Freitag, 25. Dezember 2009

Merry Christmas

Fröhliche Weihnachten wünsche ich auf diesem Weg allen, die dies lesen. Ich hoffe. eure Festtage verlaufen so, wie ihr es euch vorgestellt habt. Friedlich, besinnlich, harmonisch, mit der Familie,... wie auch immer.

Verlief gestern genau so, wie ich es vorher auch schon vermutet hatte. Trotzdem wars eigentlich ganz schön. Man hat mit allen ein wenig geredet und blablabla. Ami ist mir tierisch auf die Nerven gegangen. Zu jedem musste sie einen Kommentar abgeben, ob nun passend oder nicht und obwohl sie in unserem Kreis der älteren Teenies und Jugendlichen bei weitem die Jüngste war. So ist sie halt, die Nervensäge. Zudem lief sie wie ein Schwanz die ganze Zeit einer meiner Cousinen aus Brasilien hinterher, dass es schon peinlich war. Na ja, außer für sie. Grandma war auch voll happy, ihren einzigen Sohn mal wieder zu sehen und mit ihm und seiner Familie nach mehreren Jahren wieder Weihnachten feiern zu können. Ihr macht die Trennung wirklich sehr zu schaffen. Und seiner Frau, meiner Tante, fiel etwas auf, was sonst keinem hier auffällt, nämlich dass ich viel zu ruhig bin. Ungewöhnlich ruhig. Sie meinte, mich würde man kaum sehen und hören. Und so bin ich immer! Aber außer ihr ist das noch nie jemanden (also in meiner Verwandtschaft, in der Schule wurde mir das oft genug gesagt...) aufgefallen. Aber sie ist auch ruhiger als meine anderen Tanten, die eher alle laut und impulsiv sind. Wie Mom halt, sind ja auch alles ihre Schwestern. Mai wurde es mal wieder schlecht, sie lag die Hälfte der Feier im Bett meiner Cousins. Die Arme!

Mit meinen bzw.unseren Geschenken, die meisten habe ich ja mit Mai zusammen gemacht, waren alle eigentlich zufrieden. Ich hab noch ein Buch zu Weihnachten bekommen. Gestern waren es elf Bücher, die ich noch lesen musste, eins habe ich heute durch (hab über fünfhundert Seiten von etwas mehr als sechshundert Seiten) gelesen! Jetzt sind es nur noch zehn.

Euch noch fröhliche Festtage! Alles Liebe!

Keine Kommentare: