Donnerstag, 16. Dezember 2010

Once I'd luck!

Heute mit der Sturmwarnung, da habe ich echt schon das Schlimmste befürchtet. Morgens ging es ja noch, da hatte es noch nicht geschneit. Ich bin gut hingekommen. Uni selbst war weitestgehend entspannt, nichts aufregendes passiert. Dann mussten Claire und ich durch den Schnee bis zu einem anderen Gebäude laufen, das war schon echt ätzend. Ich sah nachher aus wie ein Schneemann. Und es schneite und schneite immer weiter. Hab mir echt immer mehr Sorgen gemacht, wie ich nach Hause kommen soll. Schließlich war Schluss und ich erwischte auch gleich eine Straßenbahn. Eine Station vor der, wo ich aussteigen muss, ging es nicht mehr weiter. Zum Glück ließ der Fahrer uns raus, die eine Station kann man auch gehen. Das staute sich da wirklich mit den Straßenbahnen. Eine stand sehr günstig mitten über der Kreuzung. Dann am Bahnhof komme ich die Treppen hoch und sehe erst mal die Anzeigetafeln (oder wie auch immer die Dinger heißen). Auf beiden waren meine Züge angezeigt. Beide mit jeweils einer Viertelstunde Verspätung. Der, der eigentlich vor einer Viertelstunde gefahren wäre, stand gerade da und ich bin schnell eingestiegen. Das ging ja echt noch mal gut, sonst hätte ich ja ewig warten müssen... Bei uns in der Stadt dann hatte ich erst mal ne Wartezeit, nicht lange, aber ich entschied mich, schnell in die Stadt zu laufen und, Yeah! *vor Freude in die Luft hüpf*, mir meinen absoluten Lieblingsfilm "Black Hawk Down" auf DVD zu kaufen. Hab vor kurzem ja schon davon berichtet. Ich hab gesagt, dass ich da einfach kein Geld für habe. Dann ergab sich aber eine andere Situation. Mai hatte noch kein Weihnachtsgeschenk und so haben wir dann überlegt, dass ich die eine Hälfte beisteuere und sie den Rest dazugibt. Das kann ich dann wirklich noch verschmerzen und bekomme den Film jetzt auf DVD. Na ja, also schnell rein ins Geschäft, Film geschnappt, zur Kasse bezahlen und husch wieder zurück zum Bahnhof. Dort kam gerade eine Durchsage, dass der nächste Zug (der, mit dem ich eigentlich kommen würde) wegen was auch immer über 60 Minuten Verspätung hat. Da war ich echt nur froh, dass ich noch den anderen erwischt hatte. Ich wollte mir gar nicht ausrechnen, wann ich dann erst zu Hause sein würde... Wendet sich doch manchmal alles zum Guten. Hab jetzt nur wieder die Befürchtung für morgen. Hoffentlich komme ich gut hin und wieder zurück. Das Gleiche wünsche ich jedem von euch!

Keine Kommentare: