Samstag, 6. November 2010

Working hard

Echt ein toller Samstag! Gut, erst mal Ausschlafen. Das war das Positive und einzig schöne an diesem Tag! Wir haben Verwandte zu Besuch, ist ja immer schon mal ein Grund zur Freude! Was soll ich mit denen den anfangen (meine Tanten und Onkels)? Außerdem sitze ich jetzt schon seit dem Mittagessen irgendwelchen Sachen fürs Studium. Wir sollen ein obligatorisches Übungsblatt mit unzähligen Aufgaben machen, das leider sehr viel Zeit in Anspruch nimmt (ich bin auch noch lange nciht fertig! Leider!) Bei manchen Sachen muss ich vor allem erst einmal eine umfassende Recherche machen. Denn viele Dinge, die da gefragt sind, haben wir während der Veranstaltung nicht behandelt bzw. die Dozentin hat sie vielleicht einmal in einem Nebensatz gesagt, ohne aber näher darauf einzugehen, was das eigentlich ist. Daher muss man sich die Zusammenhänge und die Bedeutung jetzt selber heraussuchen und überlegen. Ich habe zwar unzählige Blätter an Materialien, aber einige Dinge stehen selbst da nicht drin. Bin schon leicht konfus. Bald steh ich Kopf! Immerhin bin ich bisher noch nicht ausgerastet oder habe aufgegeben oder gar angefangen zu heulen (ja, das mach ich auch manchmal, wenn ich einfach nicht weiterkomme und dann verzweifele). Andrerseits, was nicht ist, kann ja noch werden. Ich hoffe mal nicht. Denn ich muss eigentlich noch einige andere Dinge tun. Nur leider werde ich einfach nicht ferig mit dem Blatt. Hab auch jetzt nur kurz eine Pause gemacht, um meinem Hirn eine kleine Pause zu gewähren, von diesen komplexen, komplizierten, unüberschaubaren Dingen und stürze mich jetzt wieder mit großer Freude daran (:P, nein, natürlich nicht!). Aber gleich gehe ich erst kurz Abendessen, bevor ich mich weiterquäle...

Hoffe, ihr verlebt euren Samstag schöner als ich!

Keine Kommentare: