Freitag, 4. Dezember 2009

Eindeutige Antwort

Und wieder ist Mai im Krankenhaus. Gestern Nacht noch sind meine Eltern mit ihr hin, weil sie ja die ganze Zeit Schmerzen und Bauchkrämpfe hatte. Die haben sie auch gleich da behalten. Und wissen bis jetzt noch immer nicht, was mein armes Schwesterle jetzt hat. Sie bekommt Transfusionen, das ist auch alles. Unfähig... Sie wollen sie jetzt noch eine Nacht zur Beobacgtung dortbehalten, morgen darf sie wahrscheinlich schon wieder nach Hause. Gebracht hat's ja nichts. Was ihr fehlt? Keine Ahnung...




Mom hat mal ne echt coole Antwort auf eine Frage gegeben. Ich weiß nicht mehr, wer gefragt hat und auch nicht mehr, was gefragt wurde, nur noch die Antwort. Sehr eindeutig antwortete meine Mom nämlich: "Nein, ich weiß nicht, ja vielleicht!" Also, in einem Satz. Sehr eindeutig, nicht? Man weiß jetzt genau, was sie wollte. Oder auch nicht, kommt halt drauf an. Aber die Antwort finde ich echt cool, ich meine, es ist alles drin. Für jede Frage dieser Welt könnte man sie ja eigentlich anwenden. Manche bekommen ein nein, andere ein ja, wieder ein anderer ein vielleicht und der letzte ein ich weiß nicht. Alle zufrieden, Mann. Ich darf das mal nicht vergessen, viel zu geil, Alter!




Ich habe eine neue Theorie (oder wie soll man's nennen?) entwickelt. Natürlich ist sie, wie so vieles, was ich mir ausdenke, nicht ernst gemeint. Also, passt auf: Es handelt sich um das "Ä-Ö-Ü-Essen". Und zwar nämlich: Frühstücken, mittägen und abendbröten. ^_^! Ich weiß ja nicht, was ihr sagt, ich find's lustig. Müsst ihr ja nicht, ich zwing keinen dazu. Das Ü fällt nur meistens bei mir aus, da ich selten frühstücke, weil ich ja am liebsten bis Mittag schlafe. Apropos schlafen: Wochenende! Ausschlafen! Na ja, zur Arbeit frühstücke ich auch nicht wirklich, da müsste ich einfach viel zu früh aufstehen. Ich verschlinge nur schnell ein Brot, das war's.



Und jetzt bleibt mir nochts mehr andres übrig, als euch ein schönes, erholsames Wochenende zu wünschen. Bye!

Keine Kommentare: