Dienstag, 31. August 2010

Schmerzen

Gestern nichts anderes als Regen, heute kommt auf einmal wieder die Sonne raus. Langsam checkt man es doch echt nicht mehr mit diesem Wetter! Kann sich das mal auf etwas einigen? So ist dat ja furchtbar! Aber jetzt gerade ziehe ich die Sonne vor, weil sie wenigstens wärmt und ich habe in den letzten Tagen eigentlich genug gefroren.

War heute in der Stadt, in der Bücherei und hab jetzt wieder was zu lesen. Das freut einen dann doch auch. Was mich nicht freut, sind meine fiesen Rückenschmerzen. Keine Ahnung, wo sie schon wieder herkommen, aber es ist so richtig krass. Mein Rücken tut so dermaßen weh, dass ich schon gar nicht mehr weiß, wie ich mich halten soll und wie ich schlafen soll, weil alles so weh tut! Dazu tun mir meine Knie weh. Vermutlich wegen meinen nassen Füßen gestern und dem vielen Stehen auf der Arbeit. Ich muss echt mal daran denken, hin und wieder rumzuwippen, um sie ein wenig zu entlasten. Aber daran denke ich leider immer erst zu Hause, wenn ich die Schmerzen habe. Langsam reicht mir das mit den ganzen Schmerzen, das ist doch auch kein Leben!

Hab schon ein bisschen was von dem nächsten neuen Lied von Fahrenheit gehört. Es heißt "Xin Sheng" und wird auch auf dem neuen Album sein. Ach Mann, bis man hier alles irgendwie bekommt, wird es garantiert dauern. Jetzt würde ich gerne in Taiwan sein, damit ich alles mitbekomme. Na ja, was nicht ist, kann ja noch werden... Ich würde wirklich gerne mal nach Taiwan. Man weiß ja nie, was für Gelegenheiten sich ergeben...

Montag, 30. August 2010

Es schauert

Fing ja schon super an, der Tag. Als wir morgens zum Bus gingen, fing es so dermaßen an zu regnen, dass wir nach kürzester Zeit klatschnass waren. Und zwar so richtig! Da wir alle praktisch nur Chucks tragen, hatten wir alle auch noch nasse Socken. Meine Jacke war klatschnass, war sie auch immer noch, als ich nach Hause kam. Mein Pullover war ebenfalls nass. Dadurch, und wegen meinen nassen Füßen, habe ich dann auf der Arbeit die ganze Zeit gefroren. So kann man doch nicht arbeiten! Wieder zu Hause habe ich mich erst mal bis auf die Unterwäsche ausgezogen, die ist zum Glück trocken geblieben, sonst wär's ja richtig ekelhaft! Und dann komplett neu angezogen. Weil ich die ganze Zeit mit nassen Socken rumgelaufen bin, taten mir meine Füße so weh. Schrecklich!

Da ja heute Montag ist, musste ich dann noch joggen gehen. Ich hatte ja noch Glück. Gerade als ich wieder zu Hause war, fing es wieder an, in Strömen zu gießen. Beinahe wäre ich da reingekommen! Das wäre wirklich der krönende Abschluss gewesen! Nasse Socken habe ich trotzdem wieder bekommen, da meine Schuhe ja nicht wasserdicht sind. Am Ende werde ich hundert Paare in der Wäsche und keines mehr zum Anziehen haben! Mit einem Blick nach draußen bin ich wirklich froh, jetzt zu Hause zu sitzen. Klatsch, als würde man einen Eimer Wasser ausleeren, so ist das! Ein ganz klein wenig Sonne wäre doch wirklich schön! Denn ich friere schon die ganze Woche! Was soll dann erst im Winter werden, wenn wir im August schon so frieren?!!! Denke wirklich schon daran, meine Winterjacke rauszuholen.

Sonntag, 29. August 2010

Geh mir nicht auf die Nerven!

Bin gerade soo genervt, Mike ruft an und da hab ich so keinen Bock drauf! Vor allem haben wir uns nichts zu sagen und schweigen uns an. Und das ist schon echt seltsam! Ich weiß auch nicht, warum der ständig anruft. Jedenfalls nervt es so richtig! Und er auch! Demnächst bin ich einfach nicht da! Und der nervt mich dann immer mit seinen Fragen, die ich nicht beantworten will! Und es geht ihn ja auch gar nichts an!

Samstag, 28. August 2010

Who know's?

Oh Mann, ich bin so ein Pechvogel! Erstens, in meinem Leben klappt praktisch gar nichts. Alles geht schief, nichts klappt. Dann bekomme ich wirklich alles kaputt. Selbst Dinge, die eigentlich gar nicht kaputt gehen können, ich schaffe es trotzdem! Und dann fühle ich mich so schuldig. Und ich hasse es, mich schuldig zu fühlen! Es ist so ein furchtbares Gefühl! Ich laufe ständig gegen irgendetwas, so dass ich wirklich immer blaue Flecke und so was habe. Und so weiter und so fort. Ein Pechvogel halt, wie er im Buche steht.

Mir geht's gerade nicht so gut. Ich habe Kopfschmerzen, meine Augen tuen weh und tränen von Zeit zu Zeit. Was ist denn bloß los? Es geht mir furchtbar auf die Nerven. Was kann man denn bloß dagegen machen? Ich fühle mich so hilflos und alleingelassen. Jetzt nicht wegen den Kopfschmerzen, sondern allgemein. Ich weiß nicht mehr, was ich noch machen soll...

Klammern

Heute (bzw. mit Blick auf die Uhr muss ich wohl gestern sagen... *.*) war was los... Wir haben Mom abgeholt und wurden gleich mal mit Arbeit zugehalst. Was aber ganz lustig. Und ich wurde mit Mara verwechselt. Das will ja schon was heißen... Aber es war sehr lustig!

Morgen (bzw. heute) ausschlafen und da freu ich mich auch so wirklich drauf! Ich fühle mich nie besser, als wenn ich (aus)schlafen kann. Es gibt echt nichts Schöneres auf der Welt (oder zuminest nicht viel). Am besten werde ich Matrazentester, dann kann ich den ganzen Tag schlafen. Obwohl, wenn es meine Arbeit sein würde, könnte ich es vielleicht nicht mehr genießen. Na, lassen wir das mal. Schlafen ist einfach das Beste, was es gibt! Meine Güte, was rede ich da eigentlich? Mal wieder sinnloses Geplapper, das passt doch zu Jan.

Was ich gerade höre? Na, Fahrenheits "Super Hot" natürlich. Im Moment einfach nur das geilste Lied!

Jetzt habe ich vergessen, was ich sagen wollte... Mannomann, ich bin so übelst vergesslich in letzter Zeit, das ist schon nicht mehr normal! Na ja, schönes Wochenende euch!

Donnerstag, 26. August 2010

Mach mal

Regen, Regen, Regen. Mal wieder. Es tut den ganzen Tag nichts anderes als regnen. Nachts hat's auch schon geregnet. Meine Güte. Okay, dann muss man den Garten nicht gießen, hat also auch was Gutes.

Jaaa, das MV von "Super Hot" ist draußen! (Zum Anhören und Anschauen einfach auf den Titel klicken.) Das Lied ist wirklich einfach nur cool! Ist ja auch von Fahrenheit... Und ich habe immer noch den reinsten Ohrwurm davon.

Mich nerven Leute, die kein "Bitte" sagen, wenn sie was von einem wollen. Esmée macht das praktisch nie. Die scheint davon auszugehen, dass ich alles für sie tun würde, wenn sie nur mit dem Finger schnippt! Ich helfe ihr ja gerne, aber ich würde gerne ein "Bitte" und "Danke" hören. Für mich ist das ganz selbstverständlich! Für andere Menschen leider nicht so.

Mittwoch, 25. August 2010

Tippfehler

Uh, neuer Ohrwurm. Höre zurzeit das neue Lied von Fahrenheit. Es heißt "Super Hot" und genauso ist es auch. Ich liebe es! Und es ist was ganz anderes, als ihre ganzen früheren Songs. Einfach ein hammer Song, ich liebe vor allem den Refrain.

Habe gestern den Film "Jeder braucht einen Engel" (An Angel for May) geschaut. Der war schon sehr schön und berührend, das Ende fand ich persönlich irgendwie doof. Ich hatte gehofft, dass May mitkommen würde. Aber na ja, kann ich halt nicht ändern. Und außerdem kann es halt nicht immer happy ends geben. Oder solche (happy) ends, wie man selber es möchte.

Mir ist schon wieder kalt. Gut, das könnte daran liegen, dass ich neben dem offenen Fenster sitze, aber wir haben ja eigentlich Sommer und es sollte warm sein. Es sollte! Nur sollen und die Realität haben nichts gemein! (Alter, das nicht geht mir auf die Nerven. Denn immer, wenn ich es schnell schreibe, kommt "nciht" da raus. Dann muss ich es wieder wegmachen und nochmal schreiben...)

Dienstag, 24. August 2010

Fragwürdig

Alter Schwede, immer diese Träume... Heute Nacht habe ich geträumt, ich wäre eine lange Strecke mit dem Fahrrad gefahren, keine Ahnung warum und wohin. Als ich aufgewacht bin, war ich völlig kaputt deswegen. Das hatte ich schon ein paar Mal. Da habe ich aber immer geträumt, ich wäre eine lange Strecke gelaufen. Warum ich im Traum plötzlich Fahrrad fahre, ich weiß es nicht. Im realen Leben fahre ich nie Fahrrad.

Meine Lippen sind wieder mal etzündet, das brennt so fürchterlich. Und ich habe keine Ahnung, wo das herkommen könnte. Aber ich habe schließlich öfter mal Probleme, bei denen ich keine Ahnung habe, wo sie herkommen. Warum sollte es also jetzt anders sein?

Mir ist so kalt, ich friere total. Und irgendwie fühle ich mich müde und kaputt. Und ich hab einfach keinen Bock mehr auf den ganzen Mist. Oh Mann, ich halte es nicht mehr aus. Das ist doch schrecklich...

Montag, 23. August 2010

Regularly

Das Wetter will mich wohl verar*** äppeln! Nachmittags fing es an, in Strömen zu regnen. Als es endlich aufhörte, ging ich sofort los, um laufen zu können. Kaum aber war ich draußen, fing es schon wieder an zu tröpfeln. Da war es mir dann aber auch egal und ich bin trotzdem gelaufen. Und jetzt seit ein paar Stunden schon ist es total schön. Irgendwas hat das Wetter gegen mich. Schon die letzten paar Wochen regnet es immer an den Tagen, an denen ich joggen gehe. Vielleicht sollte ich einfach die Tage ändern? Ne ne, dann würde meine ganze Woche durcheinander geraten, irgendetwas festes, regelmäßiges brauche ich. Und ich hab mich schon daran gewöhnt, dass das die ätzenden Tage sind...

Habe jetzt mit der japanischen Serie "Nobuta wo Produce" angefangen. Dabei geht es darum, dass der bei allen beliebte Shuji und der Klassenclown Akira der neuen Mitschülerin Nobuko, die von allen gemobbt wird, helfen wollen ("to produce her"), zum beliebten Mädchen in der Schule zu werden. Davon soll niemand erfahren, so dass sie sich nur im Geheimen treffen. Nobuko, die von den beiden den Spitznamen Nobuta bekommt, hat keinerlei Selbstbewusstsein und wehrt sich nicht, wenn die anderen sie fertigmachen. Dabei überzeugt Maki Horikita ("Hana Kimi", "Tokyo Boy") in der Rolle Nobukos. Ich mag sie ja sowieso, daher macht die Serie mir noch mehr Spaß. Außerdem kann ich ihre Situation gut nachvollziehen.

Sonntag, 22. August 2010

Verloren

Fühle mich irgendwie erledigt. Allein jeden Morgen aufzustehen und den Tag zu leben kostet mich enorme Kraft. Nicht vom Körperlichen, nein. Ich hab irgendwie und irgendwo den Bezug zum Leben verloren und komme ganz einfach nicht mehr klar. Alles überfordert mich und ich weiß nicht, was ich machen soll. Ich bin einfach nicht für das Leben auf dieser Welt - oder für diese Zeit? - gemacht.

Ich fühle mich heute nicht wirklich schlecht, das nicht. Ich hab nur einfach keinen Mut mehr für das Leben. Es fühlt sich an, als würde ich in einer Atmosphäre schweben, in der man keine Emotionen hat. Nein, so ist das auch nicht richtig. Ich fühle durchaus etwas, ich kann es aber nicht beschreiben. Es ist merkwürdig und nicht wünschenswert.

Samstag, 21. August 2010

Nach vorne blicken

So, will jetzt nicht mehr an die vergangenen Tage denken, sonst komme ich nie wieder aus diesem Loch heraus... Das Leben ist nun mal scheiße und wer sich nicht damit abfinden kann, hat Pech gehabt. Heulen und jammern bringt jetzt auch nichts! Und ich hab keine Lust, als trauriges Würstchen durch die Weltgeschichte zu gehen. So, vergessen und was Neues anfangen. Ich weiß zwar (noch) nicht was, aber wird schon noch kommen.

Es ist heiß, ich frage mich, warum ich immer noch einen Pullover trage... Aber ich bin jetzt gerade zu faul, den auszuziehen. Der nächste Winter kommt bestimmt o.O! Mom und Mara sind die ganze Woche weg, das heißt, dass ich mehr oder weniger machen kann, was ich will. Denn Dad kriegt eh nichts mit. Das sind doch mal gute Nachrichten. Schlechte hab ich nun wirklich genug gehabt. Na, und heute konnte man ausschlafen und jetzt entspannen und chillen. Ist doch schön. Da fällt es einem doch leicht, alles zu vergessen, oder nicht? Jedenfalls für den Moment... (Das Problem ist, dass ich ein Mensch bin, der alles vergisst, was er braucht und alles (im Gedächtnis) behält, was man nicht braucht. Etwas zu vergessen, was ich vergessen will, ist daher etwas problematisch...)

Euch ein schönes Wochenende!

Freitag, 20. August 2010

Destroyed

Am Boden zerstört! Tottraurig, wütend, verzweifelt, enttäuscht,... Kann das Leben noch schlimmer werden?

Donnerstag, 19. August 2010

Afraid to death

Noch immer nicht besser... Morgen wird das so eine Erleichterung sein, egal wie es ausgeht, hauptsache, es ist erst einmal vorbei! Ich kann es kaum erwarten, dass der morgige Tag mit all seinen Schrecknissen vorüber ist. Ach wenn es schon morgen Abend wäre... ANGST!

Dienstag, 17. August 2010

No life

I have no words to say, besides of: everything is shit!!! Ich bekomme mein Leben zurzeit nicht mehr in den Griff. Es ist aus der Bahn gelaufen und ich weiß nicht, was ich jetzt machen soll! Wie komme ich da bloß wieder raus?

Montag, 16. August 2010

Not better

Nachdem es gestern ununterbrochen geregnet hatte, hatte ich echt Angst, dass es heute wieder so wäre. War's aber zum Glück nicht, so dass ich bequem laufen gehen konnte. Jetzt kommt sogar die Sonne raus und es ist etwas wärmer. Nachts und auch heute Morgen habe ich noch gefroren.

Hab mich jetzt (schriftlich) bei Lola ausgeheult. Na ja, mehr oder weniger. Es geht ir jetzt etwas besser, aber ich so wirklich gut geht es mir noch immer nicht. Und ich habe immer noch Angst. Aber ich bin ja auch der reinste Angsthase, da muss man sich also eigentlich nicht wundern... Und arme Lola, die musste sich das ganze jetzt durchlesen. Aber sie ist neben Katey das einzige, was in etwa wie eine Freundin ist. Esmée ist schließlich meine Cousine (und ihr kann man sowas eh nicht erzählen) und Lynnie ist Mais Freundin. Charlie ist zu jung und außerdem ebenfalls eine Cousine. Außerdem habe ich mit ihr nur so sporadischen Kontakt. Na ja, ist jetzt auch egal, denn Lola war ja da.

Mein ganzes Leben ist so chaotisch. Argh, ich komme einfach nicht klar!!!

Sonntag, 15. August 2010

Sad

Das Leben ist einfach scheiße! Hab mich heute Nacht in den Schlaf geheult. Mir geht es so schlecht (seelisch, nicht körperlich), ich könnte den ganzen Tag heulen. Ich fühle mich wie ein Wrack, zu kaputt, um noch nützlich zu sein. Ich halte diesen Zustand nicht mehr aus! Ich bin echt nicht für ein Leben auf dieser Welt gemacht. Ich zerbreche bald an dem Druck, der auf mir lastet. Ich habe riesengroße Angst! Und ich weiß, dass ich wieder versagen werde, ich bin einfach ein Versager. Ein Niemand! Zu nichts nütze. Warum lebe ich eigentlich überhaupt? Sorry, wenn ich euch die Ohren vollheule, aber sonst hört mir niemand zu...

Samstag, 14. August 2010

Gute Laune :-(

Heute sind die Verwandten von seiten meines Vaters da. Wir sehen sie nur eher selten, daher kennen wir die nicht so wirklich. Und deswegen habe ich auch nie Lust darauf, wenn die kommen. Lächeln, und so tun, als sei alles in Ordnung, dabei befinde ich mich seelisch gerade in einer Krise. Mir geht es so dermaßen schlecht, dass ich eigentlich gar nicht lächeln und nett sein kann. Aber man muss sich zusammenreißen und dennoch so tun. Zum Kotzen! Ich meine, mir ist es völlig egal, was die von mir denken, ich sehe die vielleicht zwei Mal im Jahr und mehr als ein "Hallo" und einen Händedruck läuft nicht. Aber Mom würde mich killen, wenn ich mich nicht "gut benehmen" würde. Als hätte ich sonst keine Probleme... Ich bin immer noch wütend und sauer und absolut traurig. Ich habe Angst und so weiter! Ich will jetzt nicht (gezwungen) lächeln müssen...

Freitag, 13. August 2010

Deep down

Verdammt, verdammt, verdammt!!! Ich bin gerade einfach nur sauer und sehr traurig und bin nicht zum Reden aufgelegt. Ich hoffe, euch geht es besser!

Donnerstag, 12. August 2010

What's next?

Was soll ich als nächstes gucken? Ich hatte ne längere Liste mit Filmen und jetzt hab ich die entweder alle geguckt oder ich krieg die aus welchen Gründen auch immer nicht und kann sie nicht gucken. Jetzt bin ich auf der Suche nach neuen guten Filmen. Eins vorweg, ich will nicht die ganzen Schwachsinns- Hollywoodproduktionen gucken. Das reicht mir wirklich an billigen Filmen, die keinen Sinn machen. Alles, was ich an Trailern in der letzten Zeit gesehen habe, ist echt nur Mist. Immer naive Dummchen, die nichts auf die Reihe kriegen und dann irgendwann den total coolen Typen treffen und blablabla. Muss ich echt nicht haben. Gibt es nicht noch irgendwelche sinnvolle Filme? Ah, ich sehe gerade, es wurden noch einige Folgen von "Sanctuary" hochgeladen, ist doch super. Da hat man wieder was zu sehen. Und hey, ich bin für Filmtipps offen! Alles außer billige Hollywood- Remakes und Horrorfilme.

Esmée ist heute aus ihrem Urlaub nach Hause gekommen und hatte natürlich nichts besseres zu tun, als erst einmal mich damit vollzuquatschen. Ich meine, klar, sie kann mir ja gerne was erzählen und so, aber es interessiert mich nun mal nicht jede Einzelheit... Na ja, gut, soll sie sich ausquatschen, so ist sie nun mal. Sie ist der redende Part und ich der zuhörende in unserer Beziehung. Ich bin eh immer Zuhörer, von daher macht das eigentlich keinen Unterschied.

Mittwoch, 11. August 2010

Rain

Als es nachmittags anfing zu regnen, dachte ich nur: "Oh, oh!" Schließlich ist Mittwoch, sprich, einer meiner Lauftage. Aber im Regen laufen zu gehen, da hab ich echt keine Lust zu. Zum Glück hörte es dann aber auf und ich bin sofort laufen gegangen, für den Fall, dass es wieder anfangen sollte. Hat es bisher ja aber nicht. Ist mir jetzt aber so oder so eh egal, denn ich hab's ja hinter mir.

So und jetzt regnet es nämlich wieder, wie ein Blick aus dem Fenster verrät! Kein Tröpfeln, sondern richtiger Regen. Da hatte ich ja mal wieder das richtige Timing! Aber immer dieses Überlegen, dieses Gucken müssen, wann gehe ich denn am besten raus, ist echt nervig! Aber bei so einem heftigen Regen kann man nicht laufen und das will ich auch gar nicht. Ich bin ja schon mal in so einen Regenschauer reingekommen und das war echt eklig! Vor allem sind meine Schuhe nicht dafür geeignet...

Regen, Regen, Regen...

Montag, 9. August 2010

Shoppen

War heute mit Mai und Mom in der Stadt (...). Na ja, ist an sich ja immer langweilig und ätzend und so weiter, weil ich es wirklich hasse, shoppen zu gehen! Aber in diesem Fall war's nicht so schlimm. Wir waren nicht sehr lange da und ich habe auch was bekommen. Bin jetzt zwei Shirts reicher. Da kann man so was ja mal über sich ergehen lassen... (v.a. wenn Mama zahlt, nicht wahr ;P)

Wieder zu Hause bin ich erst einmal laufen gegangen, sonst hätte ich das vor dem Abendessen nicht mehr geschafft. Und ich sag's wieder, das Wetter spielt verrückt. Heute ist es total warm und ich bin beim Laufen praktisch zerflossen. Gestern gefroren, heute am Schwitzen. Das Wetter soll echt jemand anders verstehen als ausgerechnet ich.

Sonntag, 8. August 2010

Jenes

Sonntag, mein Lieblingstag in der Woche (Achtung: Ironie!). Bin mal wieder fast eingeschlafen, kann man es nicht wenigstens interessant gestalten? Na ja, das ist doch hoffnungslos. Lohnt sich eigentlich, sich darüber aufzuregen. Vergessen wir bzw. ich es einfach...

Den ganzen Tag regnen und es ist kalt. Ich friere! Unglaublich! Nach den heißen Sommertagen sollte man das nicht für möglich halten. Aber man sieht mal wieder, es ist nichts unmöglich. Zum Glück gibt's hier keine Überflutungen, wie in vielen anderen Ländern. Die Leute tun mir leid! Ich kann mir das gar nicht vorstellen, wie das ist und will es ehrlich gesagt auch gar nicht. Ich hoffe nur, dass nicht noch mehr Menschen dabei sterben werden! Da geht es uns hier doch gut, ich nehm alles was ich gesagt habe zurück...

Samstag, 7. August 2010

Upsala...

Ups! Hab echt die Zeit vergessen. Hatte mich mit einem Buch in die Küche gesetzt, so wie ich es beinahe jeden Abend mache und dann war das Buch so dermaßen spannend, dass ich nicht mehr aufhören konnte, zu lesen. Ich wollte unbedingt wissen, wie es weitergeht und was noch passieren würde. Wegen mir ist es ja egal, morgen ist Samstag und ich kann ausschlafen, aber Daddy muss ja früh raus und zur Arbeit. Und Mom wird sich voll aufregen... Aber ich habe wirklich einfach nur die Zeit vergessen. Als ich auf die Uhr gesehen habe, habe ich mich voll erschreckt, ich hatte irgendwie nicht erwartet, dass es schon so spät ist. Und ich musste mich ja noch komplett für die Nacht fertig machen. Gomen nasai, Mom und Dad. Wollte ich echt nicht! Aber kann man jetzt eh nicht mehr ändern. Bin jetzt auch ganz still! Und das Buch habe ich noch nicht durch, ein, zwei Kapitel fehlen mir noch...

current status: guilty... o.O :P
current music: my whole playlist by coincidence

Donnerstag, 5. August 2010

Ohnehin

Jetzt schauert es schon wieder! Ein heftiger Regenguss nach dem anderen, meine Güte! Haben wir Sommer oder April? Na ja, solange ich zu Hause bin und nicht laufen gehe, kann es mir ja egal sein. Ich habs ohnehin nicht so mit der Sonne. (Ich glaube, ohnehin ist mein neues Lieblingswort, ich benutze es irgendwie ständig in letzter Zeit...)

Mom ist nicht da, musste heute also Mittag machen. Joa, schnell und umkompliziert was einfaches, ne. Sind sowieso (nein, nicht ohnehin) nur Keiji, Mai und ich zu Hause. Mara pennt bei einer Freundin (die Glückliche hat ja Sommerferien) und Kyo muss jetzt seinen Zivi machen. Der Arme! Es gefällt ihm überhaupt nicht!

Alter, ich friere! Wieso ist es so kalt? Ich sag's noch mal, wir haben doch eigentlich Sommer. Es soll ja gar nicht heiß sein, aber es ist ja wohl auch nicht der Sinn eines Sommers, zu frieren, oder? Das Wetter spielt dieses Jahr wirklich total verrückt! Entweder es ist heiß oder es ist kalt. Etwas dazwischen scheint es nicht zu geben...

Mittwoch, 4. August 2010

Zwischen zwei Schauern

Als er gerade wieder anfing zu gießen, dachte ich nur: "Zum Glück bist du schon gelaufen, Jan!" Ja, ich hatte echt Glück, wär ich nur ein bisschen später losgelaufen, wäre ich schön in den Schauer gekommen, so aber saß ich, als es anfing, schon wieder zu Hause im Trockenen. Als es Mittags schon so regnete, dachte ich: "Oh je, kann ich dann heute überhaupt laufen gehen?" Aber nachher war ja alles wieder trocken und joggen war kein Problem.

Hatte heute Nacht wieder einen seltsamen Traum. Irgendwie schon die ganzen letzten Nächte. Ich weiß ja nicht, was los ist, aber meine nächtlichen Träume werden immer seltsamer. Leider vergesse ich immer, was genau ich geträumt habe, ich weiß nur noch, dass sie eben seltsam waren. Heute auf jeden Fall war ich in einem asiatischen Land, könnte Indien gewesen sein, und wir haben da unsere Familie besucht. Ich habe aber im ralen Leben gar keine Familie in Indien?! Es waren alles ältere Herrschaften, indische noch dazu (dabei habe ich gar keine indischen Wurzeln). An viel mehr kann ich mich auch nicht mehr erinnern. Ah doch, Kyo und Mai, sowie Mom und Dad waren auch da. Keiji und Mara aus welchem Grund auch immer nicht. Kann mir jetzt mal jemand sagen, was das heißen soll? Immer diese Träume...

Dienstag, 3. August 2010

Dies und das

Es gibt Menschen, die können einen so dermaßen nerven!!! Okay Jan, jetzt komm wieder runter! Solche Menschen sind es nicht wert, dass man seine Zeit und seine Nerven dafür verschwendet. Vergessen und weiter machen...

Seht mal nach draußen in den Himmel. Ist er bei euch auch so traumhaft, wie bei mir? Ein helles blau und viele weiße Wolken. Ich sags ja immer, wenn man in den Himmel blickt, kann man einfach die Zeit vergessen und träumen. Der Himmel will die nie was Böses. Selbst bei Gewittern ist er noch traumhaft schön, nur eben etwas bedrohlicher. Das gehört eben auch dazu. Aber ja, ich weiß, Skywatching ist nicht für jeden etwas. Ich könnte dafür niemals angeln gehen. Abgesehen davon, dass ich eh Angst vor Wasser habe, wäre es mir echt zu dumm, da zu stehen und darauf zu warten, dass ein Fisch anbeisst. Und außerdem mag ich sowieso keinen Fisch. Es kommt halt immer darauf an, was man mag und wofür man sich interessiert, nicht wahr?

Hab mir eben "Inglourious Basterds" reingezogen. Der Film war irgendwie doch anders, als ich es erwartet hatte. Ich mag ja Kriegsfilme, aber Brad Pitt nicht so unbedingt. Zusammen ging es. Gestern habe ich mir "Ghettogangz 2 - Ultimatum" angeschaut. Finde ihn besser, als den ersten Film davon. Auch wenn es ein französischer Film ist...

Montag, 2. August 2010

Tränen

Tränen,
so unscheinbar,
klein und lautlos,
kullern über dein Gesicht.

Aus Angst, Verzweiflung,
Einsamkeit oder Trauer;
natürlich auch aus Freude,
aber nicht bei mir.

Tränen,
aber immer allein.

Verzweifeltes Weinen,
das doch niemand hört.
Niemand da,
der dich tröstet
oder mit dir weint.

In deiner Trauer
alleingelassen,
wie dein ganzes Leben.

Du weinst,
bis dir klar wird,
dass doch keiner kommt
und verstummst.

Tränen
als Hilferuf - doch ungehört.

Du bist allein,
niemand kümmert sich um den anderen,
jeder ist auf sich alleingestellt.

Tränen...

Copyright by Jan-Emi

Sonntag, 1. August 2010

Very bad day!

Der Tag heute ist nicht unbedingt der Beste. Eher das genaue Gegenteil. Morgens schon von Mom genervt, ich bin halt ein Langschläfer und hab dann schlechte Laune, wenn ich früh raus muss. Und das weiß sie ja auch, ich weiß nicht, warum sie das dann trotzdem macht. Na ja, in der Kirche bin ich fast eingeschlafen. Aber das wundert ja keinen, konnte heute Nacht nicht richtig schlafen. Ein Typ hat mich gefragt, ob neben mir noch frei ist, ich war mit den Gedanken gerade ganz weit weg und hatte gar nicht mitbekommen, dass da jemand neben mir stand. Ich bin voll zusammengezuckt. Aber ich glaube der Typ hat sich mehr erschrocken als ich (also wegen meinem Zusammenzucken), der so: "Oh, Entschuldigung!"

Zuhause hat Dad mich dann voll angeschnauzt. Gut, ich hab gereizt reagiert, aber was muss der auch immer mit irgendwelchen Dingen auf mich zukommen? Es weiß jeder, dass ich so was nicht abkann. Was er gesagt hat, war richtig fies! Hab mich verbarrikadiert und erst mal geheult. Das war so was von unfair! Er hat mich richtig verletzt! Als ob den das kümmern würde... Er hat es ja nicht mal gemerkt.

Am Nachmittag ware wir bei einer Tante eingeladen. Kyo und Keiji sind Fußball spielen gefahren und sind dem entgangen. Es ist irgendwann immer langweilig bei diesen Verwandtenbesuchen, es gibt keine Leute in meinem Alter, so dass ich eigentlich nur dumm rumsitze. Aber wenn ich zu Hause geblieben wäre, hätten meine Eltern mich wieder als unsozial tituliert und das konnte ich heute wirklich nicht auch noch gebrauchen, bin sowieso schon voll down!

Ja, das war mein herrlicher Sonntag! Wenn jeder Tag so wäre, würde ich mich glaube ich umbringen, das hält doch kein Mensch aus! Aber das Leben ist nun mal nicht schön und alles andere als leicht...