Dienstag, 22. September 2009

Erledigt

Bin wieder erledigt nach der Arbeit. Musste heute zum Glück nicht bis vier arbeiten, das wäre ja furchtbar gewesen. War morgens wirklich totmüde. Bin erst gegen halb eins eingeschlafen, im Bett lag ich schon viel früher, das ist nicht das Problem, und daher bin ich echt erledigt. Weil ich ja auch heute früher aufstehen musste, als gestern. Schlaucht ganz schön, vor allem nach der langen Phase des Ausschlafen- Dürfens oder Könnens. Na ja, hab die ganze Zeit über gegähnt, weil ich so ferig war. Brauche erst mal ein paar Tage, um mich an den neuen Rhythmus zu gewöhnen. Die Leute, mit denen ich zusammenarbeite sind zum Glück alle sehr nett und freundlich und so, das ist zum Glück kein Problem. War ja so meine geheime Befürchtung, dass ich mit den Leuten nicht klarkomme, weil ich eigentlich nie mit meinen Mitmenschen klarkomme, und bin es auch noch nie. Hier zum Glück nicht, sonst wär's ja eine Qual, dahin zu gehen.

Mai, mein armes kleines Schwesterle, ist gestern wieder ins Krankenhaus eingewiesen worden, es ging einfach überhaupt nicht mehr. Konnte dann aber gestern natürlich nicht mehr zu ihr, als ich nach Hause kam, fuhr Mom gerade los, sie zu besuchen. Und ich musste erst noch essen, etc. Außerdem war ich auch einfach fertig! Hoffentlich machen die Ärzte jetzt endlich vernünftig ihre Arbeit und helfen meiner Schwester!

Keine Kommentare: