was. Na ja, keine Ahnung. Hab mich jedenfalls köstlich darüber amüsiert. Man lernt halt nie aus, was?

Keiji geht mir im Moment einfach nur übelst auf die Nerven! Warum müssen kleine Brüder nur so... nervig sein? Als würde es nicht schon reichen, dass er unglaublich laut ist, ist er auch unglaublich frech und respektlos. So ein Verhalten nervt mich! Ich mag es nicht bei Fremden undschon gar nicht innerhalb meiner eigenen Familie. Da muss man sich wirklich tagtäglich mit rumschlagen. Ehrlich, als hätte ich sonst nicht schon genügend Probleme.

Jetzt sind die Semesterferien leider um. Diese Woche geht Uni wieder los. Ich freue mich zwar, Claire und Jule wieder zu sehen, aber den ganzen Krampf mit den Zügen etc. muss ich wirklich nicht haben! Außerdem muss man total viele Sachen machen, die einen gar nicht interessieren, die man aber machen muss... Freie Wahl hat man eigentlich nie. Was will man machen? Bin mal gespannt, wie das nächste Semester so wird...

current status: unsure
current music: Johnny Flynn, Barnacled Warship

Keine Kommentare: