Montag, 31. August 2009

Entnervender Morgen

Das (nahezu) erste, was ich heute Morgen gemacht habe, als ich runter in die Küche ging, war, dass ich nach den Wahlergebnissen in der Zeitung geschaut habe. Nicht, dass mich Politik interessieren würde, mich hat jetzt nur das Ergebnis interessiert. Ich bin entsetzt, dass die NPD sich einen Sitz sichern konnte.
In meinem Wahlkreis hat die CDU die Mehrheit bekommen, wie auch in den meisten Nachbargebieten hier, aber hier wird sowieso die CDU traditionsgemäß sehr oft gewählt. Das Rheinland ist halt sehr katholisch geprägt, ne. (Nur so viel dazu: Ich bin nicht katholisch. Ich bin nicht getauft.)

Schwesterle, also Mai, musste heute Morgen statt zur Schule zum Krankenhaus und einen so genannten "Atemtest" machen. Weiß ehrlich gesagt nicht, was man sich darunter vorstellen soll... Na ja, das Ergebnis ist, dass etwas nicht stimmt. Wow, oder?! Das hätte ich denen auch ohne irgendeinen Test sagen können. Was genau das ist, wissen sie aber nicht. Nächste Woche Montag muss sie wieder hin und noch einen Test machen. Vielleicht sollte man die ach so klugen Ärzte mal darauf hinweisen, dass Mai noch ein Schulmädchen ist und wegen des "Problems" schon unglaublich viel vom Unterricht verpasst hat. Die sollen mal was Gescheites machen. Sonst bleibt mein Schwesterle doch ungalublich zurück, in der Schule. Aber nachmittags kann man ja solche Untersuchungen nicht machen. Ärzte, ey! Ironischerweise (finde ich) will Mai Krankenschwester werden... Ich hätte nach ihren Erfahrungen meine Nase gestrichen voll von Krankenhäusern und würde nie im Leben Krankenschwester werden wollen... Will ich aber auch sowieso nicht. Ich kann kein Blut sehen... Was heißt keins, wenn es ne kleine Menge ist, geht das noch, bei sehr viel Blut und bei schlimmen Wunden... Uah, da fang ich schon nur bei der Vorstellung an zu kotzen. Das heißt, in Filmen macht mir das nichts aus, ich meine, immerhin ist "Black Hawk Down" mein Lieblingsfilm. Bei Filmen weiß man aber halt auch, dass das alles nicht echt ist, ne.

Heute Morgen hätte ich außerdem unser Telefon ermorden können! Mom und Mai waren ja nicht da, sonst war niemand zu Hause. Und dann klingelt das blöde Ding alle (gefühlten) zehn Minuten. Ich habe noch geschlafen, Mann!!! Das erste Mal habe ich das Klingeln in meinen Traum eingebaut (mache ich öfter Mal, beim Telefonklingeln, beim Wecker, beim Rasenmäher und was weiß ich nicht noch alles) und habe mich im Traum schon aufgeregt, dass keiner das dumme Ding abhebt. Dann bin ich aufgewacht und habe gemerkt, dass es wirklich klingelt, dieses mir verhasste Ding. Ja, da bin ich nämlich absolut kein Mädchen bei, ich hasse es, zu telefonieren oder abzuheben. Typisch Jan, halt. Bis ich dieses klingelnde Folterinstrument endlich gefunden hatte, war schon aufgelegt worden. Das war aber leider nicht das letzte Mal. Ich hätte es am liebsten gegen die Wand geworfen!!! Welcher vernünftige Mensch ruft denn auch zu einer solchen Zeit an???! Von diesem ständigen Geschrille und dem daraus resultierenden Herumgerenne, noch halb im Schlaf, habe ich entsetzliche Kopfschmerzen bekommen. Ich hasse Telefone!!!

"X-Family" ist jetzt vorbei... Spannend bis zum Schluss und vor allem sehr lustig. Und mit Aaron und Xiu, sowie Calvin, Jiro und Chun ja auch wirklich sehenswert. Andererseits wünsche ich mir aber auch, dass es jetzt noch mal 50 Episoden gibt, na ja... Man kann halt nicht alles haben. Leider!

Sonntag, 30. August 2009

Wahltag

Aiyo, die kann's echt einfach nicht lassen, glaube ich. Dabei hatte ich heute eigentlich recht gute Laune, inmitten dieser trüben Zeit. Ich hörte schöne Fahrenheit- Musik und machte... ähm, keine Ahnung mehr, was ich gemacht habe, jedenfalls kam dann Mom und blablabla. Mal wieder! Geh doch mal zu Esmée, Midori ist gerade da, und rede mit ihnen. Alter, wenn ich mit denen würde reden wollen, würde ich ja wohl schon von selber gehen, oder? Ich werde mit 19 wohl selber entscheiden dürfen, mit wem ich rede und mit wem nicht. Geht ihr einfach nicht in den Kopf, ich glaube, sie hält mich immer noch für ein Kleinkind. Regt mich das auf!!! Na ja, nachher entschied ich mich, dann doch mal zu Esmée zu gehen, damit Mom mich nachher nicht auffrisst. Und was war? Ich komme hin - und Midori schläft... Haha, sehr lustig, weswegen bin ich denn rübergegangen? Aber zumindest war Mom beruhigt. Aber trotzdem könnte ich ausrasten. Was soll denn bitte diese Bevormundung? Ich bin erwachsen, Mom!!! Wach mal auf!

Heute war ja Wahltag... Seid ihr auch alle brav gegangen und habt gewählt? Ich zumindest war wählen. Auch wenn's im Prinzip ja nichts bringt. Politiker, allgemein, egal, welcher Partei sie zugehören, sind gut darin, (Wahl-) Versprechen zu machen, die sie nachher dann nicht erfüllen. Du willst jemanden finden, der ohne rot zu werden und zu stottern lügen kann und dir dabei noch in die Augen sehen kann? Such dir einen Politiker und rede mit ihm. Da kann man sich bestimt so einiges abgucken... Und dieses Gelaber von dem Mitbestimmen, wenn man wählen geht... Wo denn bitte kann man mitbestimmen? Na ja, ehrlich gesagt, interessiere ich mich rein gar nicht für Politik und kann da auch gar nicht mitreden, trotzdem gehe ich wählen. Eigentlich hirnrissig, aber was soll's? Wen ich gewählt habe? Natürlich die... Hey, noch nie was von Wahlgeheimnis gehört? Verrate ich nicht, geht ja auch keinen was an. Gut, ich kann euch eine Partei nennen, die ich nicht gewählt habe - die NPD. Die würd ich nie im Leben wählen. Was ich ja wirklich zum Todlachen fand, war, dass in den Flyern der SPD die CDU o unglaublich schlecht gemacht wurde (jedenfalls in meinem Wahlbezirk, ich weiß ja nicht, wie das bei euch war). Eigentlich würde ich ja mal sagen, dass das ein super schlechter Wahlkampf ist. Fand ich zumindest eher negativ. Wie dem auch sei, ich hab mich darüber so begeiert... Bin aber jetzt wirklich mal gespannt, wer bei uns Bürgermeister wird. Und so weiter. Obwohl es mir im Prinzip egal ist, wie gesagt, Politik geht mir wo vorbei...

Höre gerade "Gou Ai" von "Dong Cheng Wei", dieses Lied hat mich echt voll verzaubert. Es ist einfach wunderschön! So, euch noch nen schönen Tag, ich gucke jetzt die letzte Episode von "X-Family"... Voll Hammer, oder? Ich meine, das sind 55 Folgen und ich bin jetzt schon bei der letzten!!! Bin wirklich gespannt, wie's ausgeht... Auch wenn ich's schade finde, dass es jetzt wieder damit vorbei ist. Ich meine, was soll ich denn als nächtes gucken...

Samstag, 29. August 2009

Traumwelten

Versinke gerade in eine andere Welt... Eine, die schöner ist, als die reale. Ich liebe es, zu träumen. In der Nacht und vor allem auch tagsüber. Tagträume. Man versetzt sich selber in eine andere Welt, in der so viel passieren kann. Das ist tatsächlich das, was ich im Leben am liebsten tue. Zu träumen! Im Traum kann ich alles wahrmachen, was im realen Leben niemals passieren wird, aus welchem Grund auch immer. Bei mir geht der Übergang in die verschiedenen Traumwelten sehr schnell, manchmal bekomme ich das nicht mal selber mit. Das ist wirklich das einzige, das ich immer machen kann. Wer kann mich auch davon abhalten? Nach außen mache ich dabei meist den Eindruck, als wäre ich wach, ganz da, konzentriert, als würde ich jemandem zuhören. Ich bin sogar in der Lage, dabei einem Menschen noch zu antworten. Aus meinen Träumen schöpfe ich meine unaufhörliche Phantasie, dadurch habe ich stets viele Ideen für verschiedene Storys. Musik hilft mir beim Versinken in meine Traumwelten. Oder der Himmel. Wenn ich in den Himmel schaue, was ich ja liebe, werde ich melancholisch und fange an zu träumen...



Wer nie träumt, oder nur selten, verpasst etwas. In seinen Träumen kann man jede Person sein, die man sein möchte. Man kann mit jeder Person befreundet sein, mit der man es möchte. Gut, da kann man jetzt vieles dagegen halten, ich höre schon verschiedene typische Antworten, etwa, man solle sich dann entsprechende Freunde suchen und so weiter, blablabla. Ich sage ja nicht, dass man, so wie ich, ständig darin versinken muss. Ich sage ja nur, dass man was verpasst, wenn man nicht hin und wieder träumt. Etwa Phantasie und Emotionen... unerschöpfliche!

Ich sage Traumwelten, weil es, zumindest bei mir, nicht nur eine ist. Bei mir sind es viele Dimensionen, die manchmal miteinander verbunden sind, manchmal aber auch rein gar nichts miteinander zu tun haben. Aber wenn ich will, kann ich alle Träume miteinander verbinden. Meine Traumwelten bieten mir einen sicheren, fröhlichen Ort. Einen Ort, an dem ich lachen kann, weinen kann, ich selber sein kann. An dem ich aber auch jede andere Person sein kann. Sie ist unendlich, wunderschön und vor allem haben unerwünschte oder verhasste Personen darin keinen Platz, sie können nicht dorthin vordringen. Das ist mein Ort, an dem mich niemand stören kann und wo ich alles Böse in dieser Welt vergessen kann.

Das Aufwachen ist dann manchmal schmerzlich, das gebe ich zu. Wenn man aus der Utopie seiner Traumwelt aufwacht und einem dann die Realität wieder bewusst wird, die mit deinen Träumen nichts gemeinsam hat. Egal, ich finde, es lohnt sich trotzdem. Das lass ich mir nicht nehmen, das nicht! Die Menschen mögen mein Leben zerstören, es zur Hölle machen, das können sie mir nicht nehmen. Nie!!!

Mal wieder durchgeknallt

Heute bin ich dem Licht am Ende des Tunnels etwas näher gekommen, allerdings befürchte ich, dass ich mich in den nächsten Tagen wieder davon entfernen werde und zwar noch weiter, als ich es jetzt bin. Leider habe ich keinen, der mich durch den Tunnel zum Licht führt, so dass ich vermutlich noch so eine Weile darin herumirren werde. Alles muss ich aus eigener Kraft schaffen, da ich weit entfernt von jedem Menschen bin, beziehungsweise, weil keiner der Menschen in meiner Nähe mir helfen will. Ja, gut, das klingt jetzt alles sehr metaphorisch, wer das nicht analysieren möchte, kann es sein lassen und denken, ich wäre verrückt... (was ich vermutlich auch bin, zumindest aber durchgeknallt, was ich ja schon mehrfach erwähnte), egal.

Waren heute auf dem Geburtstag meiner kleinen Cousine, einer von vielen, ich habe eine riesige Familie (wobei ich das berühmte schwarze Schaf bin, was ich aber, glaube ich, schon mal erwähnt habe). Keine Ahnung, wie alt sie wurde, sechs oder sieben. Ist doch alles dasselbe... Oder? Ich meine, man ist so alt, wie man sich fühlt. O weia, dann müsste ich im Moment aber uralt sein. Lieber doch nicht, ich behaupte einfach mal, der Spruch bezieht sich nur auf ältere Menschen, die jung geblieben sind. Wie auch immer, jedenfalls waren wir da auf dem Geburtstag. Nichts besonderes, genauso, wie sonst auch immer. Meine Familie kann so langweilig sein... Ich sag ja immer, ich passe nicht in diese Familie. Und ich vermute noch immer sehr stark, dass der Storch mich an der falschen Adresse abgeliefert hat. Der Blödmann, war vermutlich ein Analphabet. Wegen dem muss ich jetzt so leiden. Hätte man ihn bloß mal vorher gefeuert, dann wäre dieser Fehler wahrscheinlich nicht passiert. Oder eine blöde oder übermüdete (oder was auch immer) Krankenschwester hat mich im Krankenhaus mit einem anderen Baby vertauscht, ich meine, Babys sehen doch alle gleich aus. Gut, bis auf das eigene, das ist immer das süßeste auf der ganzen Welt, selbst wenn es hässlich wie die Nacht ist. Sorry, ich will nicht gemein sein...

Dad ist jetzt für eine Woche weg. Warum kann er Mom nicht mitnehmen? Oder von mir aus kann er zu Hause bleiben und Mom fährt weg. Ich habe nichts dagegen. Wirklich nichts!!! (Sorry, jetzt klinge ich schon wieder so gemein, aber mein Gefühl habe ich oben ja schon erklrt. Diese Familie und ich sind einfach nicht kompatibel. Wir sind zwei Pole, die sich gegenseitig abstoßen. Sie gehen noch Norden und ich nach Süden. Oder von mir aus auch umgekehrt. Ist doch nun wirklich egal!)

O je, ich fürchte, die dunkle, böse Seite in mir ist heute stärker als meine gute... Ich denke mal, das ist deswegen, weil meine gute Seite gleichzeitig meine traurige ist und wer mag schon auf die Dauer traurig sein? Ich jedenfalls nicht.

Soll ich noch einen Aufruf starten? In Bezug auf die Massenimpfungen gegen die Schweinegrippe, würde ich euch raten, euch nicht impfen zu lassen. Ich meine, die Schweinegrippe verläuft harmlos, sie ist ja nicht schlimmer, als eine normale Grippe. Das ist doch alles nur Panikmache!!! Die Krankheit wird erst gefährlich, wenn man Impfungen einführt. Warum? Ganz einfach, dann treten Mutationen auf und erst dann ist diese Krankheit gefährlich. Zudem wurde der Impfstoff noch nicht getestet, wer weiß, was für Nebeneffekte auftreten können. Ich werde mich auf keinen Fall impfen lassen. Ob ihr das tut ist natürlich eure Sache. Aber ich hoffe mal, dass ihr durch meinen Aufruf wenigstens mal über die ganze Sache nachdenkt. Und nicht alles glaubt, was in den Medien berichtet wird, dort findet man alles Mögliche, aber selten Wahrheit. Die wollen mit ihren Schlagzeilen doch nur die Verkaufszahlen steigern, dazu ist ihnen jedes Mittel recht. Ich wiederhole nochmal: Alles Panikmache!!! Wie immer. Warum die Leute nur immer wieder drauf reinfallen? Weil sie einfach nicht nachdenken.

In diesem Sinne, überdenkt das Ganze noch mal!

Freitag, 28. August 2009

Am Boden

Kann im Moment eigentlich nicht viel sagen, außer, dass es mir noch immer nicht gut geht. Also nicht körperlich, sondern psychisch, schon seit geraumer Zeit, was mir langsam wirklich ernsthafte Sorgen macht. Bin da unglaublich angeschlagen, und habe keine Ahnung, wie ich da wieder rauskomme. Also mal wieder eine totale Krise. Ja, richtig gehört, mal wieder. In letzter Zeit häuft sich das. Ich bin schon völlig fertig und sehe keinen Ausweg mehr. Habe einfach nicht mehr die Kraft, nach jedem Schlag wieder aufzustehen, befürchte, bald auf dem Boden liegen zu bleiben und zwar für immer. Habe einfach nicht mehr die Kraft zu leben, bin fertig! Mann, jetzt verbreite ich schon wieder ein so deprimierende Atmosphäre, ich hoffe mal (für die anderen), dass es nicht ansteckend ist.

Das Licht am Ende des Tunnels ist immer weiter entfernt, ich weiß bald nicht mehr, wohin ich gehen soll... Kein Ausweg...

Mittwoch, 26. August 2009

Das Einzige,...

... dass ich dazu sagen kann ist: Angst und gewissermaßen auch Wut. Alles in mir beschränkt sich zur Zeit auf die Angst. An etwas anderes kann ich nicht denken, andere Worte habe ich nicht...

Dienstag, 25. August 2009

Regen

Oh Mann, tut mir mein Nacken weh. Ich glaube, ich muss mich mal beim Filme gucken vernünftig hinsetzen... Jedenfalls kann ich meinen Nacken kaum noch bewegen, weil ich mich immer so auf mein Bett hinflätze und dann stundenlang gucke. Eigentlich kein Wunder, dass ich mir dann alles wehtut, oder? Aber es ist halt so, wenn ich sitze, merke ich ja nicht, wie ungemütlich es eigentlich ist. Egal, ich versuche jetzt halt, eine vernünftige Position zu finden. Was? Ach so, ja, ich gucke immer noch "X-Family". Das ist einfach zu geil, ne?! Auch wenn Aaron bisher kaum aufgetaucht ist (*traurig guck*), da können auch Xiu, Danson und Calvin nicht meine volle Begeisterung wecken. Was, ich gucke es ja trotzdem, also, sonst noch was???

Habe heute Dad geholfen, das Hochbett in Mais Zimmer abzubauen. Bis zum Ende der Sommerferien haben Mai und Mara ein gemeinsames Zimmer gehabt. Seit einiger Zeit aber haben beide ständig gemeckert, weil sie eigene Zimmer haben wollen. In den Sommerferien dann hat mein Dad angefangen, alles vorzubereiten, damit Mara nach oben zieht. Mais Zimmer wird jetzt völlig umgestellt und sie bekommt ein anderes Bett. War schon lustig, das Ding abzubauen, ne.

Wow, ich sehe gerade, dass es schon wieder regnet und zwar in Strömen. Nicht das mich das stören würde, ich bin ja drinnen. Heute Nacht fand ich den Regen sogar angenehm, es ist so einschläfernd, wenn man im Bett liegt und dem niederprasselnden Regen zuhört. Ich bin wirklich schnell eingeschlafen, nachdem es erstmal angefangen hat. Herrlich!

Sonntag, 23. August 2009

Addicted?

Wow, bin voll addicted nach "X-Family". Okay, nicht süchtig. Wie nennt man so was? Exzessives Gucken? Jedenfalls will ich unbedingt wissen, wie es weiter geht, was noch alles passieren wird und so. Ich meine, es gibt 55 Episoden! Ah, ich will unbedingt das Ende wissen. Mal im Ernst, ich mache eigentlich den ganzen Tag nichts mehr, als "X-Family" zu gucken. Okay, zwischendurch lese ich noch ein Buch, labere mit Mai, meinem lieben kleinen Schwesterle, aber sonst ... Ich finde es irgendwie voll süß, wie die Xia Mei ihre Mutter immer nennt, "Mom Darling".

Mai geht's noch immer nicht besser. Alter Schwede, ich will wirklich auf keinen Fall mit ihr tauschen! Und die arme Kleine muss sich ständig durch die Schule quälen, aber sie kann ja auch nicht einfach fehlen, ne.

Na ja, weiter geht's mit "X-Family"... Liebe Grüße!

Samstag, 22. August 2009

Grillen

Bei dem schönen Wetter heute haben wir gegrillt. Ich liebe es! Nachher saßen wir dann alle in der Sonne und haben Eis gegessen. So was macht man viel zu selten, finde ich. Es ist so herrlich entspannend und vor allem lecker! Aufräumen nachher musste natürlich - wer? Na wer wohl? Ein (schwarzes) Schäfchen namens Jan. Egal, hat sich gelohnt, da kann man auch mal aufräumen. Da ich es sozusagen gleich freiwillig gemacht habe, hat Mom nicht mal Zeit gefunden, zu meckern. Wenigstens das blieb mir erspart. Meine Laune könnte so gut sein, hätte Mom nicht kurz vorm Essen noch mal ne Tirade losgelassen... Man kann halt nicht alles im Leben haben, oder?

Hab wieder mit ner (taiwanesischen) Serie angefangen. Nachdem ich ja "KO One" zu Ende geschaut hatte, habe ich längere Zeit nichts mehr geguckt. Das heißt, ich habe zwischendurch mal die neueren Folgen von "Bleach" (dem Anime) geguckt. Jetzt habe ich, genauer gesagt gestern Nacht :-D, mit "X-Family" angefangen, wo auch Aaron Yan, Calvin Chen, Jiro Wang, Danson Tang und in einer sehr kleinen Rolle Wu Chun mitspielen. Vor allem Aaron hat da natürlich den Ausschlag gegeben... Da habe ich übrigens noch einen weiteren süßen Schauspieler entdeckt, nämlich Shu Chen/ Xiu. Er kommt bei weitem nicht an Aaron dran (das kann niemand :-D), aber trotzdem ganz süß...

Freitag, 21. August 2009

Schlechte Laune

Verdammt noch mal, lass mich mit diesem Scheiß in Ruhe!!! Nein, nicht du! Ich meine Mom damit. Die kann's auch einfach nicht lassen, ich bin eben fast durch die Decke gegangen. Erst quält sie mich den ganzen Tag und jetzt kann sie nicht mal ein Versprechen halten. Blablabla... Ich glaub ihr gar nichts mehr! Wird die es echt nie müde, einen den ganzen Tag anzumotzen oder macht es ihr etwa noch Spaß? Fast glaub ich es. Hätte sie sich halt keine Kinder anschaffen sollen, Mann, ey! Ich halt's nicht aus. Ich glaube, der Storch hat mich damals bei der falschen Familie abgeliefert... Sorry, ich bin zu wütend, um an etwas anderes zu denken. Ein Einsiedlerleben auf dem Mond wird für mich immer verführerischer...

Donnerstag, 20. August 2009

Rosenkrieg 4

Sorry!

nicht mehr verfügbar

not avaiable any more

Mittwoch, 19. August 2009

Ein schwarzes Schäfchen

Bin immer noch ziemlich aufgewühlt, irgendwie kann ich mich gar nicht beruhigen. Und kaum habe ich es geschafft, mal ein bisschen ruhiger zu werden, passiert was neues, über das ich mich aufrege und fast in die Luft gehe. Warum kann sie mich nicht einfach in Ruhe lassen? Ich wünsche mir schon, unsichtbar zu sein. Ständig bin ich auf der Flucht vor ihr, immer in der Hoffnung, dass sie mich nicht sieht und mich in Ruhe lässt. Aber irgendwie hat sie ein Gespür dafür, immer dahin zu kommen, wo ich gerade bin und vom Anklopfen hält sie ja sowieso nichts, wie ich ja schon an anderer Stelle bemerkt habe. Aber langsam übertreibt sie. Wie gesagt, ich halte es nicht mehr aus.

In jeder Familie gibt es ein schwarzes Schaf, oder nicht? Das wird zumindest immer wieder gesagt... In unserer Familie bin eindeutig ICH das schwarze Schaf. Schon als kleines Kind war das so. Immer habe ich mich an allem schuldig gefühlt. Manchmal hat Mom da nur Scherze gemacht, aber ich hab das ernst genommen und mir eingeredet, ich hätte all das wirklich gemacht. Dieses Gefühl des Schuldigsein, an allem, egal was, das habe ich bis heute noch.

Übrigens finde ich schwarze Schäfchen (jetzt also wirklich die Tiere) viel süßer als weiße... Identifiziere ich mich etwa mit ihnen? o.O ... Hm!

Aber ich will euch andere mit meiner miesen Stimmung nicht niederdrücken... Macht euch nen schönen Tag!

Dienstag, 18. August 2009

Leben?

Sauer,
aufgebracht,
wütend,
verzweifelt,
traurig...
Warum lässt sie mich nicht einfach in Ruhe?
Ich kann nicht mehr...
Ich will nicht mehr.
Es wird mir zu viel.
Alles!
Das Leben ist unerträglich!
Dieses Leben...
Ich will weg - weit weg.
Und nie mehr wieder kommen.
Ruhe!
Nur Ruhe.
Und Frieden!
Alleinsein...

Montag, 17. August 2009

Zum Mond auswandern

Mannomann, ich habe wirklich keine Ahnung, wie Mai heute die Schule überlebt hat. Ich meine, am Sonntag ging es ihr unglaublich schlecht und auch heute war's nicht viel besser. Jedenfalls hat sie den ganzen Nachmittag geschlafen. Den Abend über lag sie im Bett und hat gelesen. Eigentlich hatte ich da ja einen Film mit ihr sehen wollen, das wurde allerdings von Mom vereitelt, die mich einfach dahin mitgeschleppt hat. Wohin? Das wollt ihr nicht wissen. Also ich hatte keinen Bock, aber wenn Mom in einem gut ist, dann, andere (und vor allem ihre Kinder) zu etwas zu zwingen, was die eigentlich nicht wollen. Man (und frau) kann mit ihr dann auch nicht diskutieren, sie hört nicht zu. Nur ihre Meinung zählt dann... Zum Kotzen! Ich weiß heute schon, dass meine Kinder auf jeden Fall anders erzogen werden. Wenn ich genau so werden würde, wie meine Mutter, würde ich mich umbringen! Na ja, auf jeden Fall wurde es dann nichts mehr mit dem Film. Denn jetzt ist es einfach schon zu spät, die Kleinen müssen bald ins Bett, da ja Schule wieder angefangen hat. Die Armen! Obwohl... Ich bin eigentlich immer gerne zur Schule gegangen. Nein, nicht weil ich ein Streber gewesen wäre, im Gegenteil. Ist ja auch egal. Ich meine, Leute, die chilligste Zeit in seinem Leben hat man nun mal als Schüler, oder etwa nicht? Gut, da sind die Hausaufgaben, aber die sind ja, mal ehrlich, auch nicht so das Schwerste. Zugegeben, die Biohausaufgaben in der 12 und 13 waren oft sehr schwer und oft konnte man die nur mit stundenlangen Recherchen im Internet lösen, aber dafür waren sie auch interessant, im Gegensatz zu anderen Hausaufgaben, die zwar nicht so schwer und zeitaufwändig, dafür aber wesentlich langweiliger und uninteressanter waren. Blablabla, wen interessiert das schon? Nicht mal mich!

Alter, habe ich vielleicht Kopfschmerzen! Nicht auszuhalten. Vorhin bin ich fast umgekippt, Mann, wäre das peinlich gewesen. Zum Glück konnte ich mich fangen und das Schwindelgefühl überwinden.

Nachdem das neue Buch meines Bruders tagelang, ach was wochenlang, hier auf meinem Tisch gelegen hat, weil ich das ja unbedingt mal lesen sollte (hat Mom gesagt, nicht Kyo), ich aber nie Lust dazu hatte, weil es so langweilig aussieht, habe ich mich gestern mal doch entschlossen, es zu lesen, damit es endlich mal nicht mehr hier liegt. Und, was soll ich sagen? ... Es war wirklich interessant und spannend. Hab's heute den ganzen Nachmittag gelesen. Ich? Ja, ich bin eine Leseratte, ein Bücherwurm, keine Ahnung, was es da noch für Bezeichnungen gibt. Ich kann stundenlang in andere Welten abtauchen, sei es im Film oder im Buch. Mein ganzes Zimmer ist vollgestopft mit Büchern. Einige habe ich wahrscheinlich schon zehn Mal gelesen! Oder sogar noch öfter... Ich bin ständig auf der Suche nach neuen coolen Büchern. Ein Mal im Monat bin ich der Stadtbücherei zu finden, wo ich mir mehrere Bücher ausleihe. Und dann wird bis spät in die Nacht gelesen... Aber das interessiert euch wahrscheinlich nicht. Soll ich jetzt einen Appell starten? So à la Leute, lest mehr Bücher, Lesen bildet, etc? Um irgendeinem Anspruch der Gesellschaft zu entsprechen? Ich lass das mal sein, viel zu langweilig. Wer nicht lesen will, wird sich davon sicher nicht stören oder überzeugen lassen. Stimmt's oder habe ich Recht?



Und ich könnte wirklich ausrasten!!! Warum lässt Mom mich nicht einfach in Ruhe? Was habe ich ihr getan, dass sie mich so behandelt? Ich würde am liebsten ganz weit weg gehen, am besten, ans Ende der Welt, wo sie mich nicht finden kann. Oder zum Mond auswandern, nur um endlich von ihr in Ruhe gelassen zu werden!!! Ich halte es hier einfach nicht mehr aus! Ich werde hier noch verrückt! Ich könnte den ganzen Tag heulen!

Sonntag, 16. August 2009

Drei Ausrufezeichen

Heute Morgen hatten Lynnie und ich unseren Spaß, wir haben die ganze Zeit voll abgegeiert, über alles Mögliche und Unmögliche. Was die immer von ihrem Bruder erzählt, ist ja wirklich lustig. Zum Beispiel schmeißt er sie morgens früh aus dem Bett, damit sie mit ihm joggen kommt, weil er alleine keine Lust hat. Auch wenn das heißt, dass er sie das letzte Stück schleppen muss, weil sie nicht mehr kann. Und während er sie trägt, joggt der noch weiter... Ich sag nur Respekt! Wenn man so was aushält... Egal, wir hatten jedenfalls voll die Langeweile und so.

Mai geht's wieder schlechter, sie hat die ganze Nacht rumgeheult vor Schmerzen und morgen fängt die Schule wieder an! Sie liegt schon den ganzen Tag im Bett und kann sich praktisch nicht rühren. Und die Ärzte haben keine Ahnung, was ihr fehlt. Ich sag's ja, Ärzte! Obwohl, vielleicht hat Mai auch nur das Pech, Kassenpatientin zu sein, wer weiß, wenn sie Privatpatientin wäre, vielleicht hätte man (sprich: die Ärzte) dann mal was gemacht, um ihr zu helfen, aber so kann man an ihr doch nichts verdienen. Das hasse ich auch so an Deutschland, Kassenpatienten haben oftmals voll die Nachteile. Und jetzt wollen die die Beiträge auch noch erhöhen, von wegen Schweinegrippe und so. Während der Wirtschaftskrise. Wie soll man das denn bitte noch bezahlen? Hey, Theorie: Die Schweinegrippe ist ein programmierter Virus, denn irgendwelche Regierungsleute in Auftrag gegeben haben. Dann führt man Zwangsimpfungen ein, die die Menschen auch noch selber bezahlen müssen und schon ist wieder Geld in den Kassen. Okay, es hapert an einigen Stellen in meiner Theorie und selbstverständlich (!) würde die Regierung so etwas niemals tun, aber wenn man so ein bisschen nachdenkt... Ist doch schon ein merkwürdiger Zufall, dass Weltwirtschaftskrise und Schweinegrippe fast zur selben Zeit auftauchen. ... Hat da jemand was gesagt? Ey, wir leben hier in einem freien Land, jeder darf seine Meinung frei äußern, schon vergessen? O weia, ich hoffe mal, keine Verschwörungsfanatiker nehmen meinen (ironischen) Gedankengang auf und machen da wer weiß was draus. Ich sag gleich, dafür bin ich dann nicht verantwortlich!!! (So, drei Ausrufezeichen!)

Was war eigentlich mein Thema? Ich fürchte, ich bin etwas abgeschweift... Aber das ist nur mal wieder typisch Jan. Passiert mir öfter oder sagen wir es genauer, ständig. Seht ihr, schon wieder. Und ich habe jetzt endgültig keine Ahnung mehr, was ich eigentlich sagen wollte. Egal, machen wir halt einen Themenwechsel.

Vorhin war Esmée hier und wir haben über vieles geredet. Gut, gequatscht haben wir, um bei der Wahrheit zu bleiben. Sie war ja jetzt drei Tage weggewesen in, ja wo eigentlich, ich habe keine Ahnung... Auf jeden Fall hatte sie viel zu erzählen, vor allem lustiges. Es läuft eigetnlich immer darauf hinaus, dass wir beide uns volllabern, wenn wir mal aufeinander treffen. Was ja auch so selten ist, weil wir ja Nachbarn sind. Da sieht man sich höchstens einmal im Schaltjahr. (Muss ich jetzt dazu schreiben: Achtung, Ironie!? :-D) Na ja, sie wollte sich ja nur kurz ein Buch ausleihen. (Das kurz bezieht sich auf die geplante Anwesenheitszeit bei mir.) Ein Buch hat sie sich zwar genommen, allerdings ging der andere Plan nicht auf. Aus dem kurz wurde ein lang. Und dann lohnte es sich eigentlich schon nicht mehr, sich ein Buch auszuleihen, weil sie bald zu einem Geburtstag fährt. Mitgenommen hat sie es trotzdem, auch wenn ich ehrlich nicht weiß, wann sie es denn lesen will, sonst hat sie doch keine Zeit, sie fängt doch jetzt wieder an zu arbeiten... Hm, nicht mein Problem. (Und wieder bin ich voll am Abschweifen... Ich weiß nicht mehr, was ich eigentlich schreiben wollte...)

...

...Na ja, dann ist es ja auch egal. Bye!

Samstag, 15. August 2009

Nicht wann - wieviel!

Wieder einmal heißt es: Sie sind wieder da. Mom, Keiji und Mara nämlich. Das Zeltlager ist vorbei und heute Mittag sind sie nach Hause gekommen, mit einem Berg dreckiger Wäsche, müde und dreckig. Keiji ist nach dem Duschen natürlich sofort an den PC, der Suchti :-D. Der PC ist das, was er vermutlich am meisten vermisst hat... Jungs, ne. Was würde ich vermissen? Mein Bett, das Badezimmer, meine Ruhe! Nicht den PC! Tja, das ist halt Keiji. Ich wundere mich nur, warum Mom bisher noch so zahm ist. Na ja, ich vermute mal, das kommt von der Müdigkeit und morgen dann geht's los... Ohrenschützer aufsetzten! Ne, nicht jetzt, morgen! Jetzt kann ich leider nicht mehr erst so spät schlafen gehen, sondern um eine vernünftige Uhrzeit. Und nicht bis spät noch Filme, Serien oder Animes reinziehen, schade! Das fand ich immer so cool...

Außerdem bedeutet die Tatsache, dass Keiji und Mara wieder da sind auch, dass mein kleiner Cousin und meine kleine Cousine wieder ständig bei uns ein und aus gehen werden und zwar nicht irgendwie sondern lärmend! Störend. Kommst du aus deinem Zimmer ist die erste Person die du siehst nicht einer deiner Geschwister sondern einer von diesen beiden Nervensägen. Die letzte Woche waren sie gar nicht bei uns, das war so schön!

Ich sitze jetzt gerade in der Abgeschiedenheit meines Zimmers, mit verschlossener Türe, höre Fahrenheit (wer's genau wissen will, gerade läuft "Yue Lai Yue Ai") und genieße sozusagen die Ruhe vor dem Sturm. So muss man es leider nennen. Außerdem glaube ich, arbeite ich gleich am "Rosenkrieg" weiter. Muss mal sehen, ob die Muse mich küsst oder nicht. Das heißt, küssen wird sie mich nicht, ich küsse nicht jeden :-D, aber mal sehen, ob sie die Farben in meinem Inneren weckt und somit auch meine Kreativität. Immerhin habe ich gerade recht gute Laune. Ja, nur recht gute, da sind immer noch einige Faktoren, die mich traurig machen... Aber ich bin ja auch mehr ein Kind der Traurigkeit als eines der Fröhlichkeit. Eigentlich ist der Begriff fröhlich sogar ein Fremdwort für mich. Ich bin durchgeknallt, nicht fröhlich!

Ich weiß, ich weiß, nach müde kommt blöd und nach blöd kommt bescheuert, aber ich bin immer durchgeknallt, egal ob ich müde oder wach bin, gute oder schlechte Laune habe oder traurig bin. Es ändert sich dabei nur der Grad des Durchgeknallt sein... Aber jetzt reichts! Langsam nimmt das Ganze beängstigende Züge an. Keine Angst, das ist nicht ansteckend. Und nein, man sieht es mir nicht an...

Ergebnis nächtlichen Gesprächs

Hab ich schon mal erwähnt, wie spontan ich bin? Tage später erst fällt mir eine wirklich gute Antwort ein. Dann, wenn außer mir jeder die ganze Situation schon wieder vergessen hat. Ich meine, ich behalte meine Antwort dann für mich, sonst würde man mich ja noch für blöd oder so halten, aber manchmal ist das schon ärgerlich...

Egal, darüber wollte ich eigentlich nicht reden. Mir fällt nur gerade spontan was ein, deswegen kam ich darauf. Das heißt, so spontan ist das jetzt auch nicht, gestern Abend, okay, zugegeben, es war schon Nacht..., habe ich noch mit Mai gelabert und wir kamen, wie immer, von einem Thema zum nächsten und dabei haben wir halt auch das angesprochen. Na ja, egal. Jedenfalls erinnere ich mich gerade an eine Situation, die vor mehreren Jahren vorgefallen ist, ich war ungefähr zwölf. Damals trug ich eine Zahnspange und musste geröngt werden, also, mein Kiefer. Die Helfer da fragte dann so ein paar Sachen, halt so normal vorm Röntgen, ne. Wann wurde man das letzte mal geröngt und so was halt. Eine Frage lautete dann, ob ich (ich war elf/zwölf!!!) schwanger sei. Meine Mom, die auch da war, ich glaube, sie war gerade geistig nicht ganz da oder so, antwortete "Ja" und ich ganz entsetzt "Nein!". Mom dann aus ihrer Versenkung auftauchend, checkte, was gerade vorfiel und meinte dann auch nein. Aber ich dachte echt: "Ich kann doch noch gar nicht, wie soll das denn gehen?" Im Nachhinein finde ich das wirklich lustig...

Morgen kommen Mom, Keiji und Mara wieder. Dann wird es wieder laut hier und so. Es war so schön nur mit Dad, Kyo und Mai. Herrlich, so könnt's immer sein. Das einzig gute ist nur, dass ich dann nicht mehr für's Kochen zuständig bin, yeah! Das mag ich nämlich ehrlich gesagt, gar nicht! Ich esse lieber, als dass ich das Essen vorbereite... Apropos essen... ich habe Hunger, mal wieder... Irgendwas stimmt echt nicht mit mir.

Ich muss mich mental schon mal vorbereiten... Mom hat sicher wieder was zu meckern und so. Das geht bei mir aber meist zum einen Ohr rein und zum anderen wieder raus und zwar nicht, weil nichts dazwischen ist, sondern weil ich einfach nicht zuhöre. Das kann ich echt gut. So zu tun, als würde ich mir das Gesagte zu Herzen nehmen und in Wirklichkeit keinen Schimmer haben, was eigentlich abgeht, so bin ich halt. Typisch Jan halt!

Freitag, 14. August 2009

Rosenkrieg 3

Sorry!

nicht mehr verfügbar

not avaiable any more

Donnerstag, 13. August 2009

Keine Worte

Ich bin heute traurig, sauer, aufgebracht. Und ich bin echt nicht in der Stimmung, irgendetwas zu erzählen. Habe heute fast den ganzen Tag nur geweint und weiß auch einfach nicht, was ich sagen könnte... Alles in mir ist leer, keine Worte, keine Farben, keine Musik, keine Bilder, nichts. Ich hasse dieses Gefühl! Fühle mich wertlos, unnütz, ungeliebt,... Warum habe ich nie Glück? Warum trifft das Unglück immer mich? Was soll ich denn jetzt machen? Ratlos! Hilflos! Ich könnte schreien, um mich schlagen, jemanden schlagen... Hab mir schon fast meine Hand abgebissen. Wenn ich sauer oder traurig bin und am liebsten schreien will, beiße ich mich immer, in die Hände oder Arme. So tue ich niemand anderem weh. Und ich bin auch so schon verletzt. Habe keine Worte mehr...

Mittwoch, 12. August 2009

Bis spät in die Nacht

Ist richtig angenehm, wenn man sturmfreie Bude hat. Mom ist ja nicht da und Dad hatte Nachtschicht, was macht Jan-Emi? ... Na was wohl? Wer's nicht erraten kann, hat Pech gehabt, ich werde es nicht genauer sagen (ey, jetzt keine dreckigen Gedanken!!!), wer's nicht weiß, hat auch nichts verpasst, ne.

Inzwischen habe ich mich schon überwunden und "KO One" zu Ende geschaut. Ich muss zugeben, ich bereue es nicht! Ist wirklich cool, kann ich nur weiterempfehlen! Das Ende finde ich zwar ein bisschen doof, aber na ja, viele Filme und Serien enden schließlich nicht so, wie man es gerne hätte, oder? Aber ich muss schon sagen, als die ***-An Qi wieder weg war. Diese Sache mit Xiao Yu und An Qi und Da Dong hat mir nicht gefallen. (Wer keine Ahnung hat, worüber ich rede: Pech gehabt :-D, schaut euch halt die Serie an.) Mein neues Problem ist jetzt nur: Was schaue ich als nächstes? Das ist jetzt die große Frage, aber ich mir eigentlich sicher, dass ich was finden werde! Sonst wäre ich ja nicht, ne! Muss mal gucken, wo Aaron noch mitspielt, ob da was cooles dabei ist...

Höre gerade schöne Fahrenheit- Musik, sie ist einfach herrlich, kenne keine Band, die schönere Lieder hat. Außerdem ist das mal ne Band, in der ich jedes einzelne Mitglied mag. Nicht mal bei Arashi oder Korni war das so! Da gab's immer welche, die ich bei aller Liebe zur Band und ihren Songs einfach nicht so toll fand. Aber bei Fahrenheit sind alle vier einfach nur geil! Vor allem natürlich Aaron :-D...

Hab ich schon mal erwähnt, dass ich ein Nachtmensch bin? Ich weiß es nicht mehr genau... Nachts bin ich echt am kreativsten. Zum Beispiel sind alle bisher bestehenden Teile vom "Rosenkrieg" nachts entstanden und auch sonst viele Storys und Texte von mir. Nachts bin ich wacher und lebendiger als am Tag... Manchmal stört es schon, wenn man nachts nicht schlafen kann und tagsüber nicht wirklich wach ist... Zum Beispiel wenn man zur Schule muss. Irgendwie ist dann der ganze Tagesrhythmus, oder sagen wir mal besser (was heißt hier wir? ICH!) mein ganzer Lebensrhythmus durcheinander. Aber das ist er schon, seit ich denken kann. Ich konnte nie gut einschlafen am Abend, inzwischen ist es eine reine Qual. Vielleicht sollte ich nur Nachtschichten schieben und den tagüber schlafen? Andrerseits... Obwohl, für Nachtschichten wird man besser bezahlt, oder? Vielleicht überlege ich es mir nochmal... Aber nicht jetzt! Hab noch was zu tun. Bye!

Montag, 10. August 2009

Fehlendes A

Das "A" meines Laptops geht mir übelst auf die Nerven. Irgendwie klemmt das oft. Und wenn ich dann überprüfe, ob das a auch wirklich da ist, fehlt es oft! Ich weiß nicht, wie oft ich hier schon ein "ds" stehen hatte, weil dieses blöde a nicht so will, wie ich will. Bei meinen Passwörtern, die ein a haben (hben!) gucke ich immer zweimal, ob das Passwort wirklich komplett ist oder nicht. Es ist wirklich furchtbar nervig. Also, wenn euch mal irgendwo ein fehlendes "A" bei mir auffällt, nehmt es mir bitte nicht böse, dann kann ich nichts dafür! Dann hat die Taste mal wieder geklemmt und ich habs nicht gemerkt, obwohl ich schon immer extra drauf achte! Warum gibt es auch so viele Wörter mit nem a? Da sollte man doch wirklich mal (ml) was ändern!!! Oder auch nicht, wegen mir muss man die Welt jetzt nicht auf den Kopf stellen, so egoistisch bin ich nicht!

Wegen der Familienfeier hat meine Mom übrigens keinen Stress gemacht, ich vermute mal, weil sie einfach keine Zeit hatte, sie ist, kurz nachdem (nchdem...) sie nach Hause gekommen ist, schon wieder gefahren. Die folgende Woche sind nämlich Mara und Keiji auf einem Zeltlager. Seit Samstag bis Samstag, so lange sind wir die los :-D... Ne, quatsch. Mai sollte/wollte eigentlich auch mit, kann aber doch nicht, ihr geht es ja immer noch schlecht und sie würde das nicht durchstehen, weil man da die ganze Zeit unterwegs ist, ständig Sport und Geländespiele macht und so. Das würde Mai nicht durchstehen, daher bleibt mein Schwesterle also zu Hause. Meine Mutter fährt aber hin. Sie fährt seit Jahren schon mit, als Köchin. Das heißt, ich bin mal wieder "Hausfrau". Aber ich muss schon gestehen, dass es ohne Mom wesentlich entspannter ist. Mein Dad kriegt nicht die Hälfte von dem mit, was ich tue und kann daher keinen Stress machen. Vor allem kommt er nicht einfach in mein Zimmer rein.

Oweia, mir fällt gerade auf, wenn mein blödes "a" klemmt, heiße ich ja dann "Jn-Emi" und nicht mehr Jan-Emi... Gefällt mir nicht! Muss drauf achten, dass mein a im Jan niemals fehlen wird. Sonst ist es mir im Prinzip egal, aber in meinem geliebten Namen darf es nicht fehlen...

Ich sag Bye oder Ci(a)o... :-D!!!

Sonntag, 9. August 2009

Familienfeiern

Bin gerade von der Verlobungsfeier meiner Tante nach Hause gekommen. Wir haben nicht groß gefeiert, das wollte meine Tante nicht. Trotzdem, es waren noch mehrere Leute von seiner Seite da, Geschwister und so und auch einige seiner Kinder und Enkelkinder. Das die Feier dann doch mit sehr vielen Leuten war, obwohl von unserer Seite mehrere gefehlt haben. Ach so, ja, meine Tante ist schon was älter, die zweitälteste Schwester meiner Mutter und sie heiratet einen Witwer mit fünf Kindern und keine Ahnung wie vielen Enkelkindern, vier oder fünf. Drei seiner Kinder waren da, zwei Söhne und eine Tochter. Scheinen alle eigentlich ganz nett zu sein, auch wenn ich mich nicht unbedingt mit ihnen unterhalten habe. Na ja, mal sehen, was noch daraus werden wird, ne...

Ich hasse Familienfeiern, ich komme mir dann immer so überflüssig vor. Keine Ahnung, was ich mit den Leuten reden soll, in meinem passiert doch nichts aufregendes. Außerdem sind mir das immer zu viele Leute, ich hasse Menschenmengen, habe ich, glaube ich, auch schon mal gesagt. Vor allem hasse ich es dann, zuschaut. Und heute waren auch noch Fremde da, da bleibt mir doch jeder Bissen im Hals stecken. Das erste, was ich gemacht habe, als wir nach Hause kamen war, mir meine Schüssel Cornflakes mit Milch zu machen. Ohne die kann ich einfach nicht leben.

Meine Mutter kommt, mich zu nerven... Ich muss dann mal... Ich werde mir bestimmt so manche Vorhaltungen anhören müssen. Aber so bin ich halt. Kann ich nichts gegen machen...

Samstag, 8. August 2009

Rosenkrieg 2

Sorry!

nicht mehr verfügbar

not longer avaiable

Freitag, 7. August 2009

Hitze, Hunger und Ärzte

Gestern hatte ich wieder einen dieser unlustigen Tage, wo ich mich zu nichts aufraffen kann. Allerdings denke ich, dass da die unglaubliche Hitze dazu beigetragen hat. Man hat ja echt schon geschwitzt, wenn man nichts getan hat. Der einzige Grund, weshalb ich gestern aber nicht so richtig abgefuckt war, war, weil Mom nicht zu Hause war und mich so nicht aufregen konnte. Sonst wäre ein Wutanfall vorprogrammiert gewesen. Obwohl Wutanfall, ich habe keine Wutanfälle, hatte ich noch nie, bin ich ein viel zu gechillter Typ zu. Aber ich wäre, wenn Mom zu Hause gewesen wäre, vermutlich übelst schlecht drauf gewesen und so. Egal, warum sich Gedanken drüber machen, wenn’s a) schon vorbei ist und b) ja keinen wie auch immer gearteten Anfall gab. So, können wir das also abhaken. Aber die Hitze gestern war echt unerträglich, wäre ich rausgegangen, wäre ich vermutlich sofort zusammengebrochen.

Ich weiß echt nicht, was mit mir los ist. Seit vorgestern habe ich ständig Hunger. Dabei habe ich sonst nie Hunger, höchstens mal, wenn es was später Mittag gibt. Gestern zum Beispiel hatte ich um drei nachmittags schon wieder Hunger. Um die Zeit habe ich noch niemals Hunger verspürt. Gegessen habe ich da natürlich nicht, erst um fünf, wie jeden Tag. Aber genau wie vorgestern schon mehr, als gewöhnlich. Und trotzdem werde ich nicht satt. Das ist echt komisch. Bin ich krank? Was ist mit mir los? Nachts habe ich dann auch Hunger, was auch seltsam ist. Dabei esse ich nun wirklich genug. Ich verstehe es nicht!!! Mai hat mich schon angeguckt, als käme ich vom Mond, als ich gegen sechs sagte, ich hätte immer noch Hunger, weil ich sonst nach meinem Abendbrot immer satt bin, bis zum nächsten Tag. Alter, ich check das nicht. Zum Arzt gehen? Nichts da! Ärzte können mir gestohlen bleiben, ich bin doch nicht so beknackt und gehe zu einem! Wie sehe ich denn aus? Ärzte sind Menschen, die viel Mist labern, nichts tun und dafür noch Geld verlangen. Mal im Ernst, ist euch schon mal ein Arzt begegnet, der euch geholfen hätte? Nehmt zum Beispiel meine Schwester, Mai, die seit drei Monaten Schmerzen hat, ständig zum Arzt muss und schon im Krankenhaus war. Bis heute konnte keiner was machen, die labern blöd rum, „Kommen Sie in zwei Wochen noch mal“, blablabla und Mai? Die hat Schmerzen! Kann deswegen wahrscheinlich nicht mit zum Zeltlager, auf das sie sich schon so gefreut hat. Ärzte, ey! Kannste alle in die Tone kloppen. Und ich habe immer noch Hunger!!!

Zum Schluss noch ein schönes Zitat (von Will Quadflieg, wer auch immer das ist): „Nimm dich ernst, aber nicht wichtig!“ Obwohl, ich nehme mich selber weder ernst noch wichtig, noch mag ich mich in irgendeiner Weise. Daher kann ich es wohl kaum umsetzten... Ihr?

Eine hungrige Jan-Emi verabschiedet sich. Bye!

Donnerstag, 6. August 2009

Damals in Paris

Beim Stöbern in meinen alten Ordnern (bin gerade nämlich dabei, die alle zu ordnen und Dinge, die zusammengehören, zueinander zu ordnen), bin ich jetzt auf meine alten Paris- Fotos gestoßen. Hatte schon fast vergessen, dass ich mal da war. Ist auch schon ewig her. Damals, in der zehnten Klasse sind wir mit den Französisch- Kursen für zwei Tage nach Paris gefahren. Hab eigentlich kaum noch ne Erinnerung daran. Was ich auf jeden Fall noch weiß, ist, dass es ziemlich anstrengend war, wir waren eigentlich die ganze Zeit unterwegs und das natürlich zu Fuß. Wie sollte es auch bei Schulausflügen anders sein?

Untergebracht waren wir in einer Herberge, an die ich nun wirklich nicht zurückdenken möchte... Es war, obwohl die Reinigungsleute (Putzfrauen klingt so negativ) da gewesen sind, was wir ja gesehen haben, unglaublich dreckig und furchtbar ekelhaft! In der Nacht sind wir alle nicht unter die Decke gekrochen, weil die Lacken offensichtlich nicht gewechselt wurden. Und obwohl wir gern geduscht hätten, konnten wir uns da nicht überwinden. In der Dusche waren Haare, ja, und ich weiß nicht, was noch. Ehrlich gesagt, will ich es auch gar nicht wissen!!! Na ja, sind wir also nicht duschen gegangen. Da wir nur zwei Tage da waren, ging das ja noch.

Ich kann mich noch erinnern, dass wir, das heißt, meine beiden Zimmermitbewohnerinnen J. und S. und ich, abends (oder nachts, das weiß ich nicht mehr genau) zu den Jungen gegangen sind. Wir konnten nicht schlafen, das Zimmer war so ekelig und uns war langweilig. Bei den Junge saßen wir dann also, haben Fernseher geschaut (glaube ich), über alles Mögliche gelabert, Witze und Unsinn gemacht. Keine Ahnung mehr, was genau die Themen waren und so, auf jeden Fall war’s lustig. Auf einmal wurde die Tür von außen geöffnet und so ein Hoteltyp (finde ich ja auch krass, dass die dann einfach irgendwo in ein Zimmer gehen, dazu noch ohne anzuklopfen, sondern die Tür selber aufmachen... Oder? Ey, wir hätten uns beschweren sollen!) kam rein und meinte voll aufgebracht: „Ce n’est pas un bordel!“ (Ich denke mal, selbst die, die kein Französisch können, sind in der Lage diesen Satz zu verstehen – „Das ist kein Bordell.“) Dabei saßen wir Mädchen auf dem Boden und die Jungen auf ihren Betten und wir waren alle angezogen! Im ersten Moment waren wir natürlich erschrocken, als der Typ so plötzlich in der Tür stand. Um den Typen nicht noch weiter aufzuregen, sind wir dann abgezogen. Zurück in unserem Zimmer dann haben wir so angefangen zu geiern. Ich meine, die ganze Situation ist ja eigentlich auch nur lustig, vor allem jetzt im Nachhinein...

Ich poste euch hier noch ein paar Fotos die ich damals gemacht habe. Muss aber gestehen, dass ich keine Ahnung mehr habe, wie die einzelnen Gebäude heißen, außer halt dem Eiffelturm. Fragt mich also bitte nicht... Danke! :-D







Mittwoch, 5. August 2009

Bitte klopfen!!!

Wie ich das hasse, wenn meine Mutter einfach in mein Zimmer reinkommt, oder nicht mal reinkommt, sondern einfach nur mal reinschaut. Du sitzt gerade am PC und schreibst irgendwas, liest oder machst Gymnastik und auf einmal – Wumm! – Tür auf, Muttern schaut herein, grinst, und wieder raus. Mann, es kann ja wohl nicht so schwer sein, ANZUKLOPFEN, oder? Kennt die denn das Wort Privatsphäre nicht, oder was? Es kann ja auch sein, das ich mich gerade umziehe oder so. Und dann wundert die sich noch, weshalb ich so genervt bin. Ist doch klar, oder? Soll sie doch nicht immer bei mir reinschauen. Ihr wisst doch, wie das ist, wenn man ne Tür zuknallt, oder? Genauso ist das, wenn sie die Tür aufmacht, irgendwie so mit voller Wucht, als wäre da irgendein Widerstand. Hallo? Mann, ich kriege jedes Mal fast nen Herzinfarkt und die fragt dann noch: „Wieso? Hast du gerade was schlechtes gemacht?“ NEIN!!! Natürlich nicht! Ich kann ja nichts „schlechtes“ machen, weil ich genau weiß, dass die irgendwann – so bäm – in mein Zimmer kommt! Okay, das musste jetzt einfach mal gesagt werden! Hah, Mann, fühle ich mich erleichtert, ist schon wahr, dass man sich besser fühlt, wenn man das ausspricht, was einem auf der Seele liegt. Meine Schwestern sind gut erzogen, die klopfen an, meistens zumindest. Das heißt, Mai klopft immer, Mara vergisst es manchmal auch. Esmée klopft eigentlich nie, was mich auch immer ankotzt! Egal, irgendwann muss man ja auch ein Ende finden, sonst steigert man sich vollkommen in so was rein...

Themawechsel!

Bei „KO One“ komm ich gerade nicht so recht weiter. Seit ich weiß, dass sich „Ding Xiao Yu, KO 4“ (d.h. mein süßer kleiner Aaron...) in diese doofe Kuh („An Qi“) verlieben wird und deswegen Stress mit seinem Freund hat. Mann! Doch nicht in so eine hässliche! Die hätten wenigstens eine hübschere nehmen können! Ich habe wirklich keine Lust mir das anzusehen! Dabei würd ich schon gern wissen, wie das ausgeht, aber ich das will ich mir einfach nicht antun... Und etwas zwischendurch auslassen ist ja auch doof, dann checkt man nachher den Zusammenhang nicht mehr, weil dann einige Einzelheiten fehlen. Irgendwann wird ich mich wohl überwinden, aber nicht jetzt gerade. Dann schau ich lieber was anderes, ich weiß nur nicht was...

Moment, ich muss mal kurz was nachgucken. Mir fällt nämlich gerade etwas ein, was mir eventuell Probleme machen könnte...


...


... Okay, alles klar. Hat sich gerade erledigt. Hab noch Zeit genug. War nur kurz beunruhigt.. Muss ich aber zum Glück nicht sein!

Mir fällt gerade was zu meinem Problem mit meiner Mom ein... Wie wär’s, wenn ich einfach ein riesiges Schild an meine Tür pappe auf dem groß drauf steht: „Bitte klopfen!“ ? Würde das was bringen? ... Hm. Na ja, ich glaube eigentlich nicht. Meine Mutter würde sich davon nicht stören lassen. Außerdem denke ich, dass gerade Keiji dann seinen Spaß hätte, ständig reinzukommen ohne zu klopfen. Einfach, um mich zu ärgern. Es hätte also den genau entgegengesetzten Effekt. Ne, lassen wir das lieber. Sonst müsste ja auch mein süßer Babytiger von der Tür verschwinden. Muss ich mir wohl eine andere Lösung einfallen lassen... Wie heißt noch mal das Sprichwort? Abwarten und Tee trinken, oder? Okay, aber ich trinke, wenn’s beliebt, lieber Cappuccino :-D, und zwar jetzt. Bye!

Dienstag, 4. August 2009

Abgefuckt

Irgendwie habe ich einfach keine Lust auf nichts. Alles ist zu anstrengend, zu langweilig, ... An manchen Tagen überkommt mich so eine Stimmung, wo ich mich zu nichts aufraffen kann. Das spannendste Buch wird langweilig, der beste Film kann einen nicht packen, kennt ihr das? Oder bin ich die einzige, der das so geht? Das Problem ist dann ja noch, das mich an solchen Tagen schon Kleinigkeiten aufregen (tun sie sonst meistens auch, aber an solchen Langweil-, Sich nicht aufraffen können- Tagen ist es noch schlimmer). Aber gerade an diesen Tagen hat meine Mutter irgendwie den Dreh raus, mich zu nerven. Ich weiß nicht, ob sie dann merkt, dass ich schon übelst genervt bin, auf jeden Fall macht sie dann immer noch etwas, das mich noch mehr nervt und wenn ich dann gereizt reagiere (aber wirklich gereizt!), ist sie angepisst. Oder aber, sehr selten, findet sie das amüsant. Dann macht es ihr Spaß, mich noch mehr zu ärgern.

Und so sehr ich meine Schwestern auch liebe, an solchen Tagen könnte ich sie oft zum Mond schießen. Vor allem wenn ich dann trainieren oder lesen will und dann eine von ihnen kommt und einfach nicht mehr abzuschütteln ist. Da könnte ich wirklich ausrasten... Und die gucken dich nur mit großen Augen an und labern dich mit etwas langweiligem zu, was du schon wusstest oder aber gar nicht wissen willst. Oder aber es interessiert dich in dem Moment gerade voll gar nicht. Was sie natürlich nicht merken... Zum Kotzen so was... Na ja, ich muss auch zugeben, dass ich an solchen Tagen unausstehlich bin. Ich ertrag mich schon selber nicht, wie soll ich da noch andere ertragen, mal im Ernst?! (Das ist mal wieder typisch Jan, aber Tatsache ist nun mal, dass ich selber der Mensch bin, den ich am unerträglichsten finde, ist das noch normal?)

An einem solchen Tag, als ich mal übelst genervt war und fast ausgeratest bin (ich war kurz davor alles kurz und klein zu schlagen), bin ich einfach rausgerannt, in die Felder und habe mir die Seele aus dem Leib geschrien, weil ich sonst geplatzt wäre. Hätte mich irgendjemand gehört, hätte er sicherlich gedacht, ich sei verrückt geworden. In dem Moment selber wäre mir das eigentlich egal gewesen, im Nachhinein wäre es einfach nur peinlich, diesem Menschen dann noch mal zu begegnen. Zum Glück war niemand dort! Ich habe geschrien und bin gelaufen, bis ich praktisch K.O. war und nicht mehr konnte. Sehr langsam und widerwillig habe ich mich dann auf dem Nachhauseweg gemacht, aber mir ging’s besser. So was hilft wirklich! Am besten hätte es da noch zu meiner Stimmung gepasst, wenn es geregnet hätte, aber auch so war’s... befreiend, erleichternd!

Und jetzt gibt auch noch mein MP3- Player seinen Geist auf, mitten in einem schönen „Fahrenheit“- Lied... Also ehrlich, was zuviel ist, ist zuviel!

Montag, 3. August 2009

K.O.?

Für mich ist eigentlich schon klar, dass „Hana Kimi“ immer die geilste asiatische Serie bleiben wird, es kann einfach nichts geben, das besser ist als das! Bei Filmen und Serien bin ich – im Gegensatz zu den Schauspielern :-D – relativ standhaft, was das angeht. Ich finde schon seit ich weiß nicht wie vielen Jahren, auf jeden Fall mehr als fünf, dass „Black Hawk Down“ der geilste Film ever ist. Daher denke ich mal, bleibt das mit „Hana Kimi“ so, dass es auf Platz 1 ist. Es ist nur nicht so ganz klar, welche Version ich jetzt meine... Ich würde sagen, sie sind in etwa auf einer Höhe, die japanische Version ist vielleicht ein kleines Stückchen höher... Na ja, wie dem auch sei.

Die Serie, die ich mir gerade reinziehe, wieder eine taiwanesische, ist aber auch übelst geil. „KO One“ heißt die, die Hauptrollen werden von Aaron Yan (<3), Calvin Chen, Jiro Wang (alle drei von der Band „Fahrenheit“) und Danson Tang gespielt. Außerdem hat auch Wu Chun (von „Fahrenheit“) einen Gastauftritt. Es sind also alles solche Schauspieler, die ich gerne mag, was den Spaß an der Serie natürlich noch erhöht. Ich würde so gerne wissen, wie das Ganze ausgeht... Wann immer ich Zeit habe, ziehe ich mir eine Folge rein. Keiji, mein armes kleines Brüderchen, der solche Serien nicht mag (:-D), ist schon immer voll verzweifelt. War der schon, als ich die erste asiatische Serie, das war „Hana Yori Dango“, geschaut habe, der ist halt einfach kein Mädchen, ne?! :-D Denn Mai und Mara schauen auch gerne mit, wenn sie mal da sind und „Hana Kimi“ (beide Versionen) habe ich schließlich noch mal extra mit Mai geguckt (bzw. bei der taiwanesischen sind wir noch dabei). Bei der japanischen Version war sie ja noch im Krankenhaus und hatte nichts bekommen, und da hab ich mich halt entschlossen, mal die liebe große Schwester zu sein...Tja, Keiji, ein Mädchen müsste man halt sein. Auch meine Cousinen habe ich mit meinem Asien- Fieber schon angesteckt :-D... Obwohl, manchmal nervt’s schon, wenn meine kleine Cousine ständig irgendwas aus den Serien zitiert... Na ja, da muss man halt durch, ich mach’s ja auch gerne („I thought the knife was a fake“, „Did I say something?“, „Are you sleeping?” – “Sleeping”,… :-D), aber trotzdem… Man kann’s auch übertreiben!

Was ich gerade mache? Lindt- Schokolade essen und mir überlegen, wie meine Fantasy- Story „Rosenkrieg – Der Feldzug des Dämons“ weitergeht. Aber da will ich noch nicht zu viel verraten, sonst gibt’s ja keine Überraschungen mehr. Außerdem höre ich Radio (ja, mal kein „Fahrenheit“) und freue mich, dass ich nichts machen muss. Herrliches Gefühl!

Ein weiteres herrliches Gefühl ist es jeden Tag, wenn ich mit meinem Training fertig bin. Wenn ich dann auch fertig bin, ich fühle mich leicht K.O., verschwitzt und dieses Gefühl ist wirklich herrlich, denn es macht mir bewusst, dass ich was getan habe! Ich mag das wirklich. Das Training selber nicht, da würde ich mich am liebsten vor drücken, das ist immer so anstrengend, aber das Gefühl danach... Das ist es wert!

Jetzt läuft „Manos al aire“ von Nelly Furtado im Radio. Ich liebe dieses Lied! Ich sag dann mal Ciao und genieße das Lied. Bye!

Samstag, 1. August 2009

Rosenkrieg

Wie versprochen geht es heute in eine andere Welt, wenn auch nur mittels der Fantasie... Ich stelle euch den Anfang meiner neuen Fantasy- Story vor. Es ist nur der erste Teil, der ein kleine Einleitung gibt, wo und wann die Geschichte spielt und wie sie beginnt. Ich hoffe, es gefällt euch...

Sorry!

nicht mehr verfügbar

not longer avaiable