Sonntag, 9. August 2009

Familienfeiern

Bin gerade von der Verlobungsfeier meiner Tante nach Hause gekommen. Wir haben nicht groß gefeiert, das wollte meine Tante nicht. Trotzdem, es waren noch mehrere Leute von seiner Seite da, Geschwister und so und auch einige seiner Kinder und Enkelkinder. Das die Feier dann doch mit sehr vielen Leuten war, obwohl von unserer Seite mehrere gefehlt haben. Ach so, ja, meine Tante ist schon was älter, die zweitälteste Schwester meiner Mutter und sie heiratet einen Witwer mit fünf Kindern und keine Ahnung wie vielen Enkelkindern, vier oder fünf. Drei seiner Kinder waren da, zwei Söhne und eine Tochter. Scheinen alle eigentlich ganz nett zu sein, auch wenn ich mich nicht unbedingt mit ihnen unterhalten habe. Na ja, mal sehen, was noch daraus werden wird, ne...

Ich hasse Familienfeiern, ich komme mir dann immer so überflüssig vor. Keine Ahnung, was ich mit den Leuten reden soll, in meinem passiert doch nichts aufregendes. Außerdem sind mir das immer zu viele Leute, ich hasse Menschenmengen, habe ich, glaube ich, auch schon mal gesagt. Vor allem hasse ich es dann, zuschaut. Und heute waren auch noch Fremde da, da bleibt mir doch jeder Bissen im Hals stecken. Das erste, was ich gemacht habe, als wir nach Hause kamen war, mir meine Schüssel Cornflakes mit Milch zu machen. Ohne die kann ich einfach nicht leben.

Meine Mutter kommt, mich zu nerven... Ich muss dann mal... Ich werde mir bestimmt so manche Vorhaltungen anhören müssen. Aber so bin ich halt. Kann ich nichts gegen machen...

Keine Kommentare: