Mittwoch, 31. März 2010

Beängstigend

Anscheinend geht's mit der Erkältung wieder den Berg rauf. Langsam wird's besser, hab heute Nacht durchgeschlafen, kein gequältes Husten mehr, Nase läuft noch, aber nicht mehr so oft, nicht mehr so starke Kopfschmerzen. Bin heute auch wieder joggen gegangen, zwar ein kürzeres Stück als sonst, man muss ja nicht gleich übertreiben. Zuletzt wurde es dann mit dem Atmen auch ein wenig schwer, weil meine Nase nicht mehr wollte. Und mir war tierisch kalt. Allerdings weht draußen ja auch ein kalter Wind. Einige Zeit, nachdem ich wieder zu Hause war, fing es an zu gießen, aber so richtig. Mann, war ich da froh, das Joggen schon hinter mir zu haben.

Meine Brandwunde macht mir Sorgen. Sie heilt nicht wirklich und außerdem hat sich meine Haut drumherum rot gefärbt, an einer Seite nen ganzen Fingerbreit. Wenn man's anfasst, tut's sehr weh, auch sonst schmerzt es. Manchmal fühlt es sich so an, als würde man mir mit einer Nadel in den Arm pieksen. An einer (anderen) Seite zieht sich das rotgefärbte bis zu einer Ader hoch. Mom meint, das sähe ein wenig nach Blutvergiftung aus. Kann ich nicht beurteilen, hab keine Ahnung, wie das dann aussieht. Die Wunde selber hat sich an der aufgeplatzen Stelle gelb gefärbt. Keine Ahnung, es tut ununterbrochen weh und sieht beängstigend aus. Und sehr eklig. Weiß nicht, ob ich damit mal zum Arzt gehen soll. Ihr wisst ja, ich mag keine Ärzte. Wenn ich das also schon in Erwägung ziehe, muss es also ernst sein. Mal sehen, wie's morgen aussieht...

current mood: still little bit ill, afraid
current music: Fahrenheit, Chao Xi Huan Ni

Dienstag, 30. März 2010

Nicht gebessert

Immer noch krank, gestern Abend hatte ich sogar Fieber. Anscheinend ist diese Erkältung in mich verliebt, ich werd sie einfach nicht mehr los... Heute Nacht konnte ich schon wieder nicht vernünftig schlafen, auch wegen der Brandwunde, die immer noch brennt, sobald ich an irgendwas komme. Schmerz lass nach! Und sie sieht wirklich eklig aus, bäh! Hoffentlich verheilt es vernünftig!

Mai hat sich gestern so über (scheiß ü) Esmée aufgeregt. Kann sie aber auch wirklich verstehen! Was Esmée manchmal so macht, ist einfach übelst unverschämt. Vor allem merkt sie nie, wann sie anderen mal auf die Nerven geht. Das habe ich mitgekriegt, obwohl ich ein Zimmer weiter und beschäftigt war. Alleine Mais Tonfall sagte einem schon alles - na ja, außer Esmée eben. Die ignoriert so etwas geflissentlich, oder sie merkt es gar nicht erst. Und Mai geht dann fast auf die Barrikaden. Kann ich gut nachempfinden, ich hab mich schließlich auch schon oft genug über Esmées unverschämte Art aufgeregt. Vielleicht denkt sie, weil sie die Älteste ist, dürfte sie das, hätte sie das Recht dazu... Weit gefehlt, liebste Cousine! Na ja, was will man machen?

Ich will wieder gesund sein!!!

current mood: ill, unsure
current music: The Gazette, Filth in the Beauty

Montag, 29. März 2010

Im Eimer

Jetzt hat mich die Erkältung richtig erwischt. Kopf-, Hals- und Ohrenschmerzen, ununterbrochen laufende Nase, Husten. Sehr angenehm! Ich bekomme nicht wirklich Luft, muss immer wieder durch den Mund atmen. Und meine Nase sieht bald nicht mehr aus wie eine. Deswegen und auch weil es draußen schüttet wie aus Eimern konnte ich heute leider nicht joggen gehen. Wenn man nicht atmen kann und einem schwindlig ist, ist das leider unmöglich. Meine Brandwunde brennt wie verrückt, schon die ganze Nacht und auch jetzt immer weiter. Wann immer ich meinen Arm bewege zieht und brennt es und tut weh. Ja, so ist das! Wow, musste gerade niesen und meine Augen tränen jetzt wie verrckt. Zum Kotzen! Ich hasse kranksein! Leider bin ich da ein bisschen anfällig... Bin nur froh, bisher keine Magen-Darm-Grippe bekommen zu haben. Das würd mir grad echt noch fehlen... (Mein Ü klemmt irgendwie, ich muss immer zwei, drei Mal drauf drücken, bis es sich dazu herablässt, zu erscheinen.) Hoffe, euch geht es besser und alles Gute!

current mood: ill, dizzy
current music: Nicholas Tse, Yin Wei Ai Suo Yi Ai

Sonntag, 28. März 2010

Überstanden

Er ist überstanden! Oder sie, oder es. Wie man will. Die Geburtstagsfeier für meinen Großvater. Essen war nicht soo toll, aber der Nachtisch war einfach köstlich! Das "Programm" ... langweilig, aber erträglich. Das Ganze langweilig, aber irgendwo noch erträglich. Da Dad Nachtschicht hat, konnten wir zudem auch schon früher fahren (yay), so dass wie schon relativ früh zu Hause waren. Keiji, Mai, Mara und ich haben dann Stadt, Land, Fluss gespielt (beziehungsweise Stadt, Land, Name, da wir alle kaum Flüsse kennen, außer dem Nil, dem Amazonas, der Donau und ja, dem Po :-D). Zwischendurch kam noch mein Cousin Cy dazu. (Apropos Cousin, meine beiden Cousins Jin und Lex sind dem langweiligen Geburtstag entkommen, da sie mit auf die Jugendfreizeit gefahren sind, Mann, haben die es gut!) Nachher haben wir dann noch ein bisschen Elfer raus gespielt, wo noch Ami dazu kam. (Meine kleine Cousine, die mir so belst auf die Nerven geht! Auch auf dem Geburtstag wieder, die fühlt sich sooo toll und ist eigentlich das totale Gegenteil. Ständig hielt sie sich bei uns "Großen" auf, also Kyo, Esmée, Keiji, Midori und mir. Dabei gehört sie eher zu den Mittleren, von ihrer Größe gar noch zu den Kleinen. Und ständig ist sie irgendwelche blöden Kommentare am Abgeben. Alter Schwede! Warum muss man zu jedem Thema ein vermeintlich klugen Kommentar abgeben? Und wenn es der größte Schwachsinn ist, Ami muss auf jeden Fall etwas sagen. Und was die immer für ne Fresse zieht, echt zum Kotzen das Ganze! Genug dazu, hab keine Lust meine ganzen Nerven an Ami zu verschwenden. Jetzt ist es ja zum Glück auch vorbei.

Gestern hab ich mich ja am Oberarm verbrannt (ich berichtete). Heute ist die Blase ber der Brandwunde aufgegangen und sieht jetzt ganz ekelig aus! Außerdem tut es auch weh! Es brennt! Vor allem hatte ich ein Shirt mit langen Ärmeln an und die ganzen Fussel kamen in die Wunde. Das war wirklich alles andere als angenehm. Auf der Feier hab ich mir deswegen ein Pflaster auf die Wunde geklebt, jetzt zu Hause hab ich's wieder entfernt und trage ein kurzärmliges Kleid, damit da nichts reinkommt. Schon doof! Ich liebe Narben und Wunden, aber keine Brandwunden und -narben.

Heute in der Kirche (...) habe ich eine Schulfreundin von mir getroffen. Wir haben zusammen Abi gemacht. Sie kommt nur hin und wieder mal. Wir haben uns aber schon länger nicht mehr gesehen. Dana ist auch gleich zu mir gekommen und wir haben die ganze Zeit gequatscht. Was wir machen, was wir von den anderen gehört haben (nicht viel, denn weder Dana noch ich haben groß Kontakt zu irgendwem aus der alten Stufe). Na ja, was man halt so redet.

Euch allen wünsche ich nen guten Start in die neue Woche! Macht's gut!

current mood: relieved, still little bit ill
current music: Fahrenheit, Chu Shen Ru Hua

Samstag, 27. März 2010

Verbrannt!

Erst mal schön ausgeschlafen. Jetzt fühle ich mich wieder wie ein Mensch! Und ich fühle mich wieder besser, nicht mehr so krank, wie die letzten beiden Tage, obwohl ich immer noch leichte Halsschmerzen habe. Da meine Eltern weg sind, hatte ich heute wieder die Aufgabe, das Mittagessen für meine Geschwister und mich zu machen. Und dabei habe ich mich übelst verbrannt, an meinem Oberarm. Ist mir noch nie passiert, obwohl ich ja schon relativ oft in der Küche was zusammengeschusselt habe. Die verbrannte Strieme ist fast so lang, wie mein kleiner Finger und brennt höllisch! Kyo hat mir gleich eine Salbe geholt, aber weh tut's trotzdem! Der morgige Tag kommt unaufhaltsam näher... Hab sooo keinen Bock! Das einzige, auf das ich mich freue, ist die Nachspeise (:-D), die macht nämlich Mom und ich esse sie (also die Nachspeise, nicht meine Mom) sehr gerne!

current mood: unsure, hurt, little bit ill
current music: Fahrenheit, Bu Hui Ai

Freitag, 26. März 2010

A little bit

Ich glaub, mich hat's erwischt. Ne, nicht die große Liebe, sondern eine Erkältung. Weiß nicht, was jetzt angenehmer wär... :-D Fing schon gestern so ein bisschen an. Ich bin schlapp und müde, Hals- und Kopfschmerzen, meine Nase läuft ununterbrochen. Zum Glück ist jetzt Wochenende! Ist schon furchtbar, gestern und heute Nachmittag war ich einfach so kaputt, hab mich unter der Decke zusammengerollt und bin einfach eingeschlafen, wollte das gar nicht, aber anders ging's einfach nicht... Dazu musste ich heute auch noch zu Fuß nach Hause, und dabei - juhu! - hat's noch geregnet, als wär ich nicht schon krank genug. Hab außerdem ein bisschen Druck auf den Ohren, muss immer zwei Mal nachfragen, bevor ich verstehe, was mein Gegenüber sagt.

Hab sooo keinen Bock auf Sonntag, ihr erinnert euch (?), die Geburtstagsfeier meines Großvaters. ... Augen zu und durch! Aber erst mal kommt ja der Samstag zum Ausschlafen und Entspannen. Länger hätte ich diese Woche nicht mehr ausgehalten. Die Kollegin, mit der ich sonst immer arbeite, war die ganze Woche krank, daher war das alles ein bisschen viel, mehr Arbeit, mehr Druck, der auf mir lastete. Jetzt ist sie zum Glück wieder gesund und heute war es wieder besser.

Wünsche euch allen ein schönes Wochenende! Erholt euch schön und ja, viel Spaß bei... was auch immer ihr vorhabt!

current mood: little bit ill, dizzy
current music: Harmony, One Love

Donnerstag, 25. März 2010

Emi sagt nicht nein

Eine... ja, wie soll ich sagen, Angewohnheit bei mir, regt ich voll auf. Ich kann praktisch nie "Nein" sagen. Selbst wenn man mich um etwas bittet, das ich eigentlich gar nicht tun möchte, sag ich trotzdem "Okay". Abgesehen in der Familie, da kann ich nein sagen. Aber sonst, früher in der Schule, jetzt auf der Arbeit. "Emi, kannst du/ können Sie das machen?" Und ich denke nein! Und sage "Okay". "Emi, darf ich deine Hausaufgaben abschreiben?", wurde ich in der Schule öfter mal gefragt, weil ich meine Hausaufgaben immer hatte. Das hat mich immer so aufgeregt. Sollen die Leute das doch selber machen, ich hab mich da rein gekniet, gearbeitet, stundenlang Informationen zusammengesucht, auch mal vor Verzweiflung angefangen zu weinen. Und dann kommt einer dieser faulen Säcke und will meine Hausaufgaben haben. Oft habe ich sie dem anderen überlassen und mich dabei schwarzgeärgert. (Einmal ganz besonders. Irgendwer hatte sie bei mir abgeschrieben und hat dann im Unterricht aufgezeigt, um sie vorzulesen. Ich hätte sie killen können, das waren meine Hausaufgaben! Und die zeigt auf. Es wäre was anderes gewesen, hätte der Lehrer sie aufgerufen, aber so fand ich das wirklich unmöglich!) Irgendwann habe ich schon gelernt, auch mal nein zu sagen und meine Hausaufgaben nicht jedem Hinz und Kunz zu überlassen.

Jetzt auf der Arbeit ist das wieder so. "Emi, können Sie das mal eben machen?" Natürlich, Emi ist immer "gerne" bereit, alles zu tun, was man ihr aufträgt. Sogar noch mit einem Lächeln, aber im Inneren denkt sie was ganz anderes.

Heute schon wieder. Hab ich für morgen eine Arbeit aufgebrummt bekommen, die ich rein gar nicht machen möchte. Wenn ich nur daran denke,... Aber natürlich muss ich okay sagen. Was soll ich denn auch sonst sagen? Nein! Ne, erstens trau ich mich das nicht, zweitens, was würden die da über mich denken? Also weiß ich schon heute, dass Arbeit morgen scheiße wird und bin schon jetzt total unmotiviert...

Ich denke, Emi müsste mal lernen, "nein" zu sagen, oder?

current mood: very bad, annoyed, displeased
current music: Garden Sister, Ni Feng

Mittwoch, 24. März 2010

Total erledigt

Bin sooo dermaßen erledigt... Normalerweise mache ich ja montags und mittwochs einen Mittagsschlaf, diese Woche hab ich weder noch geschlafen. Weil ich jetzt, wo es wärmer wird, an genau diesen Tagen und zur selben Zeit joggen gehe. Das Joggen ist schön und gut und ich werde das auf jeden Fall weiter machen, aber ich fühle mich echt schlapp und müde... Muss mir da vielleicht noch was überlegen. Heute Morgen bin ich auf der Arbeit fast eingeschlafen, so müde war ich. Ist auch nicht so gut, ich brauche immer volle Konzentration. Und noch zwei Tage arbeiten, bis zum Wochenende und da kann ich ja auch nicht unbedingt entspannen, wegen dem Geburtstag am Sonntag... Wenigstens am Samstag kann ich ausschlafen - ich brauche das wirklich schon gaaanz dringend!

Gestern war ich in der Stadt, in der Bücherei und hab jetzt endlich wieder was zu lesen. Die letzten paar Tage waren ja schon furchtbar, hatte alle Bücher durch und war immer schon verzweifelt auf der Suche nach was neuem.

Irgendwann vor kurzem hat ja die zweite Staffel von "Fringe" angefangen, hab jetzt wieder angefangen, mir die reinzuziehen. Spannend wie eh und je! Ich mag ja dieses Mystery- Zeugs, so ähnlich a la "Primeval". Bin echt gespannt, wie es bei "Fringe" weitergehen wird, doof nur, dass man immer ne Woche warten muss, bis die neue Folge rauskommt... Außerdem habe ich jetzt angefangen, mir "Stargate Atlantis" anzusehen. Ich weiß, dass Kyo davon schwärmt, da wollte ich mal sehen, was das denn so ist. Kann aber noch nicht unbedingt was dazu sagen, hab erst zwei Episoden gesehen.

current mood: sleepy
current music: Jade, Finally

Montag, 22. März 2010

Ich bins nochmal

Okay, hier sind die Sky- Fotos. Mehr gibts eigentlich nicht zu sagen, alles Wesentliche (oder auch nicht :-D) habe ich ja eben schon erzählt. Allet Jute!


Alles ärgerlich!

Oh, ich könnte mich so ärgern! Weiß nicht, wie ich jetzt dadran kommen soll... :-(

Tag heute war so lala, könnte besser, könnte aber auch schlimmer sein. Arbeit war weitgehend okay, wenn auch diese Nervensäge wieder da war (gleich ein paar Nervenzellen weniger...), ansonsten eigentlich wie immer. Leckeres Mittagessen! Nachmittags war ich Joggen, alter Schwede, durch den langen Winter hab ich fast keine Kondition mehr. Im Winter geh ich nämlich nicht laufen, ist mir viiiel zu kalt, ich bin ja so ne Frostbeule... Na ja, wird schon wieder, hab ja auch ganz gut durchgehalten, war ja nicht das erste Mal in diesem Jahr. Hab noch ein paar Bilder vom heutigen Himmel, dafür muss ich aber erst mal an meinen Laptop, lade ich dann später hoch (befinde mich nämlich gerade am Familiencomputer). Das ist etwas ärgerlich, weil ich jetzt nämlich die Dateien, die ich auf meinem Laptop schon zum drucken fertiggemacht habe, gerade nicht zur Verfügung habe, jetzt aber mal die Möglichkeit zum Drucken hätte (mit meinem Laptop kann ich das nicht). Muss ich auf nen anderen Tag verschieben. Hey, ich hab heute kein Mittagsschläfchen gemacht, hatte keine Zeit dafür und gleich geh ich schon zum Abendessen, danach an meinen Laptop (dann ist Keiji wieder am Computer) und dann last but not least duschen, bevor ich irgendwann, in ferner Zukunft, schlafen gehe. So sieht mein Tagesplan aus...

Euch noch nen wunderschönen Tag (mir gehts nicht so gut, hab jetzt irgendwie Bauchschmerzen)... Ciao!

Sonntag, 21. März 2010

Telefonkiller

Der Tag hat schon mal gar nicht gut angefangen, aber welcher Sonntag fängt schon gut an?! Na ja, jetzt ist das Wochenende schon wieder fast um! Und ich bin noch immer nicht ausgeschlafen, so ein Wochenende, das kann ich nur immer wieder sagen, ist einfach viiiiiiel zu kurz. Wer hat eigentlich bestimmt, dass das Wochenende nur zwei Tage und die Woche fünf Tage hat? Ist doch vollkommen unfair! Außerdem habe ich Kopfschmerzen.

Nächste Woche feiern wir Opas Geburtstag, ich hasse Geburtstage feiern. Und vor allem haben die sich dieses Jahr so einen Schrott ausgedacht... Hab ich noch weniger Bock drauf! Und leider gibts keine Entschuldigungen, jeder muss dahin. Nicht mal Krankheit und Tod sind da ne Ausnahme. Oh Mann, keine Lust! Und ich muss noch so viel dafür tun, weil jedes Enkelkind was tun muss, was machen eigentlich Opas Kinder, sprich unsere Eltern? Mal wieder gar nichts! Das wird alles schön auf die Enkel abgeschoben. Und wir dürfen uns da was aus den Fingern saugen. Wir freuen uns schon alle drauf!

Hoffentlich wird diese Woche wieder so entspannt wie die letzte. Das wäre nicht schlecht. Glaub ich aber nicht. Letzte Woche war nämlich so ein ... Doof krank, war gleich viel ruhiger, schöner, unnerviger, entspannender. Diese Woche ist der bestimmt wieder da und es wird wieder ... scheiße! Ich weiß nicht, wie viele meiner Nervenzellen für den schon drauf gegangen sind, obwohl der das bei weitem nicht wert ist.

Genießen wir noch die letzten Stunden des Wochenendes, bevor die nächste Woche anfängt... Viel Spaß wünsch ich nur!

PS: Ich hasse telefonieren! Und in letzter Zeit ruft Mike ständig an, langsam geht es mir wirklich auf die Nerven. Wenn man schon kommuniziert, sollte man dem Menschen gegenüber stehen. Finde ich. Telefonieren ist irgendwie so unpersönlich. Außerdem geht es auf die Ohren und auf mein armes rechtes Handgelenk. Und auf meine ohnehin strapazierten Nerven... Beim nächsten Klingeln werfe ich das Telefon gegen die Wand!

Donnerstag, 18. März 2010

Der Frühling naht nun doch

Wow, heute war ja praktisch schon ein wunderschöner Frühlingstag! Endlich konnte die dicke Winterjacke zu Hause bleiben, auch die Winterstiefel. Stattdessen kamen meine lilafarbenen Chucks an meine Füße, zum ersten Mal. Kein Frieren, herrlich! Als ich nach Hause kam, gab es die nächste erfreuliche Überraschung! Dad grillte! Der erste Grill in diesem Jahr! Ich liebe das! Wahrscheinlich hätten wir eigentlich erst am Samstag gegrillt, aber da sind Mom und Dad nicht da, also hatten wir heute das Mittagessen vom Samstag. Mir solls recht sein.

Außerdem habe ich heute den siebten Band einer äußerst spannenden Serie bekommen, freue mich schon, das zu lesen. Da es das letzte Buch der Serie ist, werden jetzt alles Geheimnisse aufgelöst... Bin schon sehr gespannt!

Euch noch einen schönen Tag und ein paar mutmachende Worte von Konfuzius: "Was hast du bei einer Frage zu verlieren? Das 'Nein' hast du. - Das 'Ja' kannst du gewinnen."

Samstag, 13. März 2010

Nichts geht

Yay, heute ist Samstag. Erst mal natürlich ausgeschlafen! Gestern Abend wurde es aber auch sehr spät. Erst haben Mom, Mai, Mara und ich noch einen Film geguckt, das hat schon sehr lange gedauert und danach hab ich einfach vergessen auf die Uhr zu gucken. Na ja, egal. Ich konnte ja heute zum Glück ausschlafen! Wochenenden sind wirklich das, worauf ich mich zurzeit immer am meisten freue.

Bei mir bewegt sich nicht viel, außer auf der Liste der Filme/ Serien/ Animes/ Mangas, die ich zurzeit schaue. An Animes finden sich da neben "Bleach" und "Naruto" auch "Neon Genesis Evangelion", "Noir" und "Madlax", "Elfen Lied" hab ich gerade durch, sowohl Manga als auch Anime. Doramas, die ich zurzeit schaue sind "Tokyo DOGS" mit Oguri Shun und Mizushima Hiro, also was japanisches und "Tokyo Juliet" mit Wu Chun, was taiwanesisches.

Mittwoch, 10. März 2010

Dienstag, 9. März 2010

Mit jedem Schlag schlimmer

*Gleich verrückt werd* Irgendwer (und ich habe schwer Mara oder Sonya im Verdacht) knallt oder schießt die ganze Zeit einen Ball draußen gegen die Mauer und das geht wirklich auf den Kopf. Bäm, bäm, bäm, oohhh! Alter, ich raste gleich aus, wo simmer dann hier? Fällt das den anderen nicht auf? Weil ich bin zu faul um raus zu gehen und die anzuschnauzen. Mir ist sowieso kalt genug. *Luft ausstoß* Boah, jetzt hab ich wirklich Kopfschmerzen. Bis jetzt nicht, und nun fangen die mit so nem Scheiß an und es ist vorbei. Super, toller Tag! Wenn ich mal Kopfschmerzen habe, bleiben die leider sehr lange da und es ist schmerzhaft. Ahhh!


Sonntag, 7. März 2010

Ein ereignisvoller (ha, armer!) Sonntag

Haaa, okay, jetzt sind die lieben Verwandten (endlich) weg. Heute haben wir ja Keijis Geburtstag gefeiert, war wie immer, derselbe langweilige Trott. Aber ich bin dann nach n paar Stunden echt immer froh, wenn dann Schluss ist und alle nach Hause fahren. Irgendwann kann ich keinen Besuch mehr sehen.



Esmée hat sich mal wieder ... äußerst daneben benommen. Fällt das eigentlich nur mir (und Mom) auf? Schon wieder fing die mit ihrem MC's- Eis an. Als wäre sie noch im Kindergarten... Na ja, wenn sie meint. Ich denke mir einfach meinen Teil!



Heute rief so ein Typ an und wollte ne Umfrage machen. Heute! Hallo! Es ist Sonntag!!! Jetzt belästigen die einen selbst am Sonntag schon mit so nem Scheiß! Na ja, ich meinte sofort: Keine Zeit! Der Umfrage-Typ: Dauert nur drei Minuten. Ich knallhart: Keine Zeit! Der: Na ja, dann tschüss. Richtig. Die sollen mir damit gestohlen bleiben! Aus den drei Minuten werden dann ganz schnell zwanzig Minuten. Und außerdem mag ich solche Umfragen generell nicht. Oft voll die Schwachsinnsfragen. Okay, zum Glück blieb mir das dann erspart.

Samstag, 6. März 2010

Was heute geht

Samstag! Ein herrlicher Tag zum Ausschlafen! Nur habe ich jetzt leider furchtbare Bauchschmerzen, schon seit ich aufgestanden bin. Hatte ich schon lange nicht mehr, es ist wirklich äußerst unangenehm. Ich hasse Schmerzen jeglicher Art! Gestern musste ich wieder zu Fuß nach Hause gehen, zum Glück hat's nicht so gegossen wie letztes Mal. Und es liegt wieder Schnee. Dabei wäre der Frühling schon fast gekommen... Und dann, nein!, noch mal schön zurück in den Winter. Heute hat Midori kurz reingeschaut. Morgen, wenn alle anderen kommen, um Keijis Geburtstag zu feiern, muss sie arbeiten, daher war sie heute schon hier. Sonst gibt's eigentlich nichts interessantes zu erzählen. Na ja, schönes Wochenende euch allen noch!

Donnerstag, 4. März 2010

Grausamkeit des Lebens

Uah, heute war es ja mal wieder sehr kalt draußen. Und es soll ja auch wieder schneien. Hab ich so kein Bock drauf, ich will, dass es endlich wärmer wird. Mir reicht es mit dem Winter dieses Jahr schon vollkommen, hab keinen Bock mehr auf dicke Winterpullis. Ich hab nicht soo viele und es ist schon ätzend, mehr oder weniger immer dasselbe anzuhaben. Oder man muss sich drei Kleiderschichten anlegen und das finde ich auch nicht so prickelnd. Ich hab sooo viele schöne T-Shirts...




Habt ihr das auch gelesen/ gehört? "Einem einjährigen Kind, dessen Mutter in einer obskuren Sekte lebte, wurde so lange das Essen vorenthalten, bis es starb. Der Grund für die Strafmaßnahme: Der kleine Junge hatte bei einem Tischgebet nicht "Amen" gesagt." In was für einer Welt leben wir? Und wie krank kann man bitte sein? Ein einjähriges Kind, wer weiß, ob das überhaupt schon sprechen kann. Ist doch ungeheuerlich! Wie soll ein dermaßen kleines Kind verstehen, dass es "Amen" sagen soll, wenn man mal davon ausgeht, dass es sprechen konnte. Ist doch fast noch ein Baby! Grausam! Einfach grausam! Da wird das Kind zum Opfer, weil die Mutter zu so einer ... Sekte gehört. Kann ich einfach nicht verstehen. Und selbst wenn dem Kind das verboten wird, welche Mutter ist dann so krank und gibt ihrem Kind kein Essen? Ne, könnte ich mich stundenlang drüber aufregen. Die Ungerechtigkeiten etc. dieser Welt treffen meistens die Kleinen, Schwachen. Die, die sich nicht wehren können. Kann ich einfach nicht verstehen...


Mittwoch, 3. März 2010

Dem Licht entgegen

Dunkelheit,
wohin ich auch seh.
Verzweiflung
hat sich längst breitgemacht.
Plötzlich war ich allein.
Das Licht ging aus.
Ich stolpere, falle zu Boden.
Nass, kalt -
Angst!
Nicht wieder auf die Beine kommen,
vorwärtskriechen.
Keine Hand,
die sich mir entgegenstreckt.
Eine Ewigkeit!
...
Aufgestanden -
doch keine Hoffnung.
Weitergehen, langsam, schleppend.
Wo seid ihr?
Ist da jemand?
Ich habe Angst!
An der Wand entlangtastend
stolpere ich weiter.
Doch wohin?
Minuten, Stunde, Tage?
Tränen über mein Gesicht.
Ich will hier raus -
in die Sonne,
ins Licht.
Doch alles, was ich sehe ist -
nichts!
Die Finsternis verschlingt mich.
Lässt mich nicht mehr aus ihren Krallen.
Ich beginne zu laufen -
nur raus hier
auch wenn ich nichts sehe.
...
Doch da -
es wird heller.
Ein Licht?
Ein Ausgang?
Ich laufe schneller.

Copyright by Jan-Emi!!!

Dienstag, 2. März 2010

Tote Hose

Ja, was war heue los? Hm... Eigentlich nicht viel. Arbeit war weitgehend okay, kein Stress. Bin ein bisschen müde. Mittags war mir schwindlig. Ganz komisch, obwohl ich auf einem Stuhl saß. Eigentlich konnte mir gar nicht schwindlig sein. Na ja, keine Ahnung. Draußen ist es richtig kalt, zum Glück hats aber nicht geregnet. Mai verbreitet schlechte Stimmung, ich bin angepisst. Kyo und Keiji habe ich noch gar nicht gesehen. Ja, an manchen Tagen läuft das so...



Montag, 1. März 2010

Nicht im Film!

Puh, Arbeit war heute... anstrengend, entnervend und schlicht zum Kotzen! An manchen Tagen habe ich echt das Gefühl, verrückt zu werden! Man kann'sauch wirklich übertreiben. So, da will ich jetzt aber nicht mehr dran denken.
Nachmittags war ich in der Bücherei, hab jetzt wieder was zu lesen, hoffentlich habe ich coole Bücher erwischt, das weiß man ja nie so genau. Ist immer nen Glücksgriff oder eben - ein Fehlgriff. Wieder zu Hause habe ich mcih für ein Stündchen aufs Ohr gelegt, fühlte mich heute wirklich wie erschlagen.

Mike hat mir gestern so ne süße SMS geschrieben. Manche Typen sind echt der Hammer, bin ich froh, dass er mein bester Freund ist! Dadurch hat das Leben was schönes. Das Mädchen, das ihn mal abbekommt, wird sich echt glücklich schätzen können. Hey Girls und er ist mein bester Freund! (Aber keine Angst, wir befinden uns in keinem Roman oder Film, das heißt, er bleibt für euch frei :-D.)

Muss gleich noch duschen gehen... Ich schlaf bestimmt unter der Dusche ein...