Donnerstag, 29. Oktober 2009

Freiheit?

Mir tun heute meine Füße unglaublich weh, erstens wegen dem Vorbereiten gestern, zweitens, weil ich heute auf der Arbeit ständig stehen musste. Sie tun mir wirklich leid, meine armen Füßchen... Na ja, Aufstehen heute war eigentlich nicht ganz so schwer, weiß auch nicht, warum, denn heute Nacht konnte ich irgendwie gar nicht einschlafen. Kurz bevor ich aufstehen musste, habe ich etwas höchst seltsames geträumt, ich weiß wirklich nicht mehr was. Jedenfalls, daran kann ich mich noch erinnern, das ist aber auch das einzige, gab es einen Countdown. Ich wüsste gern, wofür der in meinem Traum war... Als der Countdown runtergezählt war, also praktisch beim "Start", musste ich aufstehen, wurde ich geweckt. Wirklich genau in der Sekunde, als der Countdown praktisch bei null war. Fand ich irgendwie schon lustig und auch bemerkenswert, ich meine, wie oft ist euch so etwas schon passiert? Hab noch nie gehört, dass so was mal irgendjemanden passiert ist. Ihr?

Nachmittags habe ich mich zu Mai in ihr Bett gelegt, sie ist wieder mal ganz krank. Unter anderem Magen-Darm-Grippe. Na ja, wir lagen also da und haben uns unterhalten, gelacht und so. War ganz cool. Ich mag das hin und wieder mal. Tut ja nur unserer Beziehung gut. Ist das bei anderen Schwestern- Beziehung eigentlich auch so?

Muss heute zum Glück nicht zur Kirche für irgendwelche Vorbereitungen. Hätte ich auch keine Lust zu, ganz ehrlich! Esmée fühlt sich da so toll, weil meine Tante sie gebeten hat, die Organisation zu übernehmen. Sie erklärt nichts und erwartet trotzdem, dass alle nach ihrer Nase tanzen. Jedwedige Hilfe sieht sie als selbstverständlich an. Ist sie ja eigentlich auch, immerhin ist es unsere Tante, die da heiratet. Trotzdem finde ich, dass sie die einzelnen Leute ansprechen sollte und ihnen auch in einem ruhigen Gespräch erklären sollte, was er/ sie machen soll, etc. Findet ihr nicht auch? Außerdem scheint es immer so, als hätte sie selber keine Ahnung, was als nächstes getan werden muss und will trotzdem alles bestimmen. Ich hätte schon gestern deswegen anfangen können, zu kotzen. Sie benimmt sich wie keine Ahnung was. Nicht, dass ihr jetzt was falsch versteht, ich mag Esmée. Sie ist meine Cousine und ich verstehen mich generell sehr gut mit ihr. Aber ihre Egotrips hin und wieder kann ich voll nicht ab. Ihr würde es schließlich auch nicht gefallen, wenn man sie so behandeln würde, aber selber behandelt sie die anderen so. Alle sagen das. Mom, meine Tanten und sogar ihre Mutter selber, also jetzt zu ihrem Verhalten wegen dieser Hochzeit. Jedenfalls werden heute die Tische dekoriert und so. Da brauche ich nicht zu kommen, das machen meine Cousine und zwei meiner Tanten, die in dieser Hinsicht kreativer sind. Zu viele Leute wären da nur hinderlich, so viel ist das auch nicht. Um so besser für mich.



Ja, zum Bild des Tages. Heute ist der Himmel nicht zum Träumen, sondern eher ernüchternd. Klares, kühles Blau, dass irgendwie abweisend wirkt. Uneinladend. Kalt. Er wirkt fern. Okay, so crazy bin wahrscheinlich nur ich, dass ich so etwas sage... Trotzdem, es ist agnz genau meine Meinung. Und ich liebe den Himmel. Ja, ich denke mal, das Bild bringt diese kühle Atmosphäre des Himmels gut zum Ausdruck. Oder vielleicht seht ihr das gar nicht? Ich denke mal, dass viele Menschen den Himmel überhaupt nicht beachten, für sie ist er einfach da. Für mich ist er mehr! Alles!



So, dieses Bild ist aus meinem Fenster aufgenommen, sieht man sicherlich auch, hab's extra in diesem Blickwinkel aufgenommen. Irgendwas hat mich heute einfach dazu bewogen, das so aufzunehmen. Nennt es Inspiration oder Verrücktheit, Langeweile oder Kunst, ist mir egal. Für mich drückt das Freiheit aus. Das zu tun, was du willst. Meine Freiheit drückt sich vor allem in meinen Bildern aus, vor allem in denen vom Himmel. Die weite Ferne, das Unendliche, das kann man doch sicher verstehen, oder? Meine anderen Freiheiten mögen eingeschränkt sein (ja, ich weiß, das ist in sich widersprüchlich, trifft aber genau meine Situation), diese Freiheit, die ich im Betrachten und Fotografieren des Himmels finde, kann mir keiner nehmen!

Natürlich wieder Copright by Jan-Emi. Sorry Leute, muss sein! >.<

Keine Kommentare: