Dienstag, 23. Juni 2009

Chaos

Juhuuu, da bin ich wieder, die Jan-Emi! Irgendwie habe ich, seit ich aus Berlin zurück bin, einen unglaublich hohen Adrenalinspiegel. Jedenfalls kann ich einfach nicht aufhören, durch die Gegend zu hüpfen, wie so ein Eichhörnchen, das auf Koffein ist. Langsam werde ich echt hyperaktiv. Dabei bin ich sonst eigentlich eher passiv. Immer diese Stimmungsschwankungen, dabei bin ich doch kein Teenager mehr... und verliebt bin ich auch nicht... hm, irgendetwas stimmt nicht mit mir, in letzter Zeit...

Obwohl, eigentlich müsste ich ja traurig sein... ich habe irgendwie ein Talent dafür, von Menschen enttäuscht und verletzt zu werden. Es ist ein Talent, das ich zu gerne verschenken würde! Es ist furchtbar! Aber egal, wem auch immer ich mich entschließe zu vertrauen, egal wer es ist, immer werde ich nachher enttäuscht. Von jedem! (Gut, es gibt kleine Ausnahmen, Katey und Mike haben mich bisher eigentlich noch nie wirklich enttäuscht. Aber die beiden nehmen sowieso eine Sonderstellung ein.)

Egal, ich möchte euch nicht deprimieren – und mich auch nicht. Schließlich habe ich gerade so gute Laune, auch wenn die letzte Enttäuschung noch nicht lange zurückliegt...

Moment, ich glaube, ich habe eine Idee, woher dieser Adrenalinüberschuss kommt!!! In Berlin, und vorher hatte ich den ja nicht, sind wir jeden Tag stundenlang rumgelaufen, bis uns die Füße weh taten. Seitdem ich zurückbin, mache ich das natürlich nicht mehr. Da war natürlich erst mal chillen angesagt! *Mit dem Finger schnips*, *ein Licht aufgeht*... aha, des Rätsels Lösung! Klingt zumindest logisch, oder? Ey, wer jetzt was anderes sagt, der bekommt eins auf die Nase. ... Kann euch ja egal sein, ich treffe euch doch sowieso nicht, so ein Mist!

Huh, so ein Chaos! Kann ich denn nicht einmal einen Gedanken zu Ende verfolgen und dann erst den nächsten denken? NEIN! Bei mir ist immer alles Chaos, meine Gedanken, meine Texte, mein Zimmer, meine Haare,... Typisch Jan, so bin ich halt! Wer damit nicht klar kommt, na ja, sein Pech. Wer nicht will. Der hat schon. Ich weiß nur nicht, was! Ähm, jetzt verstehe ich meinen Gedankengang selber nicht mehr... Egal, spielt ja keine Rolle, schließlich habe ich nie behauptet, dass das, was ich hier schreibe, irgendeinen Sinn hat, hatte oder haben wird... Heh! Hat da etwa jemand behauptet, ich sei chaotisch? Was? Ich selber – oh! Okay, okay, ich geb’s zu! Hat sowieso keinen Sinn, das zu leugnen. Ich lüge ja nicht. Ich verschweige nur manchmal den ganzen Zusammenhang. Ein unbestimmtes „Hm“, das jeder so deuten kann, wie er es möchte, das ziehe ich ganz klar vor. Dann kann zumindest niemand behaupten, ich hätte irgendetwas behauptet! Nach dem Motto „Ich verspreche nichts, aber das halte ich auch“. Wo ist der Sinn denn jetzt schon wieder geblieben? Wartet, ich geh ihn suchen...




....





....





Ne, die Suche dauert mir einfach zu lange... Da verliert man ja den Mut, das ist doch aussichtslos! „Suchet, so werdet ihr finden...“ Wer hat denn, bitte, so was gesagt? Von wegen, wenn man etwas sucht, findet man es nie im Leben! Erst wenn man schon lange aufgehört hat, nach etwas zu suchen, taucht das Verschwundene wieder auf – nur dass man es dann nicht mehr braucht! Zu spät! Eben. Nach dem Motto: Was verloren ist, wird niemals wieder gefunden werden...

Also dann, auf das ihr das findet, was ihr sucht, (mannomann, wie unglaublich oberlehrerhaft (?, heißt das so?) das wieder klingt... Ich hör jetzt wirklich auf, sonst steck ich euch noch an. Stellt euch eine Welt vor, in der alle so wären wie ich,... Mann, was für ein Chaos! Ich glaube, Chaos ist mein zweiter... tschuldigung, mein dritter Name.

Ciao, die chaotische Jan-Emi lässt euch für heute in Ruhe... :-D

Keine Kommentare: