Dienstag, 6. Juli 2010

Chillig

Zum Glück war es heute wieder recht kühl, ich musste heute nämlich zu Fuß von der Arbeit nach Hause gehen. Wäre es so heiß gewesen, wie es letzt Woche immer war, wäre ich zerflossen. So ging es denn. Arbeit war heute nicht ganz so schlimm wie gestern, obwohl schlimmer konnte es auch kaum noch werden. Da ich die eine ganz bestimmte Peron konsequent ignoriert habe, musste ich mich auch nicht so aufregen wie sonst. Hab heute ein Mädchen, sorry, eine junge Frau getroffen, mit der ich zusammen in die elfte Klasse gegangen bin. Danach hat sie die Schule gewechselt. Damals waren wir befreundet, als sie dann die Schule geweschselt hatte, haben wir uns aber aus den AUgen verloren. War schön, sich noch mal zu treffen und darüber zu sprechen, was man denn nun so macht und was man so von den anderen weiß.

Nachher musste ich zum Arzt (ich mag keine Ärzte, kann ich nur immer wieder wiederholen), wenigstens war dieser sympathisch. Allerdings kennt der mich auch von kleinauf. Früher war ich ständig dort, inzwischen nur noch hin und wieder, wenn irgendwas ist.

Anschließend habe ich ein wenig gechillt. Hab mich aufs Bett gehauen und bin beinahe eingeschlafen. Oder vielleicht bin ich auch eingeschlafen, wer weiß das schon?

Keine Kommentare: