Montag, 20. Dezember 2010

Hope for tomorrow

Okay, zu erst muss ich wahrscheinlich beichten. Aufgrund der Witterungsverhältnisse und den schlechten Nachrichten, was Reisen allgemein und eben auch Zugreisen angeht, habe ich ich entschlossen, heute nicht zur Uni zu fahren. Ich möchte so kurz vor Weihnachten wirklich nicht mehr riskieren, wegen langer Wartezeiten im Kalten krank zu werden, mich in einen überfüllten und verspäteten Zug zu quetschen oder ähnliches. Und außerdem habe ich auch ganz allgemein einfach keine Lust. Also schwänze ich heute einfach mal. Schließlich kann man das als Student ja auch einfach mal tun, nicht wahr? Ich hoffe nur, dass sich die Lage morgen verbessert hat und ich zumindest rechtzeitig zur Uni hinkomme, auch wenn ich stehen muss. Morgen habe ich ja wirklich lauter wichtige Veranstaltungen, daher wäre es nicht so optimal, zu fehlen. Hoffentlich fährt der Zug morgen früh normal!!! Das wünsche ich auch euch anderen, die in irgendeiner Form reisen müssen. Kommt gut und möglichst stressfrei wo auch immer ihr hinwollt an.

Mein Unwort des Jahres ist definitiv WITTERUNGSBEDINGT!!! Ich kann dieses Wort nicht mehr hören!

Keine Kommentare: