Donnerstag, 30. September 2010

Nearly over

Ist es nicht unglaublich, wie schnell dieses Jahr vergeht? Morgen ist schon der erste Oktober. Das Jahr ist ja praktisch schon wieder um! Jetzt fängt wieder etwas neues in meinem Leben an, vielleicht wird es ja jetzt etwas langsamer? Bezweifle ich eigentlich. Ehe man es sich versieht wird das Studium auch wieder um, auch wenn ich mir das jetzt noch gar nicht vorstellen kann. Das war damals, vor dem Abitur, auch so. Du denkst wunders was, drei Jahre - eine Ewigkeit und dann vorbei! Wenn wir doch jetzt schon 2013 hätten, dann hätte ich das ganze schon hinter mir!

Na ja, wie dem auch sei. Ich wünsche euch jetzt erst mal jedenfalls eine Gute Nacht. Träumt schön und viel Spaß morgen bei der Arbeit, in der Schule oder was auch immer ihr macht.

Speak to your soul

Habe gerade eine wunderschöne Melodie gehört. Eine Freundin von Mai hat ihr ein paar Links geschickt und da ist echt ein wunderbares Stück dabei. Es ist so ruhig, beruhigend und gleichzeitig rührt es einen zu Tränen, hab echt fast angefangen zu weinen, als ich es das erste Mal gehört habe. "Theme of Tears" (zum Anhören draufklicken) heißt das Stück passend und es geht einem, oder zumindest mir, zu Herzen. Man kann sich darin verlieren und einfach ruhig und still werden.

Mittwoch, 29. September 2010

Endless

Uh, ich sehe gerade, dass noch "heute" ist. Ich dachte echt schon, wir hätten nach Zwölf. Aber okay, auch gut. Ich hab den ganzen Tag wieder gechillt und war die ganze Zeit (nach dem Aufstehen natürlich...) am Lesen. Ich wünschte, diese Woche würde sich endlos hinziehen... Das wäre echt das Beste! Einfach immer und immer weiter und es würde nie die neue Woche kommen. Aber leider bleibt die Zeit nicht stehen und mit jeder Sekunde die vergeht, kommt es immer näher...

Dienstag, 28. September 2010

Yesterday

Freie Woche! Das ist so herrlich angenehm! Noch mal ausschlafen und entspannen, bevor es dann so richtig losgeht. Gestern habe ich den ganzen Tag nur gelesen. Wollte eigentlich wie sonst auch nach dem Abendessen an den Laptop gehen, aber das Buch war einfach so spannend, dass ich unbedingt wissen wollte, wie es ausgeht. Das habe ich dann aber erst um halb 2 in der Nacht erfahren. Aber ist ja auch egal. Konnte heute ja ohnehin schlafen... War eben bei Esmée, war ja schon länger nicht mehr bei ihr. Sie ist zurzeit krankgeschrieben. Da dachte ich, mache ich mal einen Krankenbesuch.

Sonntag, 26. September 2010

To chill around

Manche Tagen sind äußerst chillig, und der heutige Tag gehört da auch dazu. Praktisch den ganzen Nachmittag lagen Mai und ich auf dem Bett unserer Eltern unter einer Decke und haben gelesen. Zwischendurch haben wir immer mal wieder angefangen zu lachen. Und immer wieder kicherte einer los, wegen dem, was in seinem Buch stand. Ich habe glaube ich, am meisten gelacht. Einfach weil ich bei Büchern sehr gefühlvoll werden kann und auch, weil mein Buch äußerst amüsant war. Jedenfalls an vielen Stellen. An einer Stelle habe ich auch angefangen zu weinen. Also ist da alles bei mir nahe aneinander.

Argh! Ich habe gleich gesagt, dass das eine Katastrophe wird!!! Und ich hatte Recht! Hoffentlich klappt alles, so wie ich es will! Das Studium wird mich noch in die Knie zwingen! Hilfe!!!

Samstag, 25. September 2010

Sleeping late

Ausgeschlafen. Mehr kann man zu diesem Tag nicht sagen. Doch! Die Sonne scheint und wir haben einen zauberhaften Himmel:





Copyright by Jan-Emi

Freitag, 24. September 2010

Farewell

Schönes Wetter, schönes Wetter, zack, Regen! Die ganze Woche war es schön und heute regnet es. Und zwar so richtig heftig! Miesiges Herbstwetter. Obwohl, böse bin ich nicht darüber. Im Grunde ist es mir gleichgültig. Denn zu Hause ist es egal, ob es regnet oder ob die Sonne scheint. Heute war mein letzter Arbeitstag. Bevor das Studium losgeht, will ich mich noch mal ausruhen und versuchen, mich mental vorzubereiten. Nur weiß ich nicht so genau, auf was ich mich vorbereiten soll. Man kann sich so wirklich keine Vorstellung machen. Ich versuche also, auf alles gefasst zu sein. Aber das war so süß! Ich habe ja mit Kindern gearbeitet und heute, als wir Abschied gefeiert haben, habe ich von jedem Kind eine Blume bekommen, so dass es am Ende ein ganzer Strauß war. Total süß!



Nach dem Mittag war es auch lustig! Mom jagte Mai durch das ganze Haus und ich Mara. Mai versuchte, bei mir Schutz zu bekommen und Mara bei Mom. Dabei wurde sehr viel gelacht. Das gehört dazu, finde ich. Ein bisschen durch das Haus zu toben und Spaß zu haben. Traurig, wenn in Familien heute nicht mehr rumgealbert wird.

And now follows the weekend! Wish ya the best!

(Copyright by Jan-Emi)

Donnerstag, 23. September 2010

Only one day

Ich komme heute irgendwie zu nichts. Hab mir tausend Dinge vorgenommen und trotzdem nichts geschafft. Okay, nicht nichts, aber lange nicht so viel, wie ich eigentlich müsste. Das Problem ist nur, dass ich irgendwann nicht mehr sagen kann "Das hat ja noch Zeit". Zeit geht immer zu Ende, früher oder später (wow, welche Weisheit!) und aufschieben ist nicht so wirklich die beste Lösung. Vor allem weil du dann im Stress bist, wenn du eben keine Zeit mehr hast. Okay, ich höre auf zu philosophieren, bringt ohnehin niemandem etwas, oder? Bin diese Woche so unglaublich müde, es fällt unheimlich schwer, sich dazu zu zwingen, aus dem Bett zu steigen und den Tag zu beginnen. Nur noch morgen und dann Wochenende!!! Das ist sooo dermaßen geil, warum kann nicht schon morgen Samstag sein? Na ja, ich würd mal sagen, den Freitag überstehen wir jetzt auch noch, oder?!

Hat jemand von euch mal den Roman "Shirley" von Charlotte Brontë gelesen? Ich habe mich 283 Seiten lang gefragt, wann Shirley denn auftauchen wird. Komisch, dass sie Titelfigur, der Titelheld (wie auch immer) erst auf Seite 283 zum ersten Mal gennant wird, nicht mal auftaucht, oder? Fand ich jedenfalls. Der Anfang ist etwas... schleppend, die Probleme der Hilfsgeistlichen haben mich nicht wirklich interessiert, aber dann wird es interessanter, spätestens wenn Caroline auftaucht. (Wer das Buch nicht gelesen hat, kann das ruhig überspringen.)

Wünsche euch viel Kraft, den morgigen Tag zu überstehen. Rettung naht, danach kommt das Wochenende!!!

Mittwoch, 22. September 2010

I'm hungry

Müüüüüde. Arbeit war äußerst nervenaufreibend und kopfschmerzerregend. Dann musste ich mich noch zum joggen aufraffen. Na ja, im Moment ist halt alles etwas anstrengend und es kommt irgendwie auch alles auf einmal. War diese Woche wieder jeden Tag unterwegs, das bin ich ja auch nicht so unbedingt gewohnt. Bin ja eher ein chilliger Typ. Oder eigentlich nicht, ich rege mich eigentlich sehr schnell auf, komme aber in den meisten Fällen genau so schnell wieder runter. Heute habe ich irgendwie den ganzen Tag Hunger. Morgens bin ich aufgewacht und hatte Hunger. Habe ich sonst nie! Nach zwei Stunden Arbeit hatte ich schon wieder Hunger, habe ich sonst auch nie. Zu Mittag hatte ich auch, aber das ist ja eher normal. Gegen Abend hatte ich wieder Hunger, was auch eigentlich normal ist, sich bei mir aber eigentlich nicht so extrem äußert. Und jetzt habe ich schon wieder Hunger, dabei habe ich vor kurzem gegessen. Und nach dem Abendessen habe ich normalweweise nie mehr Hunger. Seltsam. Heute habe ich wohl ein Loch im Bauch. Na ja, jetzt muss er, also mein Bauch, eben hungern. Jetzt bekommt er nichts mehr...

Dienstag, 21. September 2010

Confusion

Es ist doch wirklich zum aus der Haut fahren! Im Sommer war es kalt, ich war ständig am frieren. Und jetzt, wo es eigentlich ja langsam immer kühler wird, kommt die Sonne wieder raus und scheint uns heiß auf den Kopf. Irgendwas läuft da wohl gehörig schief. Nun ja, mal zum Anfang des Tages. Ich wurde aus einem coolen Traum geweckt, dadurch habe ich ihn natürlich vergessen. Was mich jetzt sehr ärgert. Aber das kann ich nun wohl schlecht ändern. Vorbei ist vorbei! Arbeit ging eigentlich, bis auf Kleinigkeiten war es recht gechillt. Und jetzt im Wissen, dass es meine letzten Arbeitstage sind, lasse ich alles relativ unbekümmert an mir vorbeiziehen. Sich da noch etwas zu Herzen zu nehmen wäre ja wirklich wahnsinnig und dumm. Nachmittags in die Stadt, in die Bücherei und wieder einen Haufen Bücher ausgeliehen. Hab u.a. "Sturmhöhe (Wuthering Heights)" von Emily Brontë ausgeliehen, das ich schon seit einer Weile gesucht habe. Wenn ich das durch habe, habe ich von allen Brontë- Schwestern etwas gelesen. Na ja, und sonst verläuft der Tag ruhig und ausgeglichen. Ein bisschen langweilig zwar, aber da habe ich rein gar nichts dagegen. Wie ich schon sagte, Abenteuer und Aufregung werden völlig überschätzt. Was bringt das einem außer Stress? Kann ich gut drauf verzichten!

Montag, 20. September 2010

Identification

Ein neuer Tag mit Rückenschmerzen, nervenaufreibender Arbeit und so weiter und so fort. Okay, ich will nicht meckern. Im Grunde ist es nicht so schlimm. Hatte eigentlich soo keinen Bock, joggen zu gehen. Bin daher jetzt sehr stolz auf mich, dass ich mich trotzdem dazu überwunden habe und es doch gemacht habe. Musste heute zur Deutschen Post, um mich identifizieren zu lassen (PostIdent) o.O, wegen meines BAFöG- Antrages. Hat mich schon sehr gewundert, als der Brief mit der Aufforderung kam. Aber gut, was man nicht so alles macht.

Sonntag, 19. September 2010

Crowded

Schon wieder kein Schlaf. Diese Woche wird echt zum Kotzen! Als wir mittags nach Hause fuhren, hatte ich, wie fast jeden Sonntag Morgen, Kopfschmerzen. Und Keiji lärmte im Auto wie üblich rum und jedes einzelne seiner Geräusche ging mir voll auf den Kopf. Und der gibt dann auch nicht seine Ruhe, egal was man sagt. Im Auto benimmt der sich immer wie ein Kleinkind. Ich hätte ihm soo eine runterhauen können. Immer im Auto! Wo der Raum schön klein und begrenzt ist. Na ja, ich bekomme dadurch regelmäßig schlechte Laune, was ich dann eigentlich so auch nicht will. Aber wenn der Kerl einfach nicht seine Klappe halten kann. Nachmittags waren wir dann auf einem (bzw. zwei) Geburtstagen, die aber zusammen gefeiert wurden. Dieses Wochenende bin ich also kaum zu Hause gewesen, kein richtiger Schlaf, kein Wunder, dass ich da schlechte Laune und Kopfschmerzen bekomme. Toller Anfang für die neue Woche! Was sagt das aus? "Jetzt kann es nur noch besser kommen" oder "Diese Woche kannst du vergessen"? Da ich eher pessimistisch veranlagt bin, kann man sich die Antwort vermutlich denken... Hope, you will have a better week than me.

Samstag, 18. September 2010

Lack of sleep

Bin erst eben nach Hause gekommen, war praktisch den ganzen Tag nicht zu Hause. Aufgestanden, gleich unter die Dusche, was essen, mich fertigmachen und dann zu einer Hochzeit. Ich mag ja eigentlich keine Hochzeiten und allgemein Feiern, weil das immer so langweilig ist und immer nach dem gleichen Schema abläuft. Die hier war etwas anders, und das hab ich auch von Anfang an vermutet, sonst wäre ich da nie hingefahren. Es war ganz lustig und auch schön (auch wenn ich dieses Wort nicht mag, es klingt so pauschalisierend). Es gab vor allem ein sehr amüsantes Sprachwirrwarr. Das Doofe ist jetzt natürlich, dass ich durch die Hochzeit nicht ausschlafen konnte und dieser Schlaf wird mir merklich fehlen. Denn durch diesen Samstagschlaf speichere ich immer sehr viel Energie, die mir nun, wie sollte es auch anders sein können?, fehlen wird. Oh weia, diese Woche wird eine Katastrophe. Aber ich muss schon sagen, in dieser Woche war bei mir mehr los, als sonst manchmal in einem halben Jahr.

Mir ist gerade total kalt, man sollte es nicht glauben. Wie schon den ganzen Tag. Na ja, jetzt wird mir aber langsam wärmer werden, vermute ich mal. Hab mir zu Hause ntürlich gleich die neuen Fahrenheit- Songs angemacht, was soll ich denn auch sonst jetzt hören? Fühle mich müde, und das wohl auch zu recht, denn ich konnte schließlich nicht ausschlafen!

Freitag, 17. September 2010

New Fahrenheit Songs

Yo. Endlich Wochenende! Mir kam diese Woche unendlich lang vor. Und sehr bauchschmerzig mit der ganzen Aufregung. Arbeit war wieder nervenaufreibend, was anderes kann man dazu nicht sagen. Bei einigen denke ich wirklich an Anzeige, wenn das nicht so lächerlich wäre... Aber jetzt erst mal chillen. Ich muss endlich mal gesund werden, ich schleppe die Erkältung jetzt schon ne Weile mit mir rum.

Aber lieber etwas erfreuliches! Das neue Album von Fahrenheit ist heute rausgekommen. Natürlich kann ich mir das so nicht kaufen. In diesem Land sind sie ja leider nicht bekannt. Aber zum Glück gibt es nette Menschen am anderen Ende der Welt, die das hochladen, so dass ich mir die Songs zumindest anhören kann. Da sind schon, neben "Super Hot" echt noch einige gute Songs dabei. Bei einem Song habe ich glatt angefangen zu heulen. Passiert mir ja öfter, dass ich beim Musik hören in Tränen ausbreche...

Wish ya a good weekend!

Donnerstag, 16. September 2010

Starting now

Oh verdammt, tut mir mein Rücken weh! Und ich habe Kopfschmerzen, ich glaube, ich vertrage das Bahnfahren nicht so gut. Denn wann immer ich gefahren bin in den letzten Wochen, hatte ich danach immer Kopfschmerzen. Und bald werd ich das täglich machen müssen. Ah! Hoffentlich gewöhnt mein Kopf sich irgendwann daran. Ansonsten würd es ja irgendwann wirklich zur Qual werden. Denn aufgepasst! Nach einem Jahr Wartezeit bin ich ab dem 1. Oktober Studentin. Ist das geil, oder was?! Am Dienstag habe ich mich eingeschrieben, deswegen der wichtige Termin. Hammer! Ich freue mich so. Jetzt muss ich nur noch verstehen, wie ich die ganzen Veranstaltungen belegen muss und dann ja. Nur wenn ich mir vorstelle, ständig zur Uni fahren zu müssen... Ich hab etwa 1 1/2 Stunden Anfahrtszeit und das wird echt ätzend! Aber Hauptsache studieren und was sinnvolles machen! Musste heute noch mal zur Uni und daher nicht zur Arbeit. Das war auch super. Und bald kann ich mit dieser oft nervenaufreibenden Arbeit aufhören, das ist noch besser!

Mittwoch, 15. September 2010

Tired

Hundemüde. Hab mich nachmittags hingelegt und gepennt, weil ich einfach so müde und kaputt bin. Ich glaube, ich werde auch wieder krank. Oder ich bin immer noch krank oder es ist ein Rückfall, was auch immer, jedenfalls fühle ich mich nicht gut. Da heute aber Mittwoch ist, musste ich ja auch noch joggen gehen. Das war schon ne Arbeit mich dann aus dem warmen Bett zu zwingen, raus zu gehen und zu joggen. Bin aber stolz, dass ich es geschafft habe. Das Laufen selber war so wie immer. Ich hasse es ja, wirklich. Das ist so ätzend. Aber irgendetwas muss man ja tun.

Arbeit war auch sehr nervraubend, das macht mich körperlich so fertig, hab ständig Rückenschmerzen. Vor Morgen habe ich wieder Angst, ich Feigling. Bin mal gespannt, wie es wird. Na ja, bin müde, will schlafen...

Dienstag, 14. September 2010

Adventures?

Woah, das war was! Mir war den ganzen Tag so schlecht vor Aufregung. Aber klar, vor dem heutigen Tag habe ich mir viel zu viele und unnötige Sorgen gemacht. Aber so bin ich nun mal, ich mache aus jeder Mücke einen Elefanten. Ich sorge mich über jede kleine Einzelheit. "Was ist wenn" und "Ah, ich pack das nicht", etc. Das sind die üblichen Gedanken, vor jeder neuen, unbekannten Situation. Ich sags ja immer, am liebsten würde ich mein Leben lang zur Schule gehen. Das ist mehr oder weniger ja noch problemlos und man weiß genau, was passiert. Ist zwar langweilig, weil alles nach de gleichen Schema abläuft, aber hey, ich habe kein Problem damit, ein langweiliges Leben zu führen. Abenteuer werden doch völlig überbewertet... Ein ruhiges, langweiliges Leben, überlegt es mal. Es bietet zumindest Sicherheit und mehr will ich eigentlich nicht haben. Aber ich bin schließlich der reinste Feigling...

Was wirklich gut heute war, war, dass ich frei hatte, sprich nicht zur Arbeit musste. Herrlich, aber der Termin war halt wichtiger...

Montag, 13. September 2010

I like - not!

Wieder früh aufstehen, wie ich das hasse. Arbeit war so lala, habe wieder Rückenschmerzen und auch mein Kopf tut weh. Morgen muss ich zwar nicht zur Arbeit, muss aber trotzdem früh aufstehen, weil ich einen wichtigen Termin habe (deswegen habe ich mir ja überhaupt freigenommen). Hab aber schon richtig Angst vor morgen... Ah, ich Angsthase!!!

Joggen war in Ordnung, es hat zum Glück nicht geregnet. Das "Beste" war echt, als plötzlich ein Auto anhielt und der Fahrer ausstieg und sich zwischen den Bäumen verkroch, ich glaube, der hatte es sehr eilig... Bin schnell vorbeigelaufen, sowas will man ja nicht sehen, nicht wahr?!

Sonntag, 12. September 2010

Angsthase

Joa, chilliger Tag. Gut, außer dem Morgen natürlich. War sooo müde. Ansonsten gelesen, rumgehangen, nichts gemacht. Was man eben so tut, wenn man frei hat. Oder wenn man nichts zu tun hat. Und ich bin ein Mensch, der selten mehr macht, als es unbedingt sein muss. Hin und wieder tue ich's doch. Man kann halt nichts verallgemeinern, nicht wahr?!

Jetzt steigt langsam wieder die Angst. Ich bin der reinste Feigling, das kann man sich gar nicht vorstellen. Und immer wenn etwas Neues in meinem Leben passiert, bin ich erst mal voller Angst. Weniger Neugier, ich bin eigentlich gar nicht neugierig, ich habe eigentlich immer nur Angst. Das regt mich auch auf! Wie kann man nur so feige sein wie ich? Tja, in dem man "ich" ist, vermute ich mal...

Samstag, 11. September 2010

Colors

Erst mal ausgeschlafen, das war nach dieser anstrengenden Woche wirklich nötig gewesen! Ich war ja noch von der Erkältung angeschlagen, hatte ständig Kopfschmerzen, daher war es diese Woche wirklich schlimm. Jetzt fühle ich mich schon gleich besser, hatte heute auch keinerlei Kopfschmerzen.

Hab den restlichen Tag eigentlich nur gemalt. Hin und wieder überkommt es mich und ich muss einfach malen. Ich kann zwar überhaupt nicht malen, aber es macht mir Spaß, mit Wasserfarben verschiedene Sachen auszuprobieren. Ein bisschen Kreativität muss sein. Die Farben, die ich dann benutze, sind ganz von meiner Stimmung abhängig. Das letzte Mal, als ich gemalt habe, das ist schon ne Zeit her, war ich sehr schlecht drauf. Die Farben waren dementsprechend dunkel und trist. Diesmal war ich sehr gut drauf (s. auch Post gestern), die Farben von daher hell und leuchtend. Hat wirklich Spaß gemacht. Bis ich das nächste Mal Lust habe, wird jetzt garantiert eine etwas längere Zeit vergehen.

Freitag, 10. September 2010

It's a Good Day

Yeah! Ich bin soooo happy! Letztendlich hat es doch geklappt! Das ist einfach geil! Okay, jetzt muss ich das irgendwie schaffen. Keine Ahnung, wie ich Angsthase das machen soll, aber es muss einfach klappen. Es muss!!! Sonst verzweifel ich richtig.

Und jetzt kommt auch noch das Wochenende, der Tag ist einfach geil! Okay, nicht ganz. Auf der Arbeit war es nicht so toll, hatte wieder Kopfschmerzen, kaum auszuhalten. Jetzt auch immer noch ein bisschen. Aber das ist jetzt nicht mehr so wichtig! Schon vergessen. Über gute Nachrichten kann man sowas doch wirklich wegwinken, interessiert doch keinen! Jetzt erst mal Wochenende genießen und einfach chillen! Ahhh, ich könnte so ausrasten vor Freude! Das Leben ist doch manchmal gut zu einem! Und ganz ehrlich, das erste, was ich gemacht habe, (nach dem ersten Freudenschrei) war, Gott dafür zu danken. I'm so happy and it's really unbelieveable!!!

Donnerstag, 9. September 2010

Not healthy yet

Hab sooo Kopfschmerzen, es war heute alles so unruhig und laut, das ist mir alles auf den Kopf gegangen. Schrecklich. Hab heute Nachmittag zwei Stunden geschlafen (o.O), weil ich einfach so erledigt war, müde, und natürlich die Kopfschmerzen. Es war herrlich, sollte man jeden Tag machen. Aber Kopfschmerzen habe ich immer noch. Heute kriege ich irgendwie nichts gebacken, hab einfach keine Zeit (und auch keine Lust) auf nichts. Gestern ging es, heute gar nicht. Und meine Kopfschmerzen bringen mich noch um. Kommt wahrscheinlich auch mit davon, dass ich noch immer nicht ganz gesund bin. Diese Erkältung zieht sich jetzt schon eine Woche, nicht zum Aushalten. Zum Glück ist morgen schon Freitag und dann folgt ja auch der Samstag. Morgen nachmittag, wenn ich nach Hause komme, darauf freue ich mich schon! Schon die ganze Woche!

Mittwoch, 8. September 2010

Nothing much

I don't know, what to tell, cause nothing special happens in my life. Just wanna share this lovely pics of the sky. Life isn't beautiful, but today you can endure it. Enjoy your life as long as you can!





Copyright by Jan-Emi

Dienstag, 7. September 2010

Mal wieder Regen

Heute Morgen schon wieder in den Regen raus, zum Glück war es nicht so ein extremer Regen wie letzten Montag. Dann wäre ich wahrscheinlich wieder total krank geworden. So ging es ja noch. Man konnte es aushalten und aus Zucker bin ich dann ja doch nicht. Okay, ich bin immer noch nicht ganz gesund, aber das wird noch. Aber ich hab mir allen Ernstes heute schon einen Schal angezogen, nicht diese leichten zum Schön aussehen (:P), sondern einen richtigen. Krank, im September schon. Das gibt's doch nicht.

Hab außerdem einen neuen süßen Asiaten gefunden (*.*), ein süßer Japaner namens Koike Teppei:



Höre zurzeit neben "Super Hot" von Fahrenheit auch seine Songs, die ich gerade erst für mich entdecke. "Gefunden" habe ich ihn in dem Film "Lovely Complex". Koike ist einfach so süß, man muss ihn einfach mögen. Gut, gegen Aaron kann auch er nicht mithalten, mein Sweetheart Nr. 1, aber muss er ja auch gar nicht... (:P)

Montag, 6. September 2010

Langsam nervt's

Bin immer noch nicht hundertprozentig fit. Kopfschmerzen und volle Nase habe ich immer noch, außerdem Rückenschmerzen. Nachdem ich heute Nachmittag ne Runde gepennt habe, ging es etwas besser. Bin auch joggen gegangen, ging besser als erwartet. Eigentlich hätte ich gedacht, dass ich keine Luft bekommen würde, war aber nicht so schlimm. Bin aber eine kürzere Strecke gelaufen, als sonst. Man muss es ja nicht übertreiben und ich möchte nicht noch länger krank sein. Das reicht mir schon, außerdem ist es ja noch nicht ganz überstanden. Arbeit ging eigentlich, bis auf eine Situation, da bin ich beinahe ausgerastet. Hab echt nur mit Mühe meine Ruhe bewahren können. Manche Menschen sind wirklich einfach nur unverschämt. Es gibt keine Worte, um das zu beschreiben!

Mai ist heute auf Klassenfahrt gefahren. Ich hab sowas immer gehasst. Als ob es nicht schon reichte, die anderen sechs Stunden am Tag zu sehen, musste man da ne ganze Woche jeden Tag 24 Stunden mit denen verbringen - und mit den Lehrern. Da hab ich doch wirklich besseres zu tun. Vor allem finde ich nicht, dass solche Klassenfahrten irgendeinen Nutzen haben, außer dem, dafür auch noch Geld ausgeben zu müssen. Man lernt nichts dabei und Gelaber hin, Gelaber her, die Klassengemeinschaft stärkt das auch nicht. Hab ich noch nie erlebt. Wenn man älter ist, wird das zum Saufen genutzt, was ich auch nicht richtig finde. Ich meine, die meisten Lehrer drücken da ein Auge zu, das finde ich, ganz ehrlich, falsch. Na ja, meine Meinung. Ihr könnt mich ruhig langweilig, spießig oder sonst was nennen, aber das ist nun mal das, was ich denke!

Sonntag, 5. September 2010

The Sky Today





Copyright by Jan-Emi

In my bed

Gestern lag ich den ganzen Tag nur im Bett. Ich hab mich soo schrecklich gefühlt. Kranksein ist wirklich nichts für mich. Ausschlafen war nicht, meine Nase hat mich nicht schlafen lassen. Hatte furchtbare Kopfschmerzen, so dass ich gestern nicht mal daran gedacht habe, meinen Laptop anzumachen, obwohl das schon sehr ungewöhnlich für mich ist. Aber es ging einfach nicht, mit diesen Kopfschmerzen usw. Heute konnte ich schon besser schlafen, fühle mich aber immer noch müde und erschöpft. Okay, das kommt vom Kranksein. Außerdem ist mir ständig kalt. Na ja, langsam geht es mir aber doch besser. Aber es ist so typisch, dass ich wieder das Wochenende im Bett liege. Unter der Woche bin ich eigentlich nie wirklich krank. Das deutet sich meistens freitags an, am Wochenende bin kaputt und am Montag geht es wieder. Hm! Aber es ist auch immer wieder angenehm, den ganzen Tag im Bett liegen zu können, ohne das dir jemand was sagt. Bin immer wieder weggedämmert und hab einfach nur gechillt und ausgeruht, so weit das eben möglich war.

Freitag, 3. September 2010

Mal wieder krank

Kaum tun meine Füße nicht mehr weh und auch meinem Rücken geht es besser, fange ich mir eine Erkältung ein. Okay, das konnte man vermutlich erwarten, nachdem wir am Montag wie ertrunkene Mäuse rumgelaufen sind. In den letzten Tagen kündigte sich die Erkältung schon an und ja, jetzt ist sie leider da. Heute Nacht konnte ich kaum schlafen, weil die ganze Zeit meine Nase lief und ich sie alle fünf Minuten putzen musste. So kann man einfach nicht schlafen. Während der Arbeit ging es mit dem Naseputzen weiter. Durch die volle Nase habe ich voll den Druck auf den Ohren und durch das ganze tierische Kopfschmerzen. Und totale Zahnschmerzen, hab ich eigentlich immer, wenn ich erkältet bin. Aber das ist echt nicht mehr auszuhalten. Ich hoffe, ich kann heute Nacht schlafen, denn sonst wäre es schon sehr doof! Erstens, weil es dann schon die zweite Nacht ohne richtigen Schlaf wäre und sowas bei mir immer gewaltig an den Nerven zehrt. Und zweitens weil ich morgen ja eigentlich ausschlafen kann. Und ich bin wirklich totmüde. Heute Nachmittag habe ich mich schon ein wenig hingelegt, unter die warme Decke. Jetzt hat Mom mir einen ekligen Erkältungstee aufgezwungen. Und ich hasse Tee! Hoffe, euch geht es besser und schönes Wochenende!

Donnerstag, 2. September 2010

Getting worse

Ich glaube, ich werde wieder krank, mal wieder pünktlich zum Wochenende! Warum werde ich immer nur zum Wochenende oder in freien Zeiten krank? Das verstehe ich nicht! Das ist total komisch bei mir. Auch zur Schulzeit, meistens nur krank am Wochenende und in den Ferien. Meine Augen jucken voll, das macht mich verrückt und ich bekomme Kopfschmerzen. Ah, ich will nicht krank werden. Nachmittags bin ich fast eingepennt, fühle mich einfach nur erledigt und kaputt. Normal halt, wenn man krank ist, ne!

Ansonsten läuft eigentlich nicht wirklich was, aber ich hab auch so schon genug Probleme. Und außerdem friere ich schon wieder!

Mittwoch, 1. September 2010

Bäng

Au! Oh Mann, ich bin so ein Tollpatsch. Jetzt bin ich schon wieder irgendwo gegengelaufen und dann wunder ich mich immer, warum mir alles wehtut und wo die blauen Flecken immer herkommen... Aber es passiert immer und immer wieder! Däng! Ach, das war das Sofa. Bum! Ups, da war die Tür. Bin ich denn blind oder was?

Immer noch von diesen fiesen Rückenschmerzen gequält! Das ist furchtbar, keine Ahnung mehr, wie ich nachts schlafen soll. Und auch meine Füße tun immer noch so weh. Joggen war heute wirklich schmerzhaft! Meine Füße taten bei jedem Schritt mehr weh, ich habs kaum ausgehalten. Und dann noch mein Rücken. Und wegen den Schmerzen in Knien und Füßen schmerzt mir jetzt auch noch meine Hüfte. Ich weiß nicht, warum mir plötzlich alles wehtut. Bis vor kurzem war noch alles in Ordnung. Und auf einmal, zack!, kommt alles auf einmal. Von wo bloß?

Mai ist ganz schlecht gelaunt, man kann ihr keinen Schritt zu nahe kommen. Das nervt mich so, weil sie dann immer alle anderen angreift und ihnen auch schlechte Laune macht. Wenn ich schlechte Laune habe (was zugegebenermaßen oft vorkommt), bemühe ich mich, möglichst nichts zu sagen und meine Meinung für mich zu behalten, weil ich genau weiß, dass das alle anderen dann auch mit runterzieht und ihnen schlechte Laune macht. Aber Mai muss an solchen Tagen dann auch zu allem ihre Meinung äußern und dadurch bekomme ich auch immer schlechte Laune. Obwohl ich das gar nicht will. Denn abgesehen von den Schmerzen hatte ich heute eigentlich recht gute Laune. Na ja, was will man tun? (Obwohl, das ärgert mich jetzt richtig. Es ist ja noch gar nicht solange her, dass es mir so wirklich scheiße ging und ich praktisch am Boden zerstört war. Und jetzt habe ich das endlich so ein bisschen überwunden und dann sowas...)