Mittwoch, 9. Juni 2010

First love

Gestern war ich ja gespannt auf die Arbeit heute. Boah, ja, es war anders als sonst, und dazu noch wesentlich entnervender als sonst. Am Ende war ich voll gereizt und musste aufpassen, nicht auszurasten. Bei manchen Leuten denke ich echt, dass bei ihnen im Gehirn etwas gewaltig kaputt ist. Ich verstehe einach nicht, wie diese Leute ticken. Bin nur froh, nicht selber so zu sein!

Hab ja schon erzählt, dass ich gestern in der Stadt war. Jedenfalls, ich kam aus der Bücherei und ging dann in Richtung des Schuhgeschäfts. Ein junger Mann lief an mir vorbei und ich dachte so: "Irgendwie kommt mir der bekannt vor!" Kam erst mal nicht drauf, woher - aber dann! Ich glaube (ich bin mir bis jetzt nicht ganz sicher), dass es meine erste große Liebe war (damals war ich zwölf und naiv...). Hab den jetzt circa vier Jahre nicht mehr gesehen und weiß nun nicht hundertprozentig, ob er es war oder nicht. Ich dachte dann echt nur: "Scheiße! Und wie siehst du heute bloß aus?!" Wobei das sowieso egal ist, weil der Typ mich nicht mal bemerkt hat. (Juhu, zum Glück bin ich unsichtbar!) Na ja, ist alles schon ewig her und so...

Fühl mich voll erledigt! Arbeit war anstrengend, joggen auch und würd jetzt am liebsten schlafen. Nur, wenn ich das mache, werde ich heute Nacht gar nicht einschlafen. Also lass ich es sein. Wenn ich hunde-, totmüde bin, schlafe ich heute Nacht vielleicht ja sofort ein (ha, träumt die äh, ich! Jan und sofort einschlafen! Das passt so zusammen wie Bananen und Döner, wobei ich weder Bananen noch Döner mag... :-D!)

current mode: tired, nerved
current music: Arashi, Monster

Keine Kommentare: