Mittwoch, 5. August 2009

Bitte klopfen!!!

Wie ich das hasse, wenn meine Mutter einfach in mein Zimmer reinkommt, oder nicht mal reinkommt, sondern einfach nur mal reinschaut. Du sitzt gerade am PC und schreibst irgendwas, liest oder machst Gymnastik und auf einmal – Wumm! – Tür auf, Muttern schaut herein, grinst, und wieder raus. Mann, es kann ja wohl nicht so schwer sein, ANZUKLOPFEN, oder? Kennt die denn das Wort Privatsphäre nicht, oder was? Es kann ja auch sein, das ich mich gerade umziehe oder so. Und dann wundert die sich noch, weshalb ich so genervt bin. Ist doch klar, oder? Soll sie doch nicht immer bei mir reinschauen. Ihr wisst doch, wie das ist, wenn man ne Tür zuknallt, oder? Genauso ist das, wenn sie die Tür aufmacht, irgendwie so mit voller Wucht, als wäre da irgendein Widerstand. Hallo? Mann, ich kriege jedes Mal fast nen Herzinfarkt und die fragt dann noch: „Wieso? Hast du gerade was schlechtes gemacht?“ NEIN!!! Natürlich nicht! Ich kann ja nichts „schlechtes“ machen, weil ich genau weiß, dass die irgendwann – so bäm – in mein Zimmer kommt! Okay, das musste jetzt einfach mal gesagt werden! Hah, Mann, fühle ich mich erleichtert, ist schon wahr, dass man sich besser fühlt, wenn man das ausspricht, was einem auf der Seele liegt. Meine Schwestern sind gut erzogen, die klopfen an, meistens zumindest. Das heißt, Mai klopft immer, Mara vergisst es manchmal auch. Esmée klopft eigentlich nie, was mich auch immer ankotzt! Egal, irgendwann muss man ja auch ein Ende finden, sonst steigert man sich vollkommen in so was rein...

Themawechsel!

Bei „KO One“ komm ich gerade nicht so recht weiter. Seit ich weiß, dass sich „Ding Xiao Yu, KO 4“ (d.h. mein süßer kleiner Aaron...) in diese doofe Kuh („An Qi“) verlieben wird und deswegen Stress mit seinem Freund hat. Mann! Doch nicht in so eine hässliche! Die hätten wenigstens eine hübschere nehmen können! Ich habe wirklich keine Lust mir das anzusehen! Dabei würd ich schon gern wissen, wie das ausgeht, aber ich das will ich mir einfach nicht antun... Und etwas zwischendurch auslassen ist ja auch doof, dann checkt man nachher den Zusammenhang nicht mehr, weil dann einige Einzelheiten fehlen. Irgendwann wird ich mich wohl überwinden, aber nicht jetzt gerade. Dann schau ich lieber was anderes, ich weiß nur nicht was...

Moment, ich muss mal kurz was nachgucken. Mir fällt nämlich gerade etwas ein, was mir eventuell Probleme machen könnte...


...


... Okay, alles klar. Hat sich gerade erledigt. Hab noch Zeit genug. War nur kurz beunruhigt.. Muss ich aber zum Glück nicht sein!

Mir fällt gerade was zu meinem Problem mit meiner Mom ein... Wie wär’s, wenn ich einfach ein riesiges Schild an meine Tür pappe auf dem groß drauf steht: „Bitte klopfen!“ ? Würde das was bringen? ... Hm. Na ja, ich glaube eigentlich nicht. Meine Mutter würde sich davon nicht stören lassen. Außerdem denke ich, dass gerade Keiji dann seinen Spaß hätte, ständig reinzukommen ohne zu klopfen. Einfach, um mich zu ärgern. Es hätte also den genau entgegengesetzten Effekt. Ne, lassen wir das lieber. Sonst müsste ja auch mein süßer Babytiger von der Tür verschwinden. Muss ich mir wohl eine andere Lösung einfallen lassen... Wie heißt noch mal das Sprichwort? Abwarten und Tee trinken, oder? Okay, aber ich trinke, wenn’s beliebt, lieber Cappuccino :-D, und zwar jetzt. Bye!

Keine Kommentare: