Dienstag, 14. September 2010

Adventures?

Woah, das war was! Mir war den ganzen Tag so schlecht vor Aufregung. Aber klar, vor dem heutigen Tag habe ich mir viel zu viele und unnötige Sorgen gemacht. Aber so bin ich nun mal, ich mache aus jeder Mücke einen Elefanten. Ich sorge mich über jede kleine Einzelheit. "Was ist wenn" und "Ah, ich pack das nicht", etc. Das sind die üblichen Gedanken, vor jeder neuen, unbekannten Situation. Ich sags ja immer, am liebsten würde ich mein Leben lang zur Schule gehen. Das ist mehr oder weniger ja noch problemlos und man weiß genau, was passiert. Ist zwar langweilig, weil alles nach de gleichen Schema abläuft, aber hey, ich habe kein Problem damit, ein langweiliges Leben zu führen. Abenteuer werden doch völlig überbewertet... Ein ruhiges, langweiliges Leben, überlegt es mal. Es bietet zumindest Sicherheit und mehr will ich eigentlich nicht haben. Aber ich bin schließlich der reinste Feigling...

Was wirklich gut heute war, war, dass ich frei hatte, sprich nicht zur Arbeit musste. Herrlich, aber der Termin war halt wichtiger...

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

hey, als was arbeitest du?

Jan-Emi hat gesagt…

Hey. Ich arbeite nicht "was", sondern "mit". Nämlich mit Kindern, die bekanntlichermaßen oft zum Kotzen sind. Vor allem die heutige Generation...

Anonym hat gesagt…

naja, wenn du demnächst studierst, wirst du die letzten Tage doch noch überstehen :D ... aber eineinhalb Stunden Anfahrt ist kacke, ich würde eher umziehen (muss selbst zw. 40 un 60 Minuten fahren, das ist grad noch an der Grenze)

Jan-Emi hat gesagt…

Ja, stimmt. Das ist jetzt n Klacks. Tja, wenn ich das Geld hätte, würde ich auch umziehen, abe nicht mal mit BAFöG kann ich mir das leisten...